Kratom: Die Beste Zeit, Um Es Zu Nehmen

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogKräuter und Samen

Kratom: Die Beste Zeit, Um Es Zu Nehmen

Finde heraus, wie man Nahrungsaufnahme und Kratomkonsum ausbalanciert, um den besten Effekt zu erzielen, wie man mit Kratom möglicherweise den Appetit regulieren kann und vieles mehr ...

Warum hat sich meine letzte Kratom-Erfahrung einfach nicht richtig angefühlt? Waren die Effekte so ausgeprägt, wie sie beim letzten Mal waren? Wie kommt es, dass ich mich nicht anders fühlte, als normal? Es scheint, dass diese Arten von Fragen in Internetforen viel diskutiert werden. Die einfache Antwort ist - Du könntest zu viel Nahrung zu Dir genommen haben! Diese beiden kommen nicht gut miteinander aus. Lass uns einmal ansehen, warum das so ist.

Kratom und Essen

Wie beim Konsum von Zauberpilzen, werden die Effekte viel stärker sein, wenn man Kratom auf nüchternen Magen einnimmt. Kratom bindet an Rezeptoren im Magen an, so dass das Kratom, wenn er mit Nahrung gefüllt ist, nicht so leicht an die Rezeptoren andocken kann, als wenn der Magen leer wäre. Selbst wenn man etwas isst, während man noch auf Kratom ist, ist dies keine gute Idee, weil es die Auswirkungen reduziert und sie schneller abklingen lässt.

Wie man Kratom verwendet, um die maximale Wirkung zu erzielen

Du solltest am Morgen beginnen, weil der Magen dann leer ist. Anfängern wird geraten zumindest ein leichtes Frühstück oder eine kleine Mahlzeit zu sich zu nehmen, bevor sie Kratom nehmen, da ihr Körper noch nicht an den Konsum gewöhnt ist. Nachdem Du das Kratom genommen hast, lasse die Auswirkungen sich für 2-3 Stunden entwickeln und maximieren. Danach kannst Du Deine erste Mahlzeit des Tages zu Dir nehmen. So wirst Du die Effekte schneller fühlen und Erbrechen vermeiden. Ansonsten sollte nicht verschleiert werden, dass einige von einem Schub von Effekten berichten, wenn sie nach einer Stunde eine Mahlzeit zu sich nehmen. Es scheint auch einen Unterschied in der Art der Einnahme zu geben, also ob man das Pflanzenmaterial kaut oder als Kratom-Tee trinkt. Aber denke daran: Wenn Du Kratom direkt vor oder nach einer Mahlzeit nimmst, besteht die Chance, dass keine wirklichen Auswirkungen spürbar sein werden! Das wäre eindeutig eine Verschwendung von Kratom, also warte, bis Dein Magen leer ist.

Dem Toleranzaufbau entgegenwirken

Manche Leute lieben Kratom so sehr, dass sie es mehr als einmal pro Tag konsumieren möchten. Aber der Körper baut ziemlich schnell eine Toleranz gegen Kratom auf, daher solltest Du diese Toleranz so gering wie möglich halten. Das kann man erzielen, indem man Kratom am selben Tag nach einer Wartezeit von 3 bis 4 Stunden nach der ersten Mahlzeit erneut einnimmt. Außerdem solltest Du diesmal eine etwas höhere Dosis, als beim ersten Mal nehmen (empfohlen werden 0,5g mehr). Bitte beachte, dass einige Leute nicht die Dosis erhöhen müssen, um die gleichen Effekte wie vorher zu fühlen. Um dem Toleranzaufbau noch weiter entgegenzuwirken, verwende jeden Tag der Woche eine andere Sorte Kratom. Auf diese Weise kannst Du die Dinge ändern. Die gleiche Sorte sollte erst 3 Tage später wieder verwendet werden. Wenn alle diese Tipps nicht funktionieren, stelle den Konsum für eine Woche oder zwei ganz ein - die Toleranz verschwindet dann genauso schnell, wie sie sich aufgebaut hat.

Kratom als Appetitregler

Mit all den oben angesprochenen Dingen im Sinn, berichten einige Leute, dass sie die Pflanze nutzen, um ihren Appetit in beide Richtungen zu regulieren. Wenn man Kratom vor der ersten Mahlzeit des Tages einnimmt, wird es den Appetit unterdrücken. Dies ist ideal für Menschen, die Gewicht verlieren wollen oder einen nicht enden wollenden Hunger haben. Wenn man es hingegen nach dem Essen einnimmt, kann dies den Appetit steigern, was gut für die Menschen ist, die an einem reduzierten Hunger leiden.

Gesundheit steht an erster Stelle

Dein Kratomkonsum sollte nicht den Punkt erreichen, wo Du Mahlzeiten zugunsten von Kratom überspringst. Auch wenn Dein Magen für die besten Ergebnisse leer sein sollte, ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung der Schlüssel zu einer tollen Erfahrung mit Kratom (tatsächlich gilt dies für alle Medikamente und Substanzen). Dies ist umso wichtiger, wenn man im Laufe der Woche viel Kratom konsumiert. Die besten Zeiten, um Kratom zu nehmen, können abhängig von einigen persönlichen Parametern variieren. Am Ende geht es darum, die richtige Balance zu finden!

 

         
  Guest Writer  

Gastautor
Gelegentlich haben wir Gastautoren, die etwas zu unserem Blog hier bei Zamnesia beitragen. Sie verfügen über eine Vielzahl von Hintergründen und Erfahrungen, so dass ihre Kenntnisse von unschätzbarem Wert sind.

 
 
      Über Unsere Autoren