Cluster Kopfschmerzen mit Tryptaminen bekämpfen

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogPsychedelika

Cluster Kopfschmerzen mit Tryptaminen bekämpfen

Die Verwendung von Tryptaminen um Cluster Kopfschmerz zu bekämpfen mag extrem erscheinen, aber extreme Probleme erfordern extreme Lösungen und die Qual, die von Cluster Kopfschmerz ausgelöst wird, IST

Bevor wir zum Artikel kommen, ein Wort der Vorsicht; Du solltest wissen, daß Tryptamine sehr stark sind und bei höheren Dosen Halluzinationen und andere veränderte sensorische Rückmeldungen auslösen können und mit Vorsicht angegangen werden sollten. Verwende keine Tryptaminen wenn Du schwanger bist oder stillst, wenn Du an psychischen Prädispositionen leidest oder Fälle von psychischen Erkrankungen in der Familie bekannt sind oder wenn Du andere Medikamente einnimmst. Tryptamine haben sowohl physiologische, als auch psychologische Effekte und sollten nie ohne vorherige Rücksprache mit einem Arzt genommen werden (wir sind keine Ärzte und können keine medizinische Beratung anbieten). Und leider sind Tryptamine in fast jedem Land auf der ganzen Welt verboten - wir fördern keine illegalen Aktivitäten, aber ... gibt es natürliche Quellen von Tryptaminen, z.B. Zauberpilze (Psilocin, Psilocybin) und Hawaiianische Holzrose (LSA).

Die Verwendung von Tryptaminen um Cluster Kopfschmerz zu bekämpfen mag extrem erscheinen, aber extreme Probleme erfordern extreme Lösungen und die Qual, die von Cluster Kopfschmerz ausgelöst wird, IST extrem und manch "Clusterhead" nennt diesen unerträglichen Schmerz "das Biest" (er wird auch als Selbstmord Kopfschmerz bezeichnet und ist der schlimmste Kopfschmerz oder Schmerz irgendeiner Art, der der Medizin bekannt ist - nur, damit Du eine Vorstellung davon bekommst, von welchem Stärkegrad an Schmerzen wir hier reden).

Viele die an Cluster Kopfschmerz leiden haben herausgefunden, daß kleine (unterschwellige, nicht dazu gedacht Halluzinationen auszulösen) Dosen des halluzinogenen Tryptamins Psilocybin einen Anfall oder Zyklus des Biests verhindern oder beenden können. Andere Mittel um Anfälle zu verhindern, wie Steroide, Lithium und Verapamil variieren in ihrer Wirksamkeit und den Nebenwirkungen und obwohl Tryptamine durchaus ihre Gefahren bergen, glaubt die Clusterbusters Organisation, daß sie besser als die verschreibungspflichtigen Medikamenten sind, weil Tryptamine für die vorbeugende Verwendung wirksamer zu sein scheinen und mit der Sicherheit und Wirksamkeit von Sauerstoff beim Beenden eines Anfalles rivalisieren, während sie weniger Nebenwirkungen verursachen. LSD ist auch sehr effektiv und eine nicht-halluzinogener Verwandter davon wird derzeit weiter und bereits vielversprechend erforscht.

WECHSELWIRKUNGEN MIT VERSCHREIBUNGSPFLICHTIGEN MEDIKAMENTEN

Unglücklicherweise können einige Cluster Medikamente die Wrkungen der Tryptamine in einer unvorhersehbaren Art und Weise erhöhen, während viele andere, wie Triptane (z.B. Imitrex) und Steroide (z.B. Prednison), die Wirksamkeit der Tryptamine beeinflussen, was es notwendig macht, sich einer Entgiftung zu unterziehen, um den Körper vor der Tryptamin Therapie von diesen Substanzen zu reinigen. Nochmal, konsultiere Deinen Arzt und hol professionelle medizinische Beratung ein, bevor Du solcher Schritte ins Auge faßt. Er wird Dir helfen, eine Alternative zu finden und wird Dir für Anfälle in dieser Zeit sehr wahrscheinlich verschiedene wirksame Behandlungen empfehlen, denn es gibt physische Bewältigungstechniken (eiskaltes Duschen, heißes Duschen, ausgedehntes hartes Training oder Eisbeutel) und andere Notfallbehandlungen wie große Mengen Kaffee oder Energy Drinks mit Taurin oder Koffein oder das Einatmen großer Mengen von Sauerstoff durch eine Atemmaske.

DIE DOSIERUNG

Das Ziel der Verwendung von Tryptaminen ist, eine maximale Entlastung vom Cluster Kopfschmerz mit einem Minimum an psychedelischen Nebenwirkungen zu erreichen. Von Cluster Kopfschmerz Betroffene verwenden sie sowohl um einen Anfall oder Zyklus zu beenden, als auch dazu (erwartete) Attacken oder Zyklen zu verhindern. Einige haben herausgefunden, daß sie durch ein paar kleine Dosen das Biest bekämpfen können, bevor es entfesselt ist; dies kann einen Zyklus vollständig stoppen, bevor er beginnt oder zumindest die Schmerzen stark lindern. Andere nehmen alle fünf Tage kleine Dosen LSA oder Psilocybin, um einen Zyklus, der bereits begonnen hat, zu beenden.

DIE LINDERUNG

Die Wirkung von Tryptaminen kann zunächst überraschend schnell und vollständig sein, aber es ist nicht vorbei, bis es vorbei ist. Viele fühlen innerhalb von ein paar Stunden oder einem Tag oder zwei eine sofortige Linderung, aber der Cluster Kopfschmerz kehrt zurück und diese "Rückschläge" können schwerere oder leichtere Anfälle sein, was sowohl die Schmerzen, als auch die Dauer betrifft. Dies kann ein paar Mal passieren, aber schließlich verschwinden sie. Um diese Rückschläge zu bewältigen kannst Du auf die alternativen Behandlungsmethoden zurückgreifen. Wenn die Symptome anhalten oder allmählich zurückkehren, wird eine weitere Dosis erforderlich; manche brauchen nur zwei oder drei Dosen, um einen Zyklus zu beenden, während andere möglicherweise jede Woche oder zwei eine Dosis nachschieben müssen, wobei sie die Zeit dazwischen allmählich verlängern. Auch hierin sind die Menschen verschieden und der eine kann nach wenigen oder nur einer Dosis für Jahre schmerzfrei sein, während der andere selbst nach einer starken Dosis keine Erleichterung verspürt.

NEBENWIRKUNGEN

Kleine Tryptamin Dosen können bei wenig bis überhaupt gar keinen Nebenwirkungen maximale Linderung erzielen. Aber Tryptamine sind sehr wirksam und bereits eine moderate Dosis kann einen Rausch auslösen, als ob Du ein paar Bier getrunken hättest, aber mit anderer Wirkung, als bei einem Alkohol Rausch. Einige vom Cluster Kopfschmerz Betroffene berichteten bei der Verwendung von LSA um das Biest abzuwehren von Schläfrigkeit (während einige von keinen Nebenwirkungen berichteten). Jeder Mensch ist anders und natürliche Tryptamin Quellen variieren in ihrer Potenz, daher sollte man sich diesen Sustanzen mit besonderer Vorsicht nähern.

STAND DER FORSCHUNG

Bisher weiß niemand, wie und warum Tryptamine, in so kleinen Dosen und in wöchentlichen Abständen eingenommen, solch massive Schmerzen bezwingen können. Es wird spekuliert, daß ihre die Blutgefäße verengende Eigenschaft oder wie ihr Indol Ring Tryptamin Molekül in die serontonin Rezeptoren passt, eine Rolle bei der Bekämpfung des Biests spielen, aber das ist ernste Neurologie und es gibt noch viel zu lernen und weitere Forschung ist in Arbeit.

ANWENDERBERICHTE

Berichte von Nutzern in Diskussionsforen im Internet und Informationen, die aus Internet Fragebögen gesammelt wurden, zeigen, daß über 80% von ihnen eine spürbare Linderung ihrer Schmerzen erfuhren. Diese anekdotischen Berichte wurden von Dr. John Halpern und Dr. Andrew Sewell überprüft und 2006 an die National Headache Foundation Research Summit (Nationaler Forschungsgipfel der Kopfschmerz Stiftung) gesendet. Ihre Fallstudie wurde später in der Zeitschrift "Neurology" veröffentlicht und zeigt, daß 75% der Erkrankten, die an episodischen und 67% der an chronischen Cluster Kopfschmerzen leidenden von einer deutlichen Linderung berichteten.

RECHTLICHER STATUS

Wie bereits in der Einleitung erwähnt, sind Tryptamine in fast jedem Land auf der ganzen Welt illegal, egal für welchen Zweck Du sie verwenden magst. LSD ist überall und für alles eine illegale Substanz. Ayahuasca und andere DMT Mixturen sind ebenfalls illegal, außer Du gehörst einer bestimmten Religion an. Der Kauf bei einem Drogendealer auf der Straße ist keine wirkliche Option, nicht nur weil es illegal ist, sondern auch gefährlich und weil man nie weiß, welche Qualität und/oder Wirksamkeit das erworbene Produkt hat (außerdem sind Drogendealer nicht die zuverlässigsten Leute und hauen Dich vielleicht über's Ohr). Es gibt andere Wege, um Tryptamine zu erhalten, z.B. durch den Kauf von LSA Samen oder Zuchtsets für Zauberpilze, aber auch die sind illegal, sobald man sie ißt, beziehungsweise anbaut. Fazit: Du bist besser dran, wenn Du sie mit Bedacht und in aller Heimlichkeit verwendest und nie ohne erst Deinen Arzt zu konsultieren.