Product successfully added to your shopping cart.
Check out

Heizung

Die Temperatur ist der einfachste und allgemein bekannte Faktor zur Gewährleistung des korrekten Klimas für Deine Cannabis Pflanzen. Um den Ertrag zu maximieren, willst Du die Temperatur immer zwischen 24-28 Grad Celsius (75-83 Farhenheit) halten. Wenn sie unter 24°C fällt, könnte dies zu einem langsameren Wachstum und schwächeren Pflanzen führen. Temperaturen über 30°C setzen Deine Pflanzen der Gefahr aus, zu verbrennen - etwas, von dem Du nicht willst, das es den Knospen geschieht, bevor sie schön trocken in Deiner Pfeife / Bong / Joint / Keks landen ...

Gehen wir etwas mehr ins Detail, muß man darauf achten, daß die Temperatur im gesamten Zuchtraum mehr oder weniger gleich ist. Da HID (HPS und MH) Lampen sehr viel Wärme erzeugen, kommt es häufig vor, daß die Temperatur an der Spitze zu hoch und am Boden zu niedrig ist - was sowohl das Wachstum eingeschränkt und die Pflanze verbrennt. Eine Lösung hierfür ist ein Umluftgebläse, das die Luft in der Kiste durchmischt. Wenn Du Deine Pflanzen in einer kleinen Kiste anbaust oder die Lampe so nah wie möglich an die Wipfel bringen willst, um ihnen die maximale Menge an Licht zukommen zu lassen, solltest Du über einen abgeschirmten Reflektor nachdenken - einer mit Glas, der die Lampe und die Pflanzen trennt, sowie eine zusätzliche Belüftung der Lampe.

Während der "Nacht", wenn Lampen nicht laufen, bekommst Du möglicherweise das gegenteilige Problem - die Temperatur kann unter 24°C sinken, vor allem, wenn Deine Pflanzung sich in einem alten Schuppen, Keller etc befindet. Eine externe Heizung oder Fußbodenheizung wird die Aufgabe erledigen - stell nur sicher, daß Du die Luft mit einem Umluftgebläse durchmischsts, sonst wirst Du große Temperaturunterschiede im Raum haben.

Grow Guide

 ...