Das Friedliche Kraut: Was Geschah Mit Kava Kava?

Published :
Categories : BlogKräuter und Samen

Das Friedliche Kraut: Was Geschah Mit Kava Kava?

Kava Kava wurde über Tausende von Jahren für den Freizeitgebrauch und in der Medizin verwendet, doch in den letzten zehn Jahren hat es nichts als schlechte Presse bekommen. Warum ist das geschehen und was sind die wirklichen Gefahren?

Von den Ureinwohnern der Inseln im Südpazifik wurde Kava Kava über Jahrtausende verwendet. Die getrocknete Wurzel wird in ein nicht-alkoholisches Getränk gemischt, das entspannt, die Stimmung hebt und sogar eine aphrodisierende Eigenschaft zeigt. Das Getränk wird immer in einer Gruppe genossen, sei es bei einem Treffen nach der Arbeit oder einem größeren gesellschaftlichen Ereignis. Kurz gesagt, Kava sorgt für eine gesellige und angenehme Zeit.

Bis vor ein paar Jahren war Kava unter den beliebtesten pflanzlichen Präparaten, die in Europa und den USA verkauft wurden, wobei alternative Ärzte es verschreiben, um Angst, Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen zu lindern. Im Jahre 2001 gab es jedoch ganz plötzlich Bedenken über die Sicherheit und Berichte, die die Verwendung von Kava mit Leberschäden in Verbindung brachten. In Europa wurde Kava schnell zu einer kontrollierten Substanz und der Vertrieb wurde eingestellt. Die Legitimität des Verbots wurde jedoch oft offen in Frage gestellt, da vor 2001 niemals Berichte über Leberschäden aufgetaucht waren und sogar Folgestudien keine Verbindung aufbauen konnten. Aber bevor wir uns weiter mit dem Verbot befassen, laßt uns einen Blick auf das Kraut selbst werfen.

Die Geschichte von Kava

Die Geschichte von Kava in der Südsee ist eng mit Sexualität und sinnlichem Genuß verbunden. Es gibt bei den verschiedenen Völkern, die die Region bewohnen, viele Märchen über seine Entdeckung, aber die meisten dieser Geschichten handeln von einer Art sexueller Begegnung mit der Pflanze. Die bekannteste Geschichte geht etwa so:

Vor vielen Äonen wuschen zwei Schwestern wilde Süßkartoffeln an der Küste der jetzt als Vanuatu bekannten Inseln. Unbemerkt von ihnen war ein paar Tage zuvor ein Reisender mit einem speziellen Exemplar der Kava angekommen und hatte es an genau dieser Stelle versteckt. Als die Schwestern ihre Süßkartoffeln reinigten, wuchs der Kava Pflanze ein neuer Trieb und kitzelte sanft die intime Stelle einer der Frauen. Sie war angenehm überrascht und suchte nach dem Ursprung ihrer Erregung und so wurde Kava entdeckt. Die beiden Schwestern untersuchten die Pflanze und beschlossen, sie mit nach Hause zu nehmen, um sie in ihrem Garten anzupflanzen und für die kommenden Jahre heimlich zu pflegen.

Vanuatu

Vanuatu

Zu der Zeit gab es "niedere" wilde Kava Sorten, die genutzt wurden, welche, die manchmal Fröhlichkeit auslösen würden und das nächste Mal dumpfe Kopfschmerzen - was die Verwendung wilder Kava zu einem Glücksspiel machte. Sobald die Kava der Schwestern herangereift war, brachten sie sie zu den anderen Dorfbewohnern ihrer Gemeinde und lobten sie als wahre Kava. "Wenn Ihr von dieser Kava trinkt, werdet Ihr nie wieder wilde Kava trinken. Diese Kava verleiht Euch die größte Freude," sagten sie.

Natürlich war jeder begierig darauf, sie auszuprobieren. Eine speziell ausgewählte Jungfrau aus dem Dorf bereitete die Kava vor, die den Männern des Dorfes gegeben wurde. Die Männer waren von der großen Freude, die die Kava ihnen bescherte überwältigt und waren sich einig, daß dies Kava sei, wie sie sein sollte. Von da an verwendeten die Schwestern Ableger der ursprünglichen Kava, um sie anzubauen, was die Kava ist, die bis zum heutigen Tag in der ganzen Welt verwendet wird.

Was soll die ganze Aufregung dann?

Obwohl Kava Kava seit Tausenden von Jahren ohne dokumentierte negative Wirkungen verwendet wurde, ließen die jüngsten Berichte vermuten, daß Kava Leberversagen verursachen kann, was zu Lebertoxizität führt. Infolgedessen wird Kava nun in einer Reihe von Ländern gesetzlich kontrolliert.

Es gibt zwei Gründe, die die dokumentierten Leberschäden erklären. Erstens werden traditionell nur die Wurzeln der Pflanze verwendet, um das Getränk herzustellen. Der obere Teil der Pflanze, einschließlich der Blätter, ist bekanntermaßen toxisch und wurde nie verwendet. Doch einige skrupellose Anbieter, die darauf aus waren ihre Gewinne zu steigern, verkauften auch die Blätter, ohne ihre Toxizität zu berücksichtigen. Einige Kava Lieferanten von den Fidschi Inseln berichteten, daß europäische Unternehmen große Lieferungen von Kava Blättern und Stängeln aufgekauft hatten, die traditionell nie verwendet wurden. Die Konsequenz war, daß eine "schlechte Charge" in Umlauf kam.

Kava Kava

Kava Kava Wurzeln

Der zweite Kritikpunkt bezieht sich auf die deutsch-schweizerische Studie selbst. Die Studie untersuchte 30 Fälle von gemeldeter Lebertoxizität, die durch Kava ausgelöst wurde und beschuldigte leichtfertig die Pflanze als den Schuldigen. Allerdings wies die Studie schwere Fehler auf, da Menschen, die schweren Alkoholkonsum aufwiesen oder verschreibungspflichtige Medikamente verwendeten nicht berücksichtigt wurden. Alkohol und Medikamente sind dafür bekannt, daß sie die Leber schädigen und eine Kombination mit Kava ist niemals empfohlen. Ganz offensichtlich ist hier asymmetrische Logik am Werk. Oder wie manche meinen, ist es kein Mangel an Urteilsvermögen, sondern eine sehr bewußte Entscheidung, um eines der meistverkauften Kräuter aus dem Regal zu nehmen. Schließlich hat Kava gezeigt, daß es sehr effizient ist - für einige einflußreiche Pharmaunternehmen vielleicht zu effizient.

Zusammenfassend scheint das Verbot von Kava das Ergebnis einer Anzahl von Faktoren zu sein. Zunächst einmal wurde die Studie von einem Pharmaunternehmen gesponsert, dann wurden die giftigen Blätter in den Zubereitungen verwendet und schließlich wurden Patienten mit bereits bestehenden Lebererkrankungen nicht berücksichtigt. Doch wie offensichtlich fehlerhaft die Ergebnisse auch sind, wurde diese Studie als primäre Rechtfertigung für das Verbot von Kava in ganz Europa hergenommen.

Also ist Kava sicher?

Das Kraut wurde über Tausende von Jahren sicher und ohne Berichte von Toxizität verwendet. Nur eine einzige Studie, offensichtlich eine zutiefst fehlerhafte, hat das Sicherheitsprofil in Frage gestellt. Wenn sie richtig zubereitet wird und keine bereits vorhandenen Leberschäden bestehen, gibt es kaum Hinweise darauf anzunehmen, daß Kava unsicher ist. Wie alles, kann Kava missbraucht und verantwortungslos verwendet werden. Wenn sie jedoch richtig und in Maßen verwendet wird, ist Kava eine sichere Methode, um sich zu entspannen und abzuschalten.

comments powered by Disqus