Sortenbewertung: Agent Orange

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogCannabisSortenbewertungen

Sortenbewertung: Agent Orange

Agent Orange hat wegen ihres einzigartigen Geschmacks einen besonderen Platz in den Herzen vieler Kenner. Laß Dich von dem Namen nicht täuschen, obwohl sie stark ist, hat diese Schönheit nicht die...

... Absicht, Dir zu schaden.

Agent Orange hat nichts mit der chemischen Waffe zu tun, die während des Vietnamkriegs eingesetzt wurde. Wenn überhaupt, ist sie das genaue Gegenteil. Agent Orange ist eine sehr begehrte und beliebte Sorte aus den 90er Jahren, die nach ihrer Entstehung im Mittelpunkt des High Times Harvest Festivals stand.

Eine Mischung aus Jack The Ripper und Orange Velvet

Von der ursprünglichen Agent Orange wird vermutet, daß sie die Arbeit der Hände von Subcool war, einem renommierten Kenner und Züchter, der das TGA Saatgutunternehmen gründete. Der Legende nach wurde die Sorte von Subcool erschaffen, als er Juan Moore's Sorte nachzüchten wollte, die als 7Up bekannt war. Er tat dies, indem er einen seiner berühmten Jack's Cleaner Klone mit einer Orange Skunk Sorte, bekannt als Orange Velvet verpaarte. Sie wurde später weiterentwickelt, zu einer Mischung aus Jack The Ripper und Orange Velvet, wobei Jack The Ripper eine Mischung aus Jack's Cleaner und Space Queen ist.

Das Erlebnis

Der daraus hervorgegangene Hybrid, Agent Orange, ist einer, der Gras der Spitzenklasse produziert. Wenn die Erfahrung mit einem Wort beschrieben werden müßte, wäre es glücklich, aber die Hauptattraktion von Agent Orange, auf die Veteranen und Kenner brennen, ist ihr einzigartiger Geschmack - es gibt nichts Vergleichbares. Es gibt nur sehr wenige Sorten, die sich damit rühmen können, in einer Blindverkostung leicht zu erkennen zu sein, aber der unverwechselbare Geschmack von gut aufgezogener Agent Orange ist eine der wenigen Ausnahmen. Sie hat ein kräftiges süßes und zitroniges Aroma, das, wie der Name schon vermuten läßt, einen spritzigen Orangengeschmack hervorbringt.

Wie bereits erwähnt, ist der Rausch, den diese Indica/Sativa Mischung auslöst, zweifellos euphorisch. Ein kräftiger Zug beschert einen beschwingten zerebralen Kick, der für Stunden anhält. Sie macht sich prima als perfektes Gras für tagsüber und zum Teilen mit Freunden - ihre ausgezeichneten Qualitäten bei der Stimmungsaufhellung lassen Dich den Tag hindurch kichern und chatten, während Du die Seele baumeln läßt. Es sollte beachtet werden, daß die starke Wirkung, die Agent Orange mit sich bringt, für den unerfahrenen Raucher etwas zu heftig sein kann, daher sollten Anfänger sich ihr mit Vorsicht nähern.

Agent Orange - TGA Subcool Seeds

Agent Orange im Zuchtraum

Agent Orange wächst sowohl im Zuchtraum, als auch im Freien gut - obwohl sie ziemlich in die Höhe wachsen kann, was sie zu einem harten Brocken in kleinen Zuchträumen machen kann. Wenn sie im Freien aufgezogen wird, eignet sie sich am besten für ein wärmeres Klima, wie man es in Spanien, Italien oder Kalifornien findet. Unter diesen optimalen Bedingungen kann Agent Orange eine Höhe von bis zu 3 Meter erreichen! Und dann produziert sie einen Ertrag, der einer solchen Mammutgröße entspricht. Wenn sie im Zuchtraum aufgezogen wird, bekommt man die besten Ergebnisse, wenn man die Pflanze während der Wachstumsphase kappt und beschneidet, um sie bis an die Grenzen zu bringen. In Bezug auf die Blütezeiten, hat Agent Orange im Zuchtraum eine Blütezeit von um die 60 Tage - im Freien ist sie im Oktober bereit für die Ernte. Die Potenz von Agent Orange liegt im Bereich von zwischen 15-20% THC und um die 0,3% CBD. Ein durchschnittlicher Ertrag bewegt sich bei Agent Orange normalerweise irgendwo zwischen 600-800g/m², wenn sie mit kundiger Hand aufgezogen wird - das ist ein Ertrag mit epischen Ausmaßen!

Abschließend müssen wir dieser Sorte die Ehre angedeihen lassen, die sie verdient. Sie mag für den Anfänger im Anbau nicht die einfachste Sorte sein, aber das starke und unvergessliche Erlebnis, das Agent Orange bietet, sollte man nicht verpassen.

Du hast den verlockenden Geschmack von Agent Orange selbst gekostet? Was ist Deine Meinung dazu? Laß es uns unten in den Kommentaren wissen!