Lachgas: Die Verantwortungsvolle Verwendung Von N₂O


Zuletzt bearbeitet :
Veröffentlicht :
Kategorien : BlogDrogenbildung

Verwendung N₂O


Distickstoffmonoxid oder Lachgas ist eine beliebte Freizeitsubstanz. Klicke hier, um zu erfahren, wie Du sie sicher und verantwortungsvoll verwendest.

Lachgas besteht aus Stickstoffoxid, einer natürlichen chemischen Verbindung, die bei Raumtemperatur als nicht entflammbares, farbloses Gas mit leicht süßlichem, fast metallischem Geschmack auftritt.

Neben der Tatsache, dass man es überall vom Sahnesprüher bis zum Rennwagen findet, wird Distickstoffmonoxid auch häufig als Party- und Freizeitsubstanz verwendet. Es ist nicht schwer zu verstehen, warum: Es ist legal, billig und produziert einen zuverlässigen Euphorieschub.

Doch wie genau wendest Du Lachgas (oder Distickstoffmonoxid) an? Lies weiter für eine einfache Anleitung über die verantwortungsbewusste Verwendung von Lachgas.

VERWENDE LUFTBALLONS ALS EINNAHMEMETHODE

Verwende Luftballons

Es gibt zahlreiche Wege, wie Du Lachgas genießen kannst. Du kannst es aus Sahnespendern oder Kochsprays inhalieren, aber wir empfehlen immer einen Luftballon in Kombination mit einem Spender und einer Sahnekapsel.

Den Luftballon zu umgehen und direkt aus dem Spender zu inhalieren, kann Deinen Mund und die Atemwege gefrieren lassen - mit ernsthaften Folgen. Ebenso ist bei der direkten Inhalation die Geschwindigkeit schwerer zu kontrollieren, was bedeutet, dass Du überdosieren und bewusstlos werden könntest. Etwas, das Du ganz bestimmt nicht willst. Also nimm für sichere und zuverlässige Ergebnisse einen Ballon.

Blase einfach etwas Luft in den Ballon, verbinde ihn mit dem Sahnespender oder dem Lachgas-Cracker und füll den Ballon langsam mit Gas. Sorge dafür, dass die Spitze des Luftballons wirklich dicht verbunden ist, damit kein Gas entweicht.

Dann atme etwas Luft ein, nimm die Spitze des Ballons in den Mund, lass den Inhalt langsam in Deinen Mund und dann atme ein. Halte das Gas für einige Sekunden in den Lungen, dann atme aus, wie nach einem Zug von einem Joint. Dann wiederhole das Ganze.

Stell dabei sicher, es langsam anzugehen, denn während Lachgas zwar ein lustiges Gefühl der Euphorie erzeugt, so kann es bei einigen Leuten Schwindel und Übelkeit auslösen.

SEI DIR DER GESUNDHEITSGEFAHREN BEWUSST

Lachgas kann Dafür Sorgen, Dass Leuten Schwindlig Wird

Leider leben wir in einer Welt, in der die meisten Dinge, die Spaß machen auch irgendein Gesundheitsrisiko mit sich bringen. Lachgas macht da keine Ausnahme. Es wird jedoch als Substanz mit eher geringem Risiko gesehen, was bedeutet, dass es nicht so schädlich ist, wie manch andere Substanzen.

Im 19. Jahrhundert hatten einige medizinische Forscher die Theorie, dass die Inhalation von Lachgas, Lungenerkrankungen wie Tuberkulose heilen kann. Jedoch wissen wir heute, dass es das Lungengewebe sogar schädigen kann.

Wie wir bereits erwähnten, kann Lachgas auch dafür sorgen, dass Leuten schwindlig oder schlecht wird, oder sie sogar erbrechen. Diese Nebenwirkung kennt man zum Beispiel auch von der Verwendung des Gases als Narkosemittel während Operationen.

Hier sind einige andere Gesundheitsrisiken, die die Verwendung von Distickstoffmonoxid in der Freizeit mit sich bringt:

  • Es direkt aus einem Spender oder einer Kapsel zu inhalieren, kann Mund und Atemwege erfrieren lassen. Dies kann schwere Erfrierungswunden an Mund, Lippen und Stimmbändern verursachen.
  • Die Inhalation von zu viel Lachgas kann dafür sorgen, dass Du ohnmächtig wirst und das Bewusstsein verlierst.
  • Die Kombination von Lachgas mit anderen Drogen erhöht das Risiko eines schlechten Trips.
  • Lachgas während einer Erkältung zu verwenden, kann die Schleimhäute schädigen. Das kann Ohrenschmerzen oder in schlimmen Fällen dauerhaften Hörverlust auslösen.
  • Chronischer Gebrauch von Lachgas verursacht ein Vitamin-B12-Defizit. Dieses Defizit kann zu neurologischen Problemen führen.
  • Die Verwendung von nicht als Lebensmittel zugelassenem oder nicht für den menschlichen Gebrauch bestimmten Lachgas, kann Dich weiteren Risiken aussetzen, obwohl dieser Punkt nicht 100%ig geklärt ist.
  • Bei der Inhalation von Lachgas können kleine Metallteile in Deine Lunge gelangen.

BEFOLGE DIESE TIPPS FÜR ZUSÄTZLICHE SICHERHEIT

Tipps Für Zusätzliche Sicherheit

Wenn Du unsere “Magischen Luftballons” zum ersten Mal versuchst, würden wir Dich gerne mit einigen grundsätzlichen Ratschlägen ausstatten, die dafür gedacht sind, Dein Gesundheitsrisiko bei der Verwendung von Lachgas zu minimieren:

  • Verwende sauberes Gas in Lebensmittelqualität (wie das in Sahnekapseln oder Lachgas-Crackern).
  • Nimm das Lachgas immer mit der Ballon-Methode ein, die wir oben erklärt haben. Nimm das Lachgas niemals direkt aus dem Spender oder der Kapsel.
  • Inhaliere niemals einen ganzen Luftballon. Konsumiere das Lachgas in kleinen Dosen.
  • Atme ein paar Mal tief durch und etwas Luft ein, bevor Du das Gas inhalierst, um sicher zu gehen, Deinem Körper nicht zu viel Sauerstoff zu rauben.
  • Lagere das Lachgas an einem kühlen, dunklen Ort. Setze Deine Kapseln niemals extremer Hitze oder einer direkten Flamme aus, denn sie können und werden explodieren, was möglicherweise schwere Verletzungen verursacht.
  • Setz Dich immer hin, wenn Du Lachgas nimmst.
  • Betreibe keinen Mischkonsum des Lachgases mit Alkohol oder anderen Freizeitdrogen.
  • Nimm kein Lachgas, wenn Du schwanger bist.

Inhaliere Niemals Einen Ganzen Luftballon

Steven Voser

Geschrieben von: Steven Voser
Steven Voser ist ein Emmy Award nominierter Journalist mit viel Erfahrung auf dem Buckel. Dank seiner Leidenschaft zu allem, was mit Cannabis zu tun hat, widmet er jetzt viel von seiner Zeit der Erkundung der Weed-Welt.

Über Unsere Autoren