Das Produkt wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Bezahlen

AphrodisiakaEs gibt 15 Produkte.

Lange bevor es Viagra gab, gab es Sträucher, um Deinem Steifen zu helfen und ihren Busch zu befeuchten, wenn Du weißt, was ich meine. Hier findest Du eine Reihe von Kräutern, die Euch beide in Stimmung bringen.

Altersverifizierung 18+

Bist Du 18 Jahre oder älter? Die Inhalte auf Zamnesia.com sind nur für Erwachsene geeignet und ausschließlich für volljährige Personen bestimmt.

Bitte vergewissere Dich, dass Du die Gesetze Deines Landes kennst. Unser Online-Shop entspricht dem niederländischen Recht.

Mit einem Klick auf Betreten bestätigst Du, dass Du 18 Jahre oder älter bist.

Aphrodisiaka - Für weitere Informationen hier klicken

Alles Über Aphrodisiaka

INHALT:

  1. Was sind Aphrodisiaka?
  2. Arten von Aphrodisiaka
  3. Aphrodite - Die Göttin Der Liebe
  4. Die Geschichte Der Aphrodisiaka
  5. Die Magie der Düfte
  6. Verbessern Sie Ihr Sexleben

Was Sind Aphrodisiaka?

Benannt nach der griechischen Göttin der Liebe - Aphrodite - ist ein Aphrodisiakum eine Substanz, die die sexuelle Lust und das Vergnügen stimuliert und steigert. Viele Lebensmittel und Getränke fallen in diese Kategorie und wurden im Laufe der Geschichte als solche genutzt. Von allen Lebensmitteln, haben bestimmte pflanzliche Präparate gezeigt, daß sie unsere Libido am stärksten stimulieren.

Aphrodisiaka funktionieren durch vielerlei Mechanismen, manche sind besser bekannt und andere weniger. Auf der physischen Ebene, ist ein Mechanismus, den einige Aphrodisiaka gemeinsam haben, die Blutzirkulation in unserem System zu erhöhen, wovon die Geschlechtsorgane auf ganz natürliche Weise profitieren. Andere Aphrodisiaka arbeiten auf hormoneller Ebene. Einige imitieren natürlich vorkommende Hormone und andere bewirken, daß unser Körper mehr Sexualhormone produziert.

Lesen sie mehr über die weltweite Top 20 der Aphrodisiaka

Arten von Aphrodisiaka

Aphrodisiaka können in drei Hauptgruppen unterteilt werden. Dies sind Lebensmittel, pflanzliche und synthetische Aphrodisiaka. Hier eine kleine Übersicht:

Aphrodisierende Lebensmittel

Aphrodisiaka, die auf Lebensmittel basieren, stützen sich auf ihre kulinarische Wirkung, um den Sexualtrieb und das Vergnügen zu steigern. In der heutigen Zeit hat die Forschung eine Reihe aktiver chemischer Bestandteile und Nährstoffe in Lebensmitteln identifiziert, die bei langfristigem Einsatz auf natürliche Weise die Libido steigern.

In vergangenen Zeiten basierten aphrodisierende Lebensmittel nicht wirklich auf dem, was wir heute wissenschaftliche Grundlagen nennen würden. Viele traditionelle und volkstümliche aphrodisierende Lebensmittel galten als solche wegen ihrem Aussehen oder wegen irgendwelchen mythologischen oder spirituellen Geschichten. Zwar haben viele Lebensmittel tatsächlich eine aphrodisierende Wirkung, viele waren jedoch nicht mehr als ein Placebo, das den Sexualtrieb lediglich durch die Kraft des Glaubens steigerte.

Beispiele : Austern / Bananen / Spargel / Feigen

 

Pflanzliche Aphrodisiaka

Pflanzliche Aphrodisiaka wurden über Tausende von Jahren verwendet. Viele Kulturen und Traditionen bewahrten das Wissen um Vergügen auslösende und verbessernde Sträucher und Kräuter. Sie hatten große kulturelle Bedeutung und werden noch immer auf der ganzen Welt verwendet.

Im Gegensatz zu vielen Lebensmitteln, haben pflanzliche Aphrodisiaka eine ganz bestimmte chemische Zusammensetzung; häufig enthalten sie Alkaloide, die einen starken Einfluß auf das menschliche Verhalten haben. Als solche wurden viele Kräuter in den traditionellen medizinischen Systemen, wie dem indischen Ayurveda oder der traditionellen chinesischen Medizin verwendet. Besonders die alten Taoisten Chinas waren für ihre profunden Kenntnisse über Aphrodisiaka bekannt.

Beispiele: Maca / Damiana / Gingko Biloba / Ashwagandha / Yohimbe

 

Synthetische Aphrodisiaka - Medikamente gegen erektile Dysfunktion

Dies sind von Menschen entwickelte Pillen wie Viagra, synthetisierte Düfte und Pheromone. Oft sind sie das Produkt der chemischen Isolierung eines einzigen aktiven Bestandteils, häufig auf Basis pflanzlicher Aphrodisiaka.

Je weiter die erektile Dysfunktion sich verbreitete, desto mehr Medikamente wurden entwickelt, um sich diesem speziellen Problem anzunehmen. Das beliebteste synthetische Medikament bei erektiler Dysfunktion ist Viagra, welches seit seiner Einführung im Jahr 1998 eine weit verbreitete kulturelle Bedeutung gewonnen hat.

Beispiele: Viagra / Cialis / Levitra / Staxyn / Stendra


Aphrodite - Die Göttin Der Liebe

Aphrodite, die griechische Göttin der Liebe, hat die ganze Menschheitsgeschichte hindurch viele Liebesgeschichten inspiriert. Sie ist bekannt für die Liebe, die sie mit denen teilte, die mit ihr in Kontakt kamen, wobei sie sie mit Lust und Verwunderung bezauberte. Daher ist es nur passend, daß Substanzen, die von Menschen genutzt werden, um sich selbst mit Lust zu füllen, nach ihr benannt werden.

Es gibt zwei wesentliche theologische Geschichten, wie Aphrodite ins Leben trat. Die berühmteste wurde in Hesiod's Theogonie aufgezeichnet, in der erzählt wird, daß sie geboren wurde, als Kronos Uranus' Genitalien abschnitt und sie hinter sich ins Meer warf. Der Schaum, den die Genitalien und das Blut aufwirbelten, gebaren Aphrodite (übersetzt bedeutet ihr Name "die Schaumgeborene"). Hesiod schrieb, daß die Genitalien "eine lange Zeit über das Meer getragen wurden und aus dem unsterblichen Fleisch weißer Schaum entstand, woraus ein Mädchen wuchs. Diese Szene wurde in dem berühmten Gemälde "Die Geburt der Venus" porträtiert, in dem Aphrodite's Reise an die Küste dargestellt wurde, wie sie in der Schale einer riesigen Jakobsmuschel ritt.

Vielleicht etwas weniger episch ist die zweite Darstellung ihrer Geburt, in der sie einfach die Tochter des Zeus war, des Königs der Götter und Dione, die von manchen als seine Frau angesehen wird.

Von Aphrodite wird gesagt, daß sie das Bild einer perfekten Frau sei, ihre Schönheit und Lust waren unerträglich - in einem Ausmaß, daß viele der anderen Götter fürchteten, sie würden ihr verfallen und sich in einem Versuch, sie für sich zu gewinnen, in den Krieg gegen einander stürzen. Daher, so die Legende, vermählte Zeus sie mit Hephaistos, dem Gott des Schmiedens, Handwerks, Feuers und der Vulkane, denn er war häßlich und deformiert - und neutralisierte somit jede Bedrohung. Dies hielt Aphrodite jedoch nicht davon ab, ihre Lust zu teilen. Ihr wird nachgesagt, daß sie sich viele Liebhaber nahm, unter den Göttern und Menschen. Deswegen galten viele andere Wesen als aus ihrer Liebe geboren.

Als Symbol der Leidenschaft, Lust und Liebe, ist sie die perfekte Schutzpatronin für jene, die ihre Libido steigern wollen und auch der Grund, warum diese sexuell anregenden Lebensmittel, Getränke und Drogen so genannt werden - Aphrodisiaka.

Die Geschichte Der Aphrodisiaka

Für viele ist das Wort Aphrodisiaka fast zwangsläufig mit Austern verbunden. Zwar wird ihnen in der Tat nachgesagt, daß sie unsere Leidenschaft stimulieren, doch sind sie bei weitem nicht die einzige Nahrung, die dies tut. Tatsächlich haben viele auf der ganzen Welt verteilte Lebensmittel und Kräuter einen Einfluß auf unsere Libido. Angesichts der schieren Menge stimulierender Kräuter, verteilt auf der ganzen Welt, ist es sicher anzunehmen, daß Aphrodisiaka seit Anbeginn der Menschheit verwendet wurden.

Hast Du Dich auch schon mal von dem natürlichen Geruch einer Person angezogen gefühlt oder hast Du jemals an einem ihrer getragenen Hemden gerochen und dabei an sie gedacht? Es sind sehr wahrscheinlich die Pheromone, die Dich antörnen.

Vor der modernen Gesellschaft waren es unsere natürlichen Ausdünstungen und unser Geruch, die als Aphrodisiaka fungierten, was auch einer der Zwecke von Parfüms ist. Vor der Erfindung von Seifen und Parfüms, Extrakten und Ölen, war der natürliche Körpergeruch einer Person eine der Möglichkeiten, um das sexuelle Potential eines Partners zu beurteilen. Unsere natürlichen Gerüche enthalten Pheromone; das sind Chemikalien, die bei den Mitgliedern der gleichen Spezies, die sie einatmen, ureigenste Instinkte auslösen. Es sind die Sexualpheromone, die in unserem natürlichen Moschus enthalten sind, auf die unsere Vorfahren sich teilweise verlassen haben, um ihren Lebensgefährten in Stimmung zu bringen.

Es ist erwähnenswert, daß es keinen Sinn macht, sich nicht zu waschen, mit dem Hintergedanken, daß es einem ein Date einbringt, denn dies zeitigt nur begrenzten Erfolg, um es gelinde auszudrücken. Heutzutage wurden Düfte und Sauberkeit intensiv beworben und werden daher als wünschenswert angesehen. Es ist auch erwähnenswert, daß Pheromone geruchlos sind und vom menschlichen Geruchssinn nicht bewußt wahrgenommen werden, was man an einer ungewaschenen Person riecht, sind Schweiß und Schmutz. Unglücklicherweise werden aber auch die Pheromone abgewaschen, wenn Du Dich säuberst, so daß es schwer ist, das eine ohne das andere zu haben. Mit anderen Worten, man kann noch immer Pheromone produzieren, wenn man sauber ist, jedoch schlichtweg nicht mehr in den Mengen, wie unsere ungewaschenen Vorfahren.

Die Magie Der Düfte

Es war in der Zeit des alten Ägyptens, als wir Menschen anfingen, bei dem Konzept von Geruch als Anziehungsmittel einen Schritt weiter zu gehen - durch die Entwicklung von Parfüms. Von Cleopatra, der ägyptischen Herrscherin wird gesagt, daß sie Düfte verwendete, die aus Bärenfett und anderen Zutaten hergestellt wurden, um ihre Liebhaber zu verführen. Die alten Römer waren so verschwenderisch in der Verwendung von Parfüms, die sexuelles Verlangen anregen, daß von ihnen berichtet wurde, daß sie pro Jahr 2.800 Tonnen Weihrauch und 550 Tonnen Myrrhe verbrauchten. Andere Zutaten, die sie verwendeten, waren das getrocknete Mark menschlicher Knochen, Menstruationsblut und Teile anderer Tiere - was nicht wirklich ansprechend klingt! Dies sind natürlich nur einige wenige Beispiele, ähnliche Aphrodisiaka wurden im Rest der Welt gefunden, während sich die Zivilisation und das Verständnis weiterentwickelte.

Ebenfalls in dieser Epoche begannen sich Theorien darüber zu entwickeln, daß Nahrungsmittel als Aphrodisiakum wirken könnten. Der römische Arzt Galen schrieb, daß Erektionen, Fruchtbarkeit, Lust und Potenz durch "Wind" verursacht wurden und daß man durch den Verzehr gashaltiger Lebensmittel (Essen, das Blähungen verursacht) den Wind im Körper wiederherstellen könnte, um damit alle sexuellen Probleme zu lösen. Heute werden Aphrodisiaka von den meisten als etwas angesehen, das die Lust anregt, aber damals wurden das Verlangen und die Sexualfunktion in einen Topf geworfen - und Gas würde sie beide auslösen. Dieser Glaube hielt sich über einen langen Zeitraum und sogar bis ins 18. Jahrhundert hinein.

Die Vorstellung, daß Geruch als Aphrodisiakum wirkt, ist etwas, das in unserer kapitalistischen Gesellschaft sehr stark vermarktet wird. Die Industrie griff die Idee zum ersten Mal im Jahr 1882 auf, als das Parfüm namens "Fougere Royal" eingeführt wurde. Es war dazu gedacht, von Männern verwendet zu werden, um Frauen für sich zu gewinnen und die Vorstellung, daß Parfums sexy sind, hat sich bis heute gehalten.

Verbessern Sie Ihr Sexleben

Jeder will es - jeder tut es - und seien wir ehrlich, wir brauchen es: SEX. Es ist zwar nicht die Lösung aller Probleme in einer Beziehung, aber es kann helfen, Probleme zu vermeiden. Ein sexuell und im Alltagsleben zufriedener Partner ist ein glücklicher Partner. Hier ist, was Zamnesia empfiehlt:

Umarm es weg

Tatsache ist, dass eine 20-60 sekündige Umarmung Oxytocin freisetzt, ein sogenanntes Bindungshormon, welches ein Gefühl der emotionalen Bindung an Deinen Partner auslöst. Darüber hinaus ist es wichtig, wie Ihr außerhalb des Schlafzimmers miteinander umgeht. Händchenhalten, Küssen und andere körperliche Intimitäten, die Ihr mit einander teilt, wird die Vorfreude auf Sex steigern.

Teile Deinem Partner Deine sexuellen Träume mit

Dein größtes Geschlechtsorgan ist Dein Gehirn und ein Mangel an geistiger Anregung kann den Geschlechtsverkehr leicht ruinieren. Sprecht darüber - oder lest Euch ein erotisches Buch vor, spielt Rollenspiele, bringt Sexspielzeug in Euren Matratzensport ein oder zu rekapituliert ein besonderes sexuelles Abenteuer, das Ihr gemeinsam erlebt habt - benutze Dein Gehirn.

Werde niemals zu müde für Sex oder sexmüde

Verbring nicht den ganzen Nachmittag mit Surfen im Internet oder Posten und Lesen bei Facebook oder laß es Deinen Partner tun oder Du (oder Ihr beide) wirst wenn die Bettzeit kommt nicht in der richtigen mentalen Verfassung für beiderseitig befriedigende sexuelle Aktivitäten sein.

Sex hat einen wirtschaftlichen Wert - wisse ihn zu schätzen! Abgesehen davon, daß er kostenlos ist und Spaß macht, ist es ein perfekter Stressabbau. Verwendet Sex, um Intimität und ein Gefühl der Verjüngung wiederherzustellen, es wird Eure Verbindung viel stärker machen.

Hol Dir genügend Schlaf

Mangel an Schlaf und Mangel an Sex gehen Hand in Hand. Um Energie und Aufmerksamkeit für den nächsten Tag zu gewinnen, benötigst Du genügend Ruhe und was könnte besser sein als Sex, wenn Du aufwachst, geistig entspannt und voller frischen Antriebes. Diese Kraft wird über den Tag allmählich abbaut und wenn Du müde und erschöpft bist, ist Deine Libido wie abgeschnitten. Erschöpfung senkt den Testosteronspiegel und hat einen negativen Einfluss auf den Geschlechtstrieb.

Berühren

Eine zärtliche Berührung erhöht den Oxytocin Spiegel, ein Hormon, das das Gefühl der Vertrautheit erhöht und das Cortisol Niveau verringert, das Hormon chronischen Stresses. In einer sehr fordernden und manchmal bedrückenden Welt, kann die beruhigende und streichelnde Berührung eines Geliebten die Zukunftsaussichten und die Stimmung viel heller machen. Berührt einander den ganzen Tag über und Eure sexuelle Beziehung wird davon profitieren.

Teile Deine Wünsche mit

Dein Partner kann Deine Gedanken nicht lesen, egal wie nah Ihr Euch fühlt. Der Geschlechtsverkehr wird am befriedigendsten sein, wenn Dein Partner weiß, was Deine Wünsche und Vorlieben sind und die Fähigkeit, diese sexuellen Wünsche offen und ehrlich auszudrücken, ist der Schlüssel zu der intensivsten und sinnlichsten Intimität.

Lacht mehr

Sex macht Spaß, also nehmt ihn nicht zu ernst. Eine gute Methode, um Sex nicht langweilig werden zu lassen, ist manchmal etwas potenziell ungeschicktes oder prekäres zu versuchen. Und was ist gesünder, als Lachen mit dem, den man liebt?

Suche Blickkontakt

Mehr als 80% der Wahrnehmung findet über die Augen statt und ist die primäre Kommunikationsmethode, die Menschen haben und ist ein wichtiges Instrument, um Intimität zu schaffen. Während der sexuellen Aktivität kann Blickkontakt eine OK Erfahrung zu einer WOW Erfahrung erhöhen!