Das Produkt wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Bezahlen

Anbauanleitung

Grundlegende Trimmtechniken Und -Tipps

Grundlegende Trimmtechniken Und -Tipps

Die Profianbauer, die die höchsten Ernten von den wenigsten Cannabispflanzen einheimsen, sind ohne Ausnahme hochqualifiziert im Trimmen von Cannabis. Mit den Trimmtipps in diesem Blog kannst auch Du den Weg der höchsten Ernten einschlagen, sogar mit nur einer Cannabispflanze im Garten.

WAS SIND DIE VORTEILE DES TRIMMENS VON CANNABISPFLANZEN?

Die natürliche Struktur der Cannabispflanze ähnelt der eines Weihnachtsbaums. In der realen Welt ist diese Form Für die meisten Indoor- und Outdoor-Anbauer von Cannabis nicht ideal. Wenn Du den Platz und die Privatssphäre irgendwo in einem sonnigen, südlichen Klima hast, kannst Du sicherlich tolle, große Ganja-Bäume pflanzen und musst Dir keine Gedanken um das Beschneiden machen. Mache Haze, während die Sonne scheint.

Für die überwiegende Mehrheit der Cannabisanbauer muss jedoch die Pflanzenhöhe kontrolliert werden. Und wer könnte keine höhere Ernte vertragen? Das Trimmen löst bei photoperiodischen Cannabissorten beide Probleme. Autoflowering Sorten sollten am besten bis zum Erntetag von Scheren und Fingern unberührt bleiben. Vertraue uns oder finde es auf die herzzerreißende Art heraus.

DIE 5 GEBRÄUCHLICHSTEN TRIMMTECHNIKEN

Dies ist keineswegs eine vollständige Liste von Trimmtechniken für Cannabis. Es sind die fünf beliebtesten Techniken, die mit der ScrOG- oder "Screen of Green"-Methode für den maximalen Ertrag kombiniert werden können. Gleichwohl muss man einen Preis für das Trimmen zahlen. Cannabis zu beschneiden wird Dich mit jeder angewandten Technik während der vegetativen Wachstumsphase Zeit kosten. Cannabispflanzen brauchen Zeit, um sich zu erholen; üblicherweise etwa eine Woche. Anderenfalls gehst Du das Risiko ein, das Wachstum zu hemmen und/oder die Pflanzen zu stressen, sodass sie zu Zwittern werden.

1. KAPPEN

Cannabis Kappen

Kappen ist der Prozess der Entfernung des apikalen Triebs oder der Spitze des Hauptstamms. Das Paar Zweige unter dem Schnitt wird zu zwei neuen Haupt-Colas heranwachsen. Alle Zweige wachsen kräftiger, da Wachstumshormone in den Trieben verbreitet werden, anstatt in Richtung einer einzigen Haupt-Cola. Dies verleiht der Pflanze ein buschiges Profil und kann problemlos wiederholt werden, um mehr seitlichen Platz auszufüllen. Neben der FIM-Methode funktioniert Kappen gut in Kombination mit dem Rest auf dieser Liste und der ScrOG-Methode.

2. FIMMING

FIM oder "Fuck I missed" ist im Grunde ein unsauberes Kappen. Überraschenderweise bringt Fimming doppelt so viele obere Colas hervor, wie ordentliches Kappen. Vier anstelle von zwei neuen Haupt-Colas sind typisch beim Fimming. Rund 75% der Spitze des Hauptstamms anstatt des ganzen Triebs zu entfernen sieht unordentlich und schlichtweg falsch aus, aber so geht man beim Fimming vor.

3. LOLLIPOPPING

Cannabis Lollipopping

Während Woche drei und vier der Blütephase können die unteren Blütenstellen entfernt werden. So bleiben nur große, klobige Spitzen zurück. Lollipopping hat seinen Namen von dem Lolli-Aussehen, das es Trieben nach dem Beschneiden verleiht. Diese Technik konzentriert die Pflanzenenergie auf die größeren Blütenspitzen, reduziert Popcorn-Buds und verstärkt in der Tat die Produktion von großen Blüten.

4. ENTLAUBUNG

Entlaubung ist womöglich die umstrittenste Technik auf dieser Liste, da es Grower gibt, die bei dem Gedanken an die Blattentfernung entsetzt zusammenfahren. Aber wenn zu viele Blütenstellen von Fächerblättern verdeckt werden, schadet das dem Ertrag. Blätter sind die "Solarkollektoren" der Cannabispflanze, es sind aber die Blüten, die Du rauchen willst. Für Trophäen-Colas müssen also ein paar Blattopfer dargebracht werden.

5. ABSCHNEIDEN VON UNTEREN ZWEIGEN

Abschneiden Von Unteren Zweigen

Das erste oder auch zweite Paar Zweige abzuschneiden (sobald die Pflanzen 30cm oder mehr an Höhe erreicht haben) ist ein guter Weg, um den Luftstrom zu verbessern und die Pflanzenenergie auf die höheren Zweige näher am Licht zu konzentrieren. Das ist für die meisten Anbauer die Einführung in die Beschneidung und ein simpler Weg, ein wenig mehr Buds zu ernten.

TIPPS FÜR DAS TRIMMEN VON CANNABISPFLANZEN

TIPP 1: BESCHNEIDE IN PHASEN

Falls Du vorhast, Dich an ein paar Trimmtechniken zu wagen und sie auszuprobieren, kannst Du durchaus mehrere Methoden kombinieren, um einen maximalen Ertrag zu erzielen. Mache nur nicht zu viel auf einmal. Trimme Pflanzen in wöchentlichen Intervallen und überwache ihr Verhalten genau. Die unteren Zweige und einige Fächerblätter zu beschneiden ist ein guter Startpunkt und vielleicht musst Du gar nicht weiter gehen.

TIPP 2: HYGIENE

Sauberer Grower, saubere Anbauoperation, saubere Schneidewerkzeuge. Keine Ausnahmen. Ordnung ist das halbe Leben, wie man so schön sagt.

TIPP 3: HABE KEINE ANGST, WÄHREND DER BLÜTE ZU BESCHNEIDEN

Habe Keine Angst, Während Der Blüte Zu Beschneiden

Im Gegensatz zu den manchmal unglücklichen Fehlinformationen, die Cannabistipps verbreiten, kannst Du blühende Cannabispflanzen beschneiden. Anfänger sollten bis Woche drei oder vier der Blüte warten, um zu lollipoppen. Monster Cropping erfordert Klone von Pflanzen derselben Phase der Blüte. Entlaubung kann ein andauernder Prozess sein; manche Erzeuger beschneiden alle drei bis vier Tage. Auch können Schädlinge und Krankheiten in jeder Phase zuschlagen, wobei Beschneiden oft erfordert, tote oder sterbende Blätter und Sprösslinge zu entfernen. Ignoriere also die Pessimisten. Sei mutig, sei ein Gewinner und beschneide je nach Bedarf während der Blüte.

TIPP 4: VERWENDE DIE RICHTIGEN WERKZEUGE FÜR DEN JOB

Falls Du Schneidewerkzeuge wie Pflanzenscheren oder ein Skalpell bevorzugst, sorge dafür, dass sie bequem für Dich zu halten sind und dass sie zu 100% steril sind. Du musst aber immer noch zuerst Deine Hände waschen. Die Finger sind generell am besten für Fimming und Lollipopping. Kappen, Entlaubung und Zweigebeschneiden wird am besten mit sauberen Scheren durchgeführt. Skalpelle sind normalerweise für das Abschneiden von Stecklingen reserviert.

Verwende Die Richtigen Werkzeuge Für Den Job

TIPP 5: WIEDERHOLUNG IST DER VATER DES LERNENS

Cannabispflanzen zu beschneiden ist eine Fähigkeit, die Zeit und Übung brauchen wird, um gemeistert zu werden. Es ist am besten von unten her mit dem Trimmen anzufangen, zumindest bis Du etwas Anbau- und Trimmerfahrung gesammelt hast. Wenn Du beim ersten Mal, das Du mit einer Trimmtechnik experimentierst, keine erstaunlichen Resultate erhältst, gib nicht auf. Vergiss nicht, dass jeder Großmeister des Anbaus früher einmal ein absoluter Amateur war, der nicht sicher war, was er da tat.