Blog
Wie Man Zu Hause Weed-Lutscher Herstellt
3 min

Wie Man Zu Hause Weed-Lutscher Herstellt

3 min
Headshop Recipes

Lass Deine süßen Träume durch unsere mit Cannabis versetzten Lutscher wahr werden. Alles, was Du brauchst, sind ein paar einfache Zutaten und ein Küchenthermometer.

Lutscher – jeder liebt sie. Sie gehören mindestens seit den 1920ern zu den Klassikern unter den Süßigkeiten und wurden durch Songs von Shirley Temple, The Chordettes und Lil' Wayne unsterblich.

Nun, die Cannabis-Community hat Lutscher ein wenig aufgepeppt – Du hast es erraten – durch den Zusatz von Cannabis. Hier findest Du das Wichtigste zu dieser beliebten Cannabissüßigkeit, sowie zwei Rezepte zur Herstellung von Lutschern im eigenen Heim.

Was Sind Weed-Lutscher Und Wo Kann Man Sie Kaufen?

Was sind Weed-Lutscher

Weed-Lutscher sind mit Cannabis versetzte Süßigkeiten und dazu gehören psychoaktiven Verbindungen wie THC. Es erscheint vielleicht offensichtlich, aber es ist wichtig, zwischen Hanflutschern und echten Weed-Lutschern zu unterscheiden. Hanflutscher enthalten kein THC. Deshalb sind sie grundsätzlich überall auf der Welt legal und einfacher zu beschaffen als die psychoaktive Variante. Allerdings machen sie Dich nicht high.

Weed-Lutscher hingegen sind ein selteneres Handelsgut. Wenn Du Glück hast, findest Du sie in einem Coffeeshop in den Niederlanden. Andernfalls machst Du sie am besten selbst.

Die gute Nachricht? Es ist super einfach und wir erzählen Dir genau, wie es geht. Zweimal.

Also, Machen Weed-Lutscher Dich High?

Machen Weed-Lutscher Dich High?

Die Antwortet lautet: Ja. Genauso wie bei anderen Esswaren, neigt das High dazu, eher langsam einzusetzen und einige Stunden anzudauern. Du solltest immer vorsichtig ein, wenn Du Esswaren zum ersten Mal probierst. Wir empfehlen, einige Male zu lecken, dann 45–60 Minuten zu warten und dann weiterzumachen. Wenn Du erst einmal weißt, welche Wirkung eine bestimmte Charge auf Dich hat, kannst Du ein bisschen lockerer damit umgehen.

Verwandter Artikel

Die Vor- Und Nachteile Von Essbaren Cannabisprodukten

Natürlich macht es auch einen Unterschied, mit welcher Cannabissorte die Lutscher hergestellt wurden. Verschiedene Sorten werden unterschiedliche Wirkungen erzielen und einige harmonieren besonders gut mit Esswaren. Das Wunderbare an Deinen eigenen Lutschern ist, dass Du die Kontrolle darüber hast, was drin ist.

Wie Du Deine Eigenen Weed-Lutscher Herstellst

Die Herstellung Deiner eigenen Lutscher zu Hause ist super einfach und spaßig! Es gibt verschiedene Wege, dies zu bewerkstelligen (abhängig von Deinen Vorlieben und vorhandenen Zutaten). Wir haben im Folgenden zwei Hauptmethoden erklärt. Also schau Dir unsere Rezepte an und begebe Dich ins Land der Süßigkeiten!

Methode Eins: Mit Cannabistinktur

Wie du deine eigenen Weed-Lutscher herstellst mit Cannabistinktur

In diesem Rezept wird Cannabistinktur verwendet. Dies ist ein Konzentrat, das mithilfe von Alkohol aus decarboxyliertem Cannabis gewonnen wird. Sie ist perfekt, wenn Du mit Blüten startest und vegan. Für eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Du Deine eigene Cannabistinktur herstellst, lies bitte diesen Artikel.

Zutaten

  • 2–3 Teelöffel Cannabistinktur
  • 1 Tasse Zucker
  • ½ Tasse leichten Maissirup
  • ¼ Tasse gefiltertes Wasser
  • 1 Teelöffel Geschmackszusatz (hier kannst Du kreativ sein!)

Hilfsmittel

  • Herd
  • Zuckerthermometer
  • Topf
  • Spatel
  • Lutscherformen*
  • Lutscherstiele

*Falls Du es vorziehst, kannst Du auch kleinere Formen für Bonbons oder Ähnliches nehmen und auf die Stiele verzichten. Eiswürfelfächer aus Silikon tun es zur Not auch.

Anleitung

  1. Vermenge bei mittlerer Hitze Zucker, Maissirup und das gefilterte Wasser in einem mittelgroßen Topf, wobei Du ständig umrührst, bis der Zucker sich komplett gelöst hat.

  2. Bring die Mixtur zum Kochen und stelle/hänge das Zuckerthermometer hinein (rühre nicht um, während die Mischung kocht).

  3. Lass sie weiterkochen, während Du das Thermometer im Auge behältst. Sobald die Temperatur 149°C erreicht, nimmst Du den Topf sofort von der Herdplatte.

  4. Erlaube der Mixtur, ein wenig abzukühlen. Wenn sie 121°C erreicht, rühre die Cannabistinktur und den Aromazusatz Deiner Wahl unter.

  5. Befülle die Lutscherormen. Aber sei vorsichtig – die Masse ist noch heiß!

  6. Lass Deine Lutscher bei Raumtemperatur vollständig abkühlen (ca. 30 Minuten). Sie werden sich beim Abkühlen verfestigen.

  7. Entferne die Formen, bewahre die Lutscher in einem luftdichten Behälter auf und geniesse sie!

Methode Zwei: Mit Hasch

Wie du deine eigenen Weed-Lutscher herstellst mit Hasch

Wenn Du Hasch statt Cannabistinktur verwendest, ist dies das richtige Rezept für Dich. Allerdings solltest Du wissen, dass es nicht vegan ist, da es Gelatine und Butter enthält.

Verwandter Artikel

Die 5 Besten Methoden, Um Hasch Herzustellen

Zutaten

  • 2g+ Hasch (äbhängig von der gewünschten Stärke der Lutscher!)
  • ¾ Tasse Kristallzucker
  • ½ Tasse leichter Maissirup
  • Gelatinepulver für Desserts (eine Packung mit der Geschmacksrichtung Deiner Wahl)
  • 55–60g ungesalzene Butter

Hilfsmittel

  • Lutscherstiele
  • Backblech oder Lutscherformen
  • Große Schüssel
  • Herd
  • Schneebesen aus Metall
  • Topf
  • Zuckerthermometer
  • Eisportionierer

Anleitung

  1. Verteile die Stiele gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech oder positioniere sie in Deinen Lutscherformen, so dass sie bereit für den nächsten Schritt sind.

  2. Fülle das Gelatinepulver in eine große Schüssel.

  3. Brösel das Hasch in die Schüssel mit dem Gelatinepulver und vermenge beides.

  4. Vermische bei geringer Hitze Zucker, Maissirup und Butter in einem Topf, während Du kontinuierlich umrührst. Platziere das Zuckerthermometer in dem Topf.

  5. Erlaube der Mixtur, sich zu verflüssigen und aufzukochen. Sobald sie kocht, hörst Du auf zu rühren und erhöhst die Hitze des Herds.

  6. Behalte das Thermometer im Auge und erhitze Deine Mischung, bis sie 140°C erreicht. Dann schaltest Du den Herd aus.

  7. Nimm Deinen Eisportionierer und löffel die Mixtur vorsichtig (!) auf die Enden Deiner Lutscherstiele.

  8. Lass Deine Lutscher abkühlen und hart werden (ca. 30 Minuten).

  9. Bewahre sie in einem luftdichten Behälter auf und genieße sie!

Weed Und Lutscher: Die Perfekte Kombination?

Weed und Lutscher: die perfekte Kombination?

Es passiert selten, dass man etwas gleichzeitig als besonders und diskret beschreiben kann, aber Cannabislutscher scheinen den Anforderungen zu entsprechen. Sie stellen eine spaßige und versteckte Möglichkeit dar, um Dir Deine Dosis Cannabis zu verabreichen. Sie schmecken gut und lösen sich langsam auf, so dass Du selbst das Tempo angeben kannst. Außerdem sind sie perfekt, wenn Du einen gereizten Hals hast und gerade eine Pause vom Rauchen machst. Welcher Geschmack ist Dein Favorit? Wir mögen die Grünen.

Cassie S.

Geschrieben von: Cassie S.
Cassie ist eine Autorin mit Hintergrund in Public Policy. Sie glaubt an Harm Reduction, die Beendigung von Stigmata und evidenzbasierte Praktiken. Dies gilt für psychoaktive Substanzen, aber auch für das Leben allgemein.

Find out about our writers

Read more about
Headshop Recipes
Suche in Kategorien
oder
Suche