Product successfully added to your shopping cart.
Check out

Spaltung

Sobald die weiblichen Blüten gut entwickelt sind, können wir die Pflanzen mit einen Trick ermutigen, höhere Mengen THC zu produzieren. Dies ist die sogenannte Spaltung. Es kann auch auf Pflanzen angewendet werden, die aus Samen gezogen werden. Der richtige Moment ist, wenn die ersten Samen vollständig gereift sind. Diese Spalt Technik kommt aus Südostasien und funktioniert wie folgt.

Spaltung cannabisAuf einer Höhe von 20 bis 25cm über dem Boden wird ein Stück Schnur unter den untersten Zweige ziemlich fest um den Stamm gebunden. Dann drückst Du direkt unter dem Strick mit einem scharfen Messer in Faserrichtung durch den Stamm. Wir ziehen dieses Messer runter bis etwa 5 cm über dem Boden. Zieh das Messer jetzt noch nicht raus. Der Schaft ist nun mittig über eine Länge von etwa 15 bis 20cm gespalten.

Nun schiebst Du ein Stöckchen mit der Dicke eines Bleistifts durch den Spalt. Das wird am Besten so gemacht, daß Du das Messer etwa bis zur Mitte des Schnittes zurückziehst und dann die Klinge drehst. Beide Hälften werden leicht auseinandergedrückt, so daß wir das Stöckchen leicht durch die Mitte stecken können. Bring das Messer zurück in eine gerade Position und zieh es heraus. Das Stöckchen hat den Zweck, die beiden Hälften des Stammes auseinander zu halten. Das Seil oberhalb des Schnittes ist dafür da, um sicherzustellen, daß der Schaft nicht weiter aufreißt.

Diese Vorgehensweise hat den Effekt, das sie eine Störung der Aufwärtsströmung des Saftes in der Pflanze bewirkt. Dies tötet die Pflanze nicht, bedeutet aber, daß weniger Nährstoffe und Wasser zu den Knospen gelangen. Als Ergebnis hiervon wird das vegetative Wachstum gestoppt, weswegen die Drüsen nun zusätzliches THC produzieren, um stärkere Austrocknung zu verhindern.

Ich habe Fotos gesehen, wie die Knospen im Vergleich voller und härter wurden, als bei Pflanzen, die nicht gespalten wurden, aber das waren Pflanzen, die aus Samen gezogen wurden, ist also für Geno- und Phänotypen kein zuverlässiges Ergebnis. Ein guter Test hierfür ist, Klone zu verwenden und zu versuchen, sie für den Vergleich so identisch wie möglich zu halten.

Zuvor hatten wir einen Bleistift erwähnt, aber falls der Stamm ist nicht dick genug ist, kannst Du auch Grillspieße verwenden. Der Punkt ist einfach, daß die Stammhälften sich nicht berühren, aber für dickere Pflanzen/Stiele (im Freien) kannst Du vielleicht auch etwas dickeres verwenden.

Zurück zu Anleitung für den Cannabisanbau

Zurück zu Fortgeschrittene Techniken

 

Besten samen