Verdampfen Von Cannabis Hilft Die Haut Gesund Aussehend Zu Halten

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogCannabis

Verdampfen Von Cannabis Hilft Die Haut Gesund Aussehend Zu Halten

Cannabis ist voll mit entzündungshemmenden und antioxidativen Verbindungen - ideal für alle, die sich um ihre Haut kümmern möchten. Der Haken daran? Man kann sie nicht rauchen.

Wenn es um Cannabis geht, ist die bei weitem beliebteste Methode des Konsums es zu rauchen. Leider zerstört die Verbrennung von Cannabis viele seiner vorteilhaften Inhaltsstoffe, während gleichzeitig eine Menge schädlicher Verbindungen entstehen. Daraus ergibt sich eine Wirkung, die das Kollagen in der Haut auszehrt, so dass die Haut schließlich schlechter aussieht, als je zuvor - ähnlich wie beim Rauchen von Tabak. Wenn Du diese negativen Verbindungen jedoch vermeiden kannst und nur die guten zu Dir nimmst, kann die Gesundheit der Haut gedeihen.

Hier kommt das Verdampfen von Cannabis ins Spiel. Verdampfen ist der Prozess, bei dem Kräuter, wie etwa Cannabis, soweit erhitzt werden, bis die Wirkstoffe in ihnen kochen und aus dem Pflanzenmaterial verdampfen. Damit wird der Verbrennungsprozess vollständig umgangen und es verhindert die Zerstörung und Umwandlung von Inhaltsstoffen in schädliche Verbindungen.

Ohne Beteiligung der bösen Aspekte der Verbrennung, setzt das Verdampfen alle natürlichen Antioxidantien und entzündungshemmenden Stoffe frei, die sich in Cannabis befinden. Diese wiederum verhindern durch oxidativen Stress und Alterung verursachte Schäden. Es ist sicherlich kein Wundermittel, aber es wird sehr wahrscheinlich helfen!

LOKALE ANWENDUNG

Obwohl Verdampfer eine hervorragende Möglichkeit sind, um sich in einer sauberen und effizienten Weise eine Dosis Cannabinoide zu holen, doch wenn die Haut betroffen ist, geht es auch noch anders: Mit Balsam. Ein mit Cannabis angereicherter Balsam kann eine hervorragende Möglichkeit sein, um die wertvollen Inhaltsstoffe von Cannabis direkt lokal auf die Haut aufzutragen. Wenn Du nicht über die Ressourcen verfügst, um Deinen eigenen herzustellen, gibt es einige auf CBD basierende Balsame, die die gleichen Inhaltsstoffe bieten, nur ohne das THC, so dass sie legal sind.

Zudem ist es nicht nur die allgemeine Gesundheit der Haut, die durch Cannabinoide profitiert. Es gibt Studien, die darauf hindeuten, dass die Verbindungen von Cannabis eine Rolle bei der Lipidproduktion spielen, was möglicherweise die Auswirkungen bestimmter Hauterkrankungen verringert, wie etwa Akne.

Also, alles in allem, so lange Du Dein Gras nicht rauchst, kannst Du Dir etwas Gutes tun, wenn Du es als Teil Deiner regelmäßigen Schönheitspflege verwendest!

 

         
  Josh  

Geschrieben von: Josh
Autor, Psychonaut und Cannabis-Liebhaber, Josh ist Zamnesias betriebsinterner Experte. Er verbringt seine Tage draußen in der Natur, wobei er in die verborgenen Tiefen aller Dinge eintaucht, die psychoaktiver Natur sind.

 
 
      Über Unsere Autoren