DMT: Die Leben rettende Medizin der Zukunft?

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogPsychedelika

DMT: Die Leben rettende Medizin der Zukunft?

DMT wird von Psychonauten auf der ganzen Welt liebevoll als das potenteste Halluzinogen bezeichnet, das der Menschheit bekannt ist. Aber die Wissenschaft denkt, es könnte noch eine andere Verwendung d

DMT ist in vielen Kulturen als ein potentes Werkzeug für das spirituelle Wachstum, Heilung und Entwicklung berühmt. Die psychedelischen Erkenntnisse, die es als weltweit stärkstes Halluzinogen bieten kann, macht es zu einer heißbegehrten Droge; für diejenigen, die sich selbst entdecken und wachsen möchten, aber ebenso für jene, die in ihrer Freizeit einen der stärksten Trips erleben möchten, den jemals gemacht haben.

Dieses aufschlussreiche Psychedelikum könnte möglicherweise eine viel größere Anzahl von Anwendungen haben, darunter die, Leben zu retten. Das ist, was eine Gruppe von Wissenschaftlern hofft in der von ihnen vorgeschlagenen Studie zu erkunden, in der sie die Hypothese aufstellen, daß DMT es dem Gehirn ermöglicht, länger ohne Sauerstoff zu überleben, was Ärzten und Sanitätern möglicherweise mehr Zeit geben könnte, um die Menschen wiederzubeleben, wenn der klinische Tod eintritt.

"Wir vermuten stark, daß DMT an der Heilung und Regeneration von Zellen beteiligt ist; es hilft dem Körper extreme Belastungen wie den klinischen Tod zu überleben", schreibt Ede Frecska, einer der leitenden Forscher. "Unsere Gruppe hat bereits experimentelle Unterstützung für dieses Konzept auf dem Gebiet der Immunologie erbracht."

Was bedeutet klinisch tot?

Grundsätzlich gilt jemand als klinisch tot, wenn lebenswichtige Vorgänge wie Atmung und Herz-Kreislauf-Funktion versagen, was verhindert, daß Sauerstoff in das Gehirn und die Organe transportiert wird. Obwohl klinisch tot, besteht eine geringe Chance, daß eine Person wiederbelebt werden kann. Sollte sie nicht innerhalb von 5 Minuten wiederbelebt werden, wird sie mit großer Wahrscheinlichkeit schwere Hirnschäden erlitten haben. Nach 10-15 Minuten ohne Sauerstoff sterben die Zellen des Gehirns ab. Wenn die Hirnfunktion unwiederbringlich versagt hat, sprechen Mediziner vom sogenannten Hirntod.

Durch die Verlängerung der Widerstandskraft des Gehirns gegen einen Sauerstoffmangel könnte das Fenster des klinischen Todes verlängert werden, so daß medizinische Fachkräfte eine viel bessere Chance hätten das Leben eines Menschen zu retten. Das bedeutet, daß DMT in der Zukunft möglicherweise zu einem unverzichtbaren Medikament in Ambulanzen und Notaufnahmen werden könnte.

Die Hypothese

Die Gruppe hat derzeit eine Indiegogo Kampagne geschaltet, um zu versuchen die finanziellen Mittel aufzubringen, die sie für die Forschung benötigt. Laut ihrem Video können "die Lungen in Reaktion auf eine lebensbedrohliche Situation innerhalb von Sekunden große Mengen DMT synthetisieren und in das arterielle Blut abgeben. Da das Herz seine letzten systolischen Kontraktionen durchgeführt hat, hat das Gehirn nicht mehr viel Zeit."

Die Haupthypothese ist, daß, wenn DMT im Gehirn ankommt, es Neuronen anweist ihren Energieverbrauch zu verringern und so zusätzliche Zeit gewonnen wird.

Im Moment ist das alles natürlich nur eine Theorie, aber eine, die fest auf die Wissenschaft baut. Wenn sie die Finanzierung hinbekommen und positive Ergebnisse finden, werden viel umfassendere Untersuchungen erforderlich. Diese Forschung wird natürlich nicht zu einem unmittelbaren praktischen Einsatz führen, doch ist es ein entscheidender Moment in diesem Bereich. Es ist der Schlüssel zu einer ganzen Bandbreite von Studien und wird als Grundlage für die gesamte zukünftige Forschung in dem Bereich dienen; es ist von entscheidender Bedeutung. Hoffen wir, daß sie die Finanzierung hinbekommen und die benötigten Ergebnisse erzielen. Auf ihrer Indiegogo Seite kannst Du mehr über die Forschung und die vielen Referenzen erfahren, die sie von anderen Wissenschaftler auf dem Gebiet erhalten haben.

Anmerkung: Wir stehen in keinerlei Verbindung mit diesen Forschern, weder persönlich oder geschäftlich, noch auf sonstige Weise. Wir wünschen nur, daß dieses Gebiet der Wissenschaft zum Wohle von uns allen gefördert wird. Diese Forschung hat das Potenzial eines Tages zahllose Leben zu retten.