Anbautipp: Wie man seine Wärmesignatur verringert

Published :
Categories : BlogCannabisHanfanbau

Anbautipp: Wie man seine Wärmesignatur verringert

Eine auffällige Wärmesignatur ist eines der größten Geschenke an die Polizei, wenn es darum geht den Anbau von Cannabis im Innenbereich geheim zu halten. Hier sind ein paar Dinge, die Du...

...ausprobieren kannst um dagegen vorzugehen.

Wenn Du vor kurzem mal die Nachrichten gesehen hast, hast Du gesehen, daß die Cops mithilfe des Wetters Cannabis Züchter jagen. So verrückt es klingt, sie haben keine magische Kraft oder mystische Weissagung, die ihnen dabei hilft. Nein, sie gucken einfach wo der Schnee schmilzt. Genauer gesagt suchen sie nach Dächern, auf denen der Schnee geschmolzen ist.

Häh!? Wie fängt man mit schmelzendem Schnee Cannabis Züchter?

An der Kunst des Cannabisanbaus sind häufig ein paar ziemlich leistungsstarke Lampen beteiligt, die sehr viel Wärme abgeben. Wenn Du das mit der Tatsache verbindest, daß die meisten Hobbyzüchter ihren Dachboden für die Aufzucht nutzen, erkennst Du das Potenzial für eine Menge Hitze, die entkommen kann. Selbst wenn das Dach isoliert ist kann die Hitze, die bei der Cannabisaufzucht im Zuchtraum entsteht leicht genug sein, um den Schnee auf dem Dach zum Schmelzen zu bringen und somit jedem Polizeihubschrauber der die Gegend absucht ein untrügliches Zeichen geben.

Aber auch wenn bei Dir kein Schnee liegt kannst Du kaum mit einem ruhigen Gewissen schlafen. Die Polizei verwendet Wärmebildkameras, sowohl in der Luft, als auch am Boden, um zu beurteilen, ob ein Haus ein verdächtiges Hitzeleck hat. Offensichtlich bedeutet dies für Hubschrauber in der Regel Dächer, aber für die Polizisten am Boden kann dies auch eine ungewöhnliche Wärmesignatur an Wänden, sehr heiße Wärmeabzugsanlagen und ein warmes Fundament (falls man im Keller anbaut) sein.

Der Wärme ein Schnippchen schlagen

Wie wir bereits festgestellt haben, kann Wärme eines der größten Geschenke an die Behörde sein, wenn es um die Hobbyaufzucht von Cannabis zu Hause geht. Hier sind ein paar Möglichkeiten, um Deine Wärmesignatur zu verringern und die Dinge sicherer zu machen.

Verwende LED Beleuchtung

Obwohl LEDs nicht wirklich leistungsfähig genug waren um eine praktikable Option zu sein als sie zum ersten Mal in der Cannabisszene auftauchten, haben sie sich inzwischen um Längen weiterentwickelt. Nun ist es möglich sehr hochwertige LED Pflanzenlampen zu kaufen, die Cannabis weit über die herkömmlichen Grenzen hinaustreiben. Was LEDs in dieser Situation so attraktiv macht ist, daß sie sehr wenig Wärme erzeugen - im Vergleich zu herkömmlichen HID Lampen fast gar keine und da die Beleuchtung bei jedem Anbau die Hauptquelle von überschüssiger Wärme ist, kann die Investition in ein paar anständige LEDs das Problem so ziemlich abwenden.

Mal so am Rande bemerkt, LEDs verbrauchen auch weniger Strom, so daß Dein Verbrauch bei Deinem Energieversorger viel weniger verdächtig erscheint.

Im Keller anbauen

Obwohl es von der Straße aus noch immer zu erkennen ist, ist der Anbau im Keller viel weniger offensichtlich als ein Dach, das große Hitze abgibt. Kellerräume sind in der Regel von Natur aus kühler, was helfen sollte die Wärmesignatur gering zu halten. Denk bloß daran, daß Beton Wärme absorbiert wie nix gutes, also stelle sicher, daß Du Deine Aufzucht auf einem Zwischenboden betreibst, damit das Fundament nicht zu warm wird.

Kühle Deine Abluft

Die Verschleierung eines Wärmeabzugs kann schwierig sein und ungewöhnlich warme Abluft ist eines der Dinge, nach der die Polizei sucht. Wenn Du die heiße Abluft direkt nach draußen leitest, finde einen Weg sie zu kühlen oder den Auslass zu verstecken. Eine gute Möglichkeit um heiße Luft zu kühlen ist ein nasses Handtuch, das wie ein Docht Wasser aus einem Behälter zieht - das platziert man dann einfach teilweise über das Ende des Auslasses. Alternativ dazu kannst Du Dein Abluftrohr wie ein Abwasserrohr oder eine Regenrinne verkleiden und es am tatsächlichen Abwasserrohr/Regenrinne anschließen - und Deine Abluft in den Boden pumpen. Eine Kombination aus beidem ist in der Regel ideal, da ein heißes Rohr ebenso misstrauisch macht wie ein Handtuch, das über einem Wärmeabzug hängt.

Bau einen Raum im Raum

Wer so richtig Paranoia schiebt: Einen isolierten Raum im Raum aufzubauen ist eine gute Möglichkeit um die Wärmeabgabe zu verringern. Diese falsche Wand wird einen Luftspalt zwischen der falschen und echten Wand schaffen. Dazu baut man aus Schaumstoff oder Dämmplatten eine Abschirmwand zwischen dem Zuchtraum und den Zimmerwänden auf. Dann stellst Du einen Ventilator oder Belüftungssystem so ein, daß kalte Luft in diesen Luftspalt geblasen wird. Dies wird helfen die Außenwand für alle Wärmebildgeräte kühl zu halten, während die Wärme sicher innerhalb des Zuchtraums bleibt.

Wenn es darauf ankommt musst Du Deinen gesunden Menschenverstand und Einfallsreichtum nutzen. Es ist immer besser es mit der Diskretion zu übertreiben und auf der sicheren Seite zu bleiben, als wenn Du Dich nicht darum kümmerst, denn dann steht womöglich am Ende die Polizei vor der Tür.

comments powered by Disqus