Product successfully added to your shopping cart.
Check out

Können E-Zigaretten helfen, mit dem Rauchen aufzuhören?

Es gibt keine eindeutige Antwort auf diese Frage. E-Zigaretten helfen den Menschen tatsächlich, das Rauchen aufzugeben, aber können sie helfen, mit dem Nikotin aufzuhören?

CigarettesE-Zigaretten bieten eine praktikable Alternative für Tabakraucher, die von all den gesundheitlichen Risiken und Problemen weg wollen, die mit dem Rauchen traditionellenr Zigaretten verbunden sind. Weder verbrennen/brennen E-Zigaretten wie Zigaretten, noch beinhalten sie die giftige Mischung Chemikalien, die in ihnen zu finden ist. Das bedeutet, daß diejenigen, die E-Zigaretten verwenden, all den Teer, Kohlenmonoxid und anderen fiesen Stoffe vermeiden, die mit dem Tabakrauchen verbunden sind.

Da E-Zigaretten eine befriedigende Dosis Nikotin liefern, aber ohne zusätzliche Giftstoffe, sind E-Zigaretten tatsächlich eine Option für diejenigen, die das Rauchen von Tabak aufgeben wollen. In diesem Fall - ja, E-Zigaretten können helfen, das Rauchen aufzugeben.

Jean Francois Etter hat eine Forschung an der Universität von Genf in der Schweiz geleitet. Über einen Zeitraum von einem Jahr wurden in seiner Studie Tabakkonsumenten befragt, die auf E-Zigaretten umgestiegen waren. Er schloß: "Klinische Studien, Beobachtungsstudien und Hinweise decken sich: Die elektronische Zigarette hat einer großen Zahl der Raucher geholfen, ihre Gewohnheit abzulegen ... selbst wenn ihnen der Wille fehlte, dies zu tun." Und es scheint viel sicherer zu sein, als das Rauchen von Tabak. Er schreibt, daß "99,9% der Gefahren im Zusammenhang mit dem Rauchen mit elektronischen Zigaretten eliminiert werden."

Diejenigen, die umgesattlet haben, berichten von weniger Husten, besserer Lungenkapazität und Atmung, höherer Energie und daß sie sich körperlich fitter fühlen. Mit dem Tabak aufhören kann auch den Sexualtrieb verbessern, der durch das Rauchen von Tabak nachweislich abnimmt.

Aber können E-Zigaretten helfen, komplett aufzuhören?

CigarettesDies ist ein heiß diskutiertes Thema, wobei die Beweise beider Seiten eher dünn sind. Die meisten Studien, wie eine, die kürzlich im "The Lancet," einer britischen Fachzeitschrift, veröffentlicht wurde, erklären, daß E-Zigaretten nicht wirksamer sind als die Verwendung eines Nikotinpflasters.

Da die Definition einer Sucht immer den Aspekt des Schadens beinhaltet, schlägt Etter vor, daß eine reine Nikotinsucht durch E-Zigaretten nicht mehr zu der Definition von Sucht paßt, "wir reden von einer Sucht, wenn man nicht mehr ohne ein Produkt auskommt, das die Gesundheit und das soziale Leben des Nutzers zerstört. Beim Tabak, der tötet, finanziell ruiniert und isoliert, ist dies ist der Fall, jedoch nicht bei der E-Zigarette, die Geld spart und nicht sozial ausgrenzt."

Der Schluß daraus ist, daß die Antwort auf die Frage, ob E-Zigaretten Rauchern helfen, aufzuhören, ja und nein ist. Sie können helfen, sich von den Gefahren des Tabakrauchens weg zu bewegen und mehr Kontrolle über die konsumierte Menge Nikotingehalt zu erlangen, aber Beweise dafür, daß E-Zigaretten ein wirksames Instrument sind, um ganz aufzuhören, fehlen. In jedem Fall sind E-Zigaretten in jeder Hinsicht eine cleverere Wahl, als Tabak - bis zu dem Punkt, an dem einige Wissenschaftler so empfinden, daß sie von Ärzten empfohlen werden sollten.

 

Zamnesia

E-cigshop