Blog
Wie Man Cannabis-Cupcakes Macht
4 min

Wie Man Cannabis-Cupcakes Macht

4 min
Headshop Rezepte

Lust auf ein paar erstklassige Cannabis-Cupcakes? Wir haben die perfekten Rezepte zum Ausprobieren für Dich! Selbst wer kein Gluten verträgt oder keine tierische Produkte essen möchte, wird hier etwas Besonderes finden! Und das Beste von allem? Es ist kinderleicht!

Jeder liebt einen Cupcake. Er ist diese besondere Leckerei, die Dich sofort in die sorglosen Tage Deiner Kindheit zurückversetzt, als Probleme und Verpflichtungen noch nicht existierten.

Aber weißt Du, was noch von vielen Menschen geliebt wird? Cannabis-Muffins. Falls Du ein Bäcker bist, der auch Marihuana genießt, kannst Du einen tollen Tag damit verbringen, Leckereien zu kreieren, die nicht nur Deinen Gaumen erfreuen, sondern auch einen angenehmen, entspannenden Rausch hervorrufen. Perfekt zum Teilen mit Freunden!

Wir sind hier, um Dir dabei zu helfen, Deine Reise zur Canna-Cupcake-Vorherrschaft zu beginnen. Wir geben Dir einige Dosierungshinweise sowie zwei Rezepte, die Du ausprobieren kannst – eines davon ist glutenfrei!

Dosierung von Cannabis-Muffins

Dosierung Von Cannabis-Muffins

Bevor wir nun zum Kern des Themas kommen, müssen wir zunächst über die korrekte Dosierung sprechen. Denk daran, dass die Regeln für Edibles anders sind. Und wenn Du nicht aufpasst, könntest Du Dich auf einem wilden Ritt wiederfinden.

Berechne zunächst die ungefähre Menge an THC (in Milligramm) in Deinen getrockneten Buds. Hierzu gibt es eine simple Formel: Multipliziere den vorhandenen THC-Gehalt mit der Menge Deiner verfügbaren Blüten in Milligramm. Wenn Du also ein Gramm (1 000mg) Gras mit 16% THC hast, hast Du es mit ungefähr 160mg THC zu tun.

Eine weitere Sache, die Du beachten solltest: Als Faustregel gilt, dass Edibles nicht mehr als 20mg THC pro Portion enthalten sollten. Dies ist bereits ausreichend potent, um Dir einen intensiven, psychotropen Kick zu bescheren.

Falls Du eine genauere Aufschlüsselung dessen möchtest, womit Du rechnen kannst, findest Du hier eine grobe Schätzung der Effekte, die Du je nach THC-Dosis (in Milligramm) erleben wirst.

2mg: Sehr geringe bis keine Beeinträchtigung. Empfohlen für Personen, die normalerweise keine Edibles oder im Allgemeinen kein Marihuana konsumieren.

2,5mg: Es ist immer noch unwahrscheinlich, dass es zu einem voll ausgeprägten Rausch kommt, aber diese Dosis ist wirksam genug, um Hemmungen abzubauen. Empfohlen für Menschen, die sich eine eher zerebrale Wirkung wünschen.

5mg: Die perfekte Menge für Gelegenheitsnutzer. Sie kann die Stimmung verbessern und Kichern und leichte Heißhungerattacken hervorrufen.

10mg: Die Komfortzone für regelmäßige Nutzer. Erwarte Euphorie, stärkere Heißhungerattacken und eine insgesamt angenehme Beeinträchtigung.

15mg: Diese Menge wird unregelmäßigen Nutzern nicht empfohlen, da sie zu einer unangenehmen Erfahrung führen könnte. Doch für erfahrene Nutzer ist das Ergebnis ein starkes High.

20mg: Mit dieser Dosis beginnen die Langstreckenflüge mit Stoned Airlines. Dies ist selbst für regelmäßige Nutzer eine starke Dosis und eher für erfahrene Edibles-Liebhaber geeignet.

25mg und mehr: Ein Bereich, in dem sich auch regelmäßige Nutzer überwältigt fühlen können. Wenn Du jedoch ein täglicher Nutzer bist, wirst Du damit wahrscheinlich umgehen können.

Verwandter Artikel

Die Besten Sorten Für Die Zubereitung Von Cannabis-Edibles

Rezept für rote (oder grüne), samtweiche Cannabis-Muffins

Rezept Für Rote (Oder Grüne), Samtweiche Cannabis-muffins

Kommen wir nun zu dem unterhaltsamen Teil dieses Artikels. Beginnen wir mit einem besonders köstlichen Rezept, das wir sehr mögen – rote, samtweiche Cannabis-Muffins.

Zutaten

  • 115g Cannabutter
  • 160g Allzweckmehl
  • 115g saure Sahne
  • 225g Zucker
  • 2 große Eier
  • 3 EL ungesüßtes Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 TL rote Lebensmittelfarbe (oder grün, falls Deine Muffins die Farbe von Cannabis haben sollen!)
  • 1 TL weißer Essig
  • ½ TL Salz
  • Weißer Zuckerguss oder Buttercremeglasur für das Topping
  • Jede andere Dekoration, die Du möchtest!

Hilfsmittel

  • Muffinblech
  • Muffinförmchen
  • 2 große Rührschüsseln
  • Sieb
  • Elektrischer Handmixer (oder Schneebesen)
  • Backrost

Verwandter Artikel

Rezept Für Muffins Mit Cannabis Und Schokoladenstückchen

Anleitung

Wie Man Cannabis-Cupcakes Macht: Anleitung

  1. Heize den Backofen auf 170°C vor und lege ein Muffinblech mit Muffinförmchen aus.

  2. Siebe das Mehl, Salz, Backpulver und Kakaopulver mit einem Sieb in eine große Schüssel.

  3. Verrühre den Zucker und die Butter in einer separaten Schüssel miteinander, bis sie eine weiche, cremige Konsistenz und eine blasse Farbe haben. Am besten eignet sich hierfür ein elektrischer Handmixer. Sobald Du diese Konsistenz erreicht hast, rührst Du die Lebensmittelfarbe und den Vanilleextrakt hinein, bis die gesamte Mischung die Farbe der Lebensmittelfarbe angenommen hat.

  4. Füge während des Schlagens einen Esslöffel der Mehlmischung hinzu, gefolgt von einem der Eier. Mische weiter und füge einen weiteren Löffel der Mehlmischung sowie das zweite Ei hinzu. Zum Schluss gibst Du die restliche Mehlmischung hinein und schlägst alles zusammen durch, bis Du eine gleichmäßige Konsistenz erreicht hast.

  5. Zum Schluss rührst Du die saure Sahne und den weißen Essig unter. Verrühre die Mischung erneut, bis eine glatte, gleichmäßige Masse entsteht.

  6. Fülle den fertigen Muffinteig zu gleichen Teilen in die Papierförmchen und backe die Muffins für 20–25 Minuten im Ofen.

  7. Nimm die Muffins aus dem Ofen und lass sie auf dem Backrost abkühlen. Trage die Glasur erst auf, nachdem sie vollständig abgekühlt sind.

  8. Sobald Deine Muffins abgekühlt sind, verwendest Du Deine gewünschte Glasur und andere Dekorationen und rundest Deine Muffins damit ab!

Verwandter Artikel

Wie Man Space Kuchen Zubereitet

Rezept für glutenfreie Cannabis-Muffins

Rezept Für Glutenfreie Cannabis-muffins

Du verträgst kein Gluten? Keine Sorge, Du kannst trotzdem Deinen Spaß haben. Wir haben ein glutenfreies Rezept für Dich parat, das Du genießen kannst. Dieses Rezept ist übrigens auch für Veganer geeignet.

Zutaten

  • ½ EL Cannabutter (falls dieses Rezept vollständig vegan sein soll, verwende stattdessen mit Cannabis angereichertes Öl)
  • 2 Esslöffel Leinsamen
  • 250g Reismehl
  • 150g einer geriebenen Karotte
  • 1 EL Backpulver
  • 1 EL Hefe
  • ½ EL Ingwer
  • ½ EL Zimt
  • ½ EL Backpulver
  • ¼ EL Muskatnuss
  • ¾ EL Kokosblütenzucker
  • 2 EL Sojamilch

Hilfsmittel

  • Muffinblech
  • Muffinförmchen
  • Mittelgroße Rührschüssel
  • Große Rührschüssel
  • Schneebesen
  • Backrost
  • Reibe (für Karotten)

Zubereitung

Rezept Für Glutenfreie Cannabis-Muffins: Zubereitung

  1. Heize den Backofen auf 170°C vor. Vermische die Hefe, den Ingwer, den Zimt, das Reismehl und das Backpulver in der mittelgroßen Schüssel.

  2. Vermenge die Leinsamen, den Zucker, die geriebenen Karotten, den Kokosblütenzucker und die Sojamilch in der großen Schüssel. Vermische alles ordentlich, bis sich alle Zutaten gut miteinander verbunden haben. Gib nun die Mischung aus der ersten Schüssel hinzu. Nun hast Du Deinen Muffinteig.

  3. Nimm die Muffinform, lege sie mit den Papierförmchen aus und gieße den Teig hinein. Achte darauf, dass jedes bis zur Hälfte gefüllt ist. Es ist nicht nötig, sie bis zum Rand zu füllen.

  4. Schiebe die Form in den Ofen und lasse sie für 20 Minuten backen.

  5. Bewundere nach dem Backen Deine Kreation und klopfe Dir selbst auf die Schulter. Stelle die Muffins zum Abkühlen auf den Backrost. Verziere die Muffins je nach Laune und Geschmack mit Sojacreme oder einer anderen Glasur.

  6. Nun musst Du sie nur noch servieren und genießen!

Verwandter Artikel

Wie Man Cannabis Schokolade Herstellt

Marihuana-Muffins selber herstellen – es ist kinderleicht!

Marihuana-muffins Selber Herstellen – Es Ist Kinderleicht!

Wie Du siehst, benötigst Du keine ausgezeichneten Backkünste, um Dir eine Ladung köstlicher Cannabis-Muffins zu machen. Du wirst diesen extra Schritt machen müssen, Deine eigene Cannabutter zuzubereiten, aber alles andere ist wirklich ein Kinderspiel. Und wenn Du Dich auf dem Weg dorthin verirren solltest, kannst Du auf diesen Artikel zurückgreifen, um Dich wieder auf den richtigen Weg zu bringen.

Denke auch an die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen und die empfohlenen Dosierungen, denn Edibles haben ihre eigenen Spielregeln. Und jetzt geh los und backe Dir eine Ladung für Dich und Deine Liebsten. Sei der Mittelpunkt der Party und vor allem: Genieße sie!

Zamnesia

Geschrieben von: Zamnesia
Zamnesia hat Jahre damit verbracht, die Produkte, das Sortiment und das Wissen rund um alle psychedelischen Dinge weiter zu verfeinern. Angetrieben vom Geiste Zammis, strebt Zamnesia stets danach, Dir genaue, sachliche und informative Inhalte zu liefern.

Über Unsere Autoren

Read more about
Headshop Rezepte
Suche in Kategorien
oder
Suche