Das Produkt wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Bezahlen

Anbauanleitung

Gewächshaus- & Wintergartenanbau

Gewächshaus- & Wintergartenanbau

Cannabis Anbau Im Gewächshaus Oder Wintergarten

Wenn Du Dir überlegst, Deine eigenen Cannabispflanzen anzubauen, zweifelst Du vielleicht noch, ob Du sie drinnen oder draußen anbauen solltest. Wenn Du immer noch in diesem Dilemma steckst, haben wir die perfekte Lösung für Dein Problem: Der Anbau im Gewächshaus oder Wintergarten.

Diese beiden Optionen bieten das Beste aus beiden Welten. Deine Pflanzen bekommen viel Sonnenlicht ab, so wie sie es im Garten bekommen würden, aber Du hast mehr Kontrolle über andere Bedingungen, so wie bei einem Anbau im Grow Room. Beide Methoden haben jedoch Vor- und Nachteile, auf die wir in diesem Artikel näher eingehen werden.

DIE UNTERSCHIEDE ZWISCHEN DEM ANBAU IM GEWÄCHSHAUS UND IM WINTERGARTEN

Während es zwischen den beiden keine großen Unterschiede gibt, gibt es dennoch kleine Ungleichheiten. Kurz gesagt, wird ein Gewächshaus normalerweise ausschließlich für den Pflanzenanbau hergestellt und ist normalerweise von den Wohnräumen getrennt. Ein Wintergarten ist währenddessen oft eine Erweiterung des eigenen Hauses und kann andere Funktionen als nur den Gartenanbau erfüllen. Beide Räume werden oft aus Glas gebaut. Ein Wintergarten wird manchmal auch als “Glasveranda” bezeichnet.

VORTEILE UND NACHTEILE

Vorteile Und Nachteile

Wie bei jeder Anbaumethode für Cannabis gibt es einige Vor- und Nachteile, wenn Du ein Gewächshaus oder einen Wintergarten für Deinen Anbau nutzen möchtest.

Fangen wir mit den Vorteilen an. Diese Methoden sind oft kosteneffizienter als ein Grow Room. Du kannst von der natürlichen Heizfunktion des Gewächshauses profitieren, was besonders bei zu niedrigen Außentemperaturen von Vorteil ist. Darüber hinaus hast Du die Möglichkeit, bei Bedarf zusätzliche Heiz- und/oder Kühlsysteme bereitzustellen.

Gleichzeitig ermöglicht das Glas Dir, die Kraft der Sonne zu nutzen, damit Deine Pflanzen gesund und kräftig wachsen können, ohne dass Deine Stromrechnung zu hoch wird. Und im Vergleich zum Anbau im Garten ist ein Gewächshaus oder Wintergarten besser geeignet, um Deine Kräuter vor neugierigen Nachbarn und anderen unerwünschten Augen zu verstecken.

Ein Nachteil dieser Methoden ist jedoch, dass das Wachstum Deiner Pflanzen weitgehend vom natürlichen Lichtzyklus abhängt. Im Gegensatz zu einem echten Anbau in einem Zuchtzelt, wo der Grower den Lichtzyklus manuell ändern muss, um die Blütezeit einzuleiten, werden die Pflanzen im Gewächshaus oder Wintergarten einen natürlichen Wechsel von Vegetationsphase zur Blütezeit vollziehen, wenn Mutter Natur es ihnen erlaubt.

Angesichts dessen können Grower Systeme nutzen, um bei Bedarf mit künstlichem Licht nachzuhelfen. Das gleiche gilt für Lichtentzugssysteme. Wenn es möglich ist, solltest Du den Beginn Deines Anbaus strategisch im Voraus planen, damit Deine Pflanzen genügend Zeit haben, vor der kalten Jahreszeit natürlich zu wachsen und zu reifen.

TIPPS, DAMIT DER ANBAU IM GEWÄCHSHAUS/WINTERGARTEN EIN VOLLER ERFOLG WIRD

Der Anbau Im Gewächshaus/Wintergarten: Ein Voller Erfolg

Da Du nun die Vor- und Nachteile des Anbaus in einem Gewächshaus oder Wintergarten kennst, geben wir Dir hier ein paar Tipps und Tricks, wie Du diesen Ort voll ausnutzen kannst.

1. GUTE GENETIK

Denke daran, dass Du in erster Linie eine hochwertige Genetik benötigst, wenn Du Deinen Anbau komplett optimieren möchtest. Selbst wenn Du acht gibst, dass Du die bestmögliche Umgebung im Gewächshaus schaffst, sind schlechte Samen immer noch schlechte Samen.

2. BEGINNE FRÜH

Um das Wachstumspotenzial in einem Gewächshaus zu maximieren, solltest Du den besten Zeitpunkt für den Beginn der Kultivierung bestimmen. Idealerweise solltest Du früh im Jahr beginnen, damit Deine Pflanzen genügend Zeit haben, um zu sprießen und die vegetative Phase mit Leichtigkeit zu durchlaufen. In dieser Zeit entwickeln die Pflanzen starke Äste und bilden Blätter, bevor sie anfangen Blüten zu bekommen. Eine stabile Vegetation ist eine gute Grundlage, aus der hochwertige Blüten entstehen.

3. AUTOMATISIERTE SYSTEME

Ein Gewächshaus kann die Arbeit für den Grower viel einfacher machen, da es den Pflanzen einen perfekten Ort bietet, um automatisch bewässert/gefüttert zu werden. Dieses System ist ideal für beschäftigte Leute, die nicht viel Freizeit haben, um ihre Babys ständig zu beobachten. Es ist jedoch immer noch wichtig, Deine automatisierten Systeme im Auge zu behalten, falls doch etwas schief gehen sollte.

4. SICHERHEIT

Der Anbau von Marihuana kann immer noch ein riskantes Geschäft sein, sogar in der heutigen Zeit, in der die Legalisierung als Genussmittel in vielen Teilen der Welt akzeptiert wird. Vor diesem Hintergrund ist Diskretion immer noch sehr wichtig. In einem Gewächshaus anzubauen ist noch immer eine gute Option, aber Du musst sicherstellen, dass Du es trotzdem ein wenig heimlich tust.

Eine Möglichkeit besteht darin, das Äußere mit einer weißen Farbe zu bemalen, um so zu verbergen, was im Inneren vor sich geht. Du kannst auch Begleitpflanzen wie Tomaten und Minze anpflanzen oder sogar ein grünes Pflanzennetz aus Plastik hinzufügen, um den Anblick und Geruch Deiner wertvollen Kräuter zu tarnen. Außerdem wird das Gewächshaus Deine Pflanzen vor den meisten größeren Schädlingen schützen, solange es sicher verschlossen ist. Kleine und mikroskopische Eindringlinge sind jedoch immer noch eine Bedrohung.

VERSCHIEDENE ARTEN VON GEWÄCHSHÄUSERN

Verschiedene Arten Von Gewächshäusern

Kurz gesagt, gibt es drei Arten von Gewächshäusern. Die erste Art ist ein angebautes Gewächshaus. Diese werden in der Regel an einem Haus oder einem Gebäude angebracht und werden strategisch gebaut, damit sie keine direkte Sonneneinstrahlung abbekommen können.

Die zweite Art ist ein freistehendes Gewächshaus, das als die beste Art von den drei gilt. Der größte Vorteil eines solchen Gewächshauses ist, dass es an einer Stelle platziert werden kann, an der das Sonnenlicht und andere Ressourcen optimal genutzt werden können. Außerdem können an den stabilen Rahmenwänden auch Arbeitstische, Ventilatoren, Deckenbeleuchtungen und andere wichtige Dinge befestigt werden.

Die dritte Art ist das große PVC-Gewächshaus, das im Vergleich zu den beiden oben genannten Arten im Allgemeinen viel größer ist. Diese Art von Gewächshaus wird am besten auf einer ländlichen Farm oder in einer landwirtschaftlichen Umgebung verwendet oder wird oft von denjenigen benutzt.