Sortenrezension: Blue Widow

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogCannabisSortenbewertungen
Zuletzt bearbeitet :

Blue Widow Rezension Dinafem


Blue Widow ist eine Kreuzung zwischen Blueberry und White Widow. Der hohe THC-und mäßige CBD-Gehalt erlauben ein großes Einsatzgebiet, das den Konsum zur Entspannung und eine medizinische Anwendung beinhaltet. Ihre Genetik erzeugt ein Aroma von Pinie und Zitrus, das von dem umwerfenden Geschmack nach fruchtigen Beeren begleitet wird.

Blue Widow ist ein indicadominierter feminisierter Hybrid von Dinafem. Sie ist das Ergebnis der Kreuzung aus Blueberry mit der legendären Sorte White Widow. Aus dieser beeindruckenden Kombination ging eine Pflanze hervor, die hohe Erträge, einen phänomenalen Geschmack und ein sehr starkes High zu bieten hat. Ausgestattet mit einem hohen THC-Gehalt, der ein therapeutisches High erzeugt und genügend CBD, um einen medizinischen Nutzen zu ermöglichen, ist Blue Widow eine sehr angenehme Freizeitdroge mit medizinischem Potenzial. Die Mischung der Cannabinoide erlaubt eine nachhaltige Schmerzlinderung und muskuläre Entspannung, gepaart mit einem netten zerebralen psychoaktiven High, das den Raucher kichern lässt und ein euphorisches und entspannendes Gefühl erzeugt.

ANBAUEIGENSCHAFTEN DER BLUE WIDOW

Blue Widow ist nichts Geringeres, als ein genetisches Monster. Durch so eine Eigenschaft kann sich die Pflanze an eine Reihe von Bedingungen anpassen. Bei schwierigen Außenbedingungen, wie niedrigen Temperaturen, Feuchtigkeit und schädlichem Schimmelbefall, zeigt die Sorte eine beeindruckende Widerstandskraft. Dazu kommt, dass Blue Widow große Buds produziert, die eine leichte lila Färbung aufweisen, wenn sie bei kälteren Bedingungen angebaut wird. Das lässt Deine Köpfe später wie eine dekorative Kräutermischung aussehen.

 

Marke

Dinafem

Art:

Indica dominant

Genetischer hintergrund

Blueberry x Widow

Blütezeit

55 days

THC:

Hoch

CBD:

Medium

Ertrag Innenanbau

High

Ertrag außenanbau

800 - 1200 g/Pflanze

Innenhöhe

Medium

Außenhöhe

Hoch

Erhältlich als:

Feminized

IN DER WACHSTUMSPHASE

Um aus erster Hand selbst einen Eindruck von der majestätischen Pflanze zu bekommen und zu erleben, wie gut sich die großen Buds rauchen lassen, haben wir Blue Widow selbst angebaut. Nach der Keimung der Samen haben wir sie in unsere Erdmischung gepflanzt und sie auf einen Zyklus mit 16 Stunden Licht und 12 Stunden eingestellt. Diesen Lichtzyklus' bekamen die Pflanzen während der kompletten Wachstumsphase ihres kurzen Lebens.

IN DER BLÜTEPHASE

Um den Ertrag zu steigern, fuhren wir in der Blütephase einen 12/12 Lichtzyklus und haben die Pflanze ein bisschen beschnitten und getoppt. Bereits nach nur kurzer Zeit in der Blütephase konnten wir ein beeindruckendes und schnelles Wachstum, zusammen mit der Bildung von glänzenden Trichomen beobachten, die den Buds ihr kristallines Aussehen verleihen und uns darauf aufmerksam machten, dass die Produktion der Cannabinoide in vollem Gange war.

DER ERTRAG

Nach einer Blütephase von 55 Tagen war es an der Zeit, Blue Widow zu ernten. Nachdem die Pflanzen ordentlich gespült wurden, haben wir angefangen, die Buds zu ernten und sie zum Trocknen aufzuhängen. Unsere Pflanzen erzielten im Zuchtraum einen hohen Ertrag. Bei einem Anbau im Garten kannst Du mit einem Ertrag von 800-1200g pro Pflanze rechnen.

BLUE WIDOW HIGHLIGHTS: GERUCH UND GESCHMACK

Blue Widow verströmt ein starkes und kräftiges Aroma, das sowohl nach Zitrus, als auch Pinien duftet. Es ist ein wahrer Leckerbissen für die Sinne, einen Grow Room zu betreten, in dem Blue Widow angebaut wird. Außerdem gesellen sich zu dem angenehmen Geruch Geschmäcker von Kaugummi bis zu dem sensationellen fruchtigen Geschmack nach Beeen, den sie offensichtlich der Genetik ihres Blueberry-Vorfahren zu verdanken hat.

DIE WIRKUNG VON BLUE WIDOW

Blue Widow ist reich an dem psychoaktiven Cannabinoid THC und weist einen Gehalt von 12-16% auf. Diese Menge an THC wird von einem mäßigen Gehalt des medizinischen Cannabinoids CBD begleitet. Die psychoaktive Wirkung der Blue Widow reicht von energiereich, euphorisch und konzentrationsfördernd bis hin zu Kichern, dem Empfinden von Glück und Entspannung.

DER MEDIZINISCHE ASPEKT

Der Blue Widow wird nachgesagt, eine medizinische Sorte zu sein, die bei bestimmten Verdauungsproblemen, chronischen Schmerzen und Arthritis helfen könnte. Die entspannende Komponente des Highs könnte sich gut für Konsumenten eignen, die Probleme damit haben die gesamte Nacht durchzuschlafen oder an einer Art von Schlafstörung leiden. Der schmerzlindernde Effekt beim Rauchen von Köpfen oder Blunts von dieser Sorte könnte gleichermaßen den Schmerz bei Migräne oder Arthritis lindern.

 

         
  Luke Sumpter  

Geschrieben von: Luke Sumpter
Luke Sumpter ist ein im Vereinigten Königreich ansässiger Journalist, der auf Gesundheit, alternative Medizin, Kräuter und psychedelische Heilverfahren spezialisiert ist. Er hat bereits für "Reset.me", "Medical Daily" und "The Mind Unleashed" geschrieben und deckt dabei diese und noch weitere Bereiche ab.

 
 
      Über Unsere Autoren  

Verwandte Produkte