Blog
Wie Du Dein Cannabis Durch Vakuumgaren Decarboxilieren Kannst
2 min

Wie Du Dein Cannabis Durch Vakuumgaren Decarboxilieren Kannst

2 min
Headshop Recipes

Vakuumgaren eignet sich nicht nur für die Zubereitung eines perfekten Steaks, die Methode wird auch immer beliebter, um Weed zu decarboxylieren. Die neuen Sous-Vide-Präzisionskocher sind jetzt auch für den Heimgebrauch erschwinglich genug, sodass Du sowohl Temperatur als auch Garzeit präzise steuern kannst.

Wirst Du auch jedes Mal nervös, wenn Du Dein Weed im Ofen decarboxylierst? Den meisten von uns geht es jedenfalls so. Die Ofentemperaturen können schwanken, weshalb immer die Gefahr besteht, dass das Weed nicht vollständig decarboxyliert – oder verbrennt. Wie schnell hat man den Überblick über die Zeit verloren und lässt seine Blüten länger als vorgesehen im Ofen. Egal, ob Dir das eine oder das andere passiert – Deine Esswaren werden nicht so stark sein, wie sie sein könnten.

Und dann ist da noch dieser aufdringliche Geruch, der fast unmöglich zu verbergen ist.

Die Sous-Vide-Kochmethode bzw. das Vakuumgaren löst all diese Probleme! Diese Technik wurde erstmals 1971 von zwei französischen Köchen eingesetzt. Beim Vakuumgaren geht es darum, Lebensmittel eine exakte Zeitspanne in einem versiegelten Beutel oder Glas temperaturgeregelt zu erhitzen. Da Sous-Vide spezielle Geräte erfordert, konnten bis vor kurzem nur Spitzenrestaurants auf diese Weise kochen.

Durch erschwingliche Präzisionskocher, die speziell für den Gebrauch in der eigenen Küche entworfen wurden, ist das perfekt gekochte Steak für den normalen Verbraucher ebenso in greifbare Nähe gerückt, wie das perfekt decarboxylierte Weed. Und weil das unter Wasser erhitzte Kraut in einem Beutel versiegelt wird, gibt es auch keine verräterischen Düfte mehr. Das Ganze ist praktisch narrensicher.

Falls Du das nächste Mal, wenn Du einen Stapel Esswaren herstellst, die Methode des Vakuumgarens ausprobieren möchtest, gehst Du wie folgt vor.

WIE DU DEIN CANNABIS MITTELS VAKUUMGAREN DECARBOXYLIERST

Wie Du Dein Cannabis Decarboxylierst

ZUTATEN UND HILFSMITTEL

  • Ausgehärtetes Weed
  • Wasserdicht verschließbarer Plastikbeutel
  • Sous-Vide-Präzisionskocher
  • Topf, der für den Präzisionskocher tief genug ist
  • Wasser

ANLEITUNG

  1. Zermahle Dein Kraut.
  2. Gib das gemahlene Kraut in den Plastikbeutel. Drücke die Luft so gut es geht aus dem Beutel heraus und verschließe ihn dann.
  3. Fülle so viel Wasser in den Topf, dass er den Präzisionskocher aufnehmen kann.
  4. Stelle den Kocher auf 95ºC ein. Befestige ihn so an der Seite des Topfes, dass sich das Heizelement im Wasser befindet.
  5. Sobald das Wasser die eingestellte Temperatur erreicht hat, legst Du den Beutel mit dem Weed ins Wasser. Achte darauf, dass er vollständig untergetaucht ist.
  6. Nimm den Beutel nach einer Stunde aus dem Topf. Die meisten Präzisionskocher verfügen über einen integrierten Timer oder nutzen mobile Apps, um ein Verkochen zu verhindern.
  7. Vor Gebrauch abkühlen lassen.
ÄHNLICHE ARTIKEL
Warum Und Wie Du Dein Cannabis Decarboxylierst

Decarboxylierung ist notwendig, um Cannabis vor dem Kochen/Backen und Extrahieren zu aktivieren. Dieser Prozess beinhaltet die Zufuhr von...

WIE MAN MITTELS VAKUUMGAREN CANNA-BUTTER HERSTELLT

Wie Man Canna-butter Herstellt

Du kannst die Sous-Vide-Technik auch einsetzen, um Canna-Butter oder mit Cannabis infundiertes Kokosöl herzustellen. Um eine maximale Sättigung zu erreichen, solltest Du Dich an diese Faustregel halten: Das Verhältnis für so gut wie jedes Fett / Öl beträgt 16 Teile Fett oder Öl auf jeden Teil decarboxyliertes Cannabis (mit Ausnahme von Kokosöl mit einem Verhältnis von 8:1 – falls Du das verwenden möchtest, musst Du das Rezept entsprechend anpassen).

ZUTATEN UND HILFSMITTEL

  • 500g Butter
  • 30g decarboxiliertes Weed
  • 2x 850ml (oder 1l) Einmachgläser mit Deckel
  • Sous-Vide-Präzisionskocher
  • Topf, der tief genug für den Präzionskocher ist
  • Wasser
  • Sieb/Mulltuch
  • Vorratsbehälter

ANLEITUNG

  1. Gib in jedes Glas die Hälfte der Butter.
  2. Gib dann jeweils die Hälfte des decarboxylierten Weeds in die Gläser.
  3. Verschließe die Gläser fest.
  4. Fülle das Wasser in den Topf.
  5. Stelle den Sous-Vide-Präzisionskocher auf 85°C und befestige ihn am Topf.
  6. Wenn das Wasser die eingestellte Temperatur erreicht hat, stellst Du die Gläser vorsichtig in den Topf.
  7. Lass Deine Butter 4 Stunden lang erhitzen, bevor Du die Gläser wieder heraus nimmst.
  8. Lass die Mischung soweit abkühlen, dass Du sie gefahrlos handhaben kannst, sie aber auch noch nicht ganz abgekühlt ist.
  9. Seihe die Butter in ein sauberes Gefäß oder einen anderen Behälter ab. Wirf das Pflanzenmaterial weg.
  10. Lass die Butter vollständig abkühlen bis sie wieder fest ist.
ÄHNLICHE ARTIKEL
Die 5 besten Cannabis-Cookies Rezepte

Du willst Space-Cookies machen, weißt aber nicht, wie Du anfangen sollst? Wir haben die 5 besten Rezepte für Cannabis-Cookies für Dich.

FAZIT – DECARBOXILIEREN MITTELS VAKUUMGAREN IST EINFACHER ALS MAN DENKT

Fazit

Sous-Vide ist eine täuschend einfache Art, Cannabis zu decarboxilieren, und es weist deutliche Vorteile gegenüber dem Erhitzen der Blüten im Ofen auf. Mit dieser Kochmethode hast Du die vollständige Kontrolle über Heizzeit und Temperatur. Außerdem entstehen keinerlei verdächtige Gerüche, wenn Du Dein Weed in einem versiegelten Beutel unter Wasser erhitzt.

Allerdings wirst Du schon in einen Sous-Vide-Präzisionskocher inverstieren müssen, falls Du noch keinen haben solltest – aber wir glauben, dass diese Investition ihr Geld allemal wert ist.

Laura

Geschrieben von: Sherry
Bei uns als regelmäßige Gastautorin auftauchend, lebt Sherry im wilden Herzen der amerikanischen Ostküste. Auf ihrem Familienbauernhof wohnend, hat sie einen tiefen Respekt für Cannabis entwickelt und arbeitet daran den Anbau zu beherrschen und zu verbessern.

Über Unsere Autoren

Read more about
Headshop Recipes
Suche in Kategorien
oder
Suche