Kratom

Es gibt 17 Produkte.

Die Blätter des Kratom Baums (Mitragyna speciosa) wurden seit Tausenden von Jahren wegen ihrer berauschenden Wirkung verwendet. Die Hauptquellen von Kratom sind Thailand und Bali und wir haben beide Sorten in roher und extrahierter Form auf Lager.

Kratom - Für weitere Informationen hier klicken
Weiterlesen...
Weniger lesen
--
  • --
  • Am Beliebtesten
  • Meisten Bewertungen
  • Das billigste
  • Das teuerste
  • A bis Z
  • Z bis A

Jetpackkratom BRONZE Flüssigextrakt

Das Flüssigextrakt von Jetpackkratom macht die Einnahme der Pflanze einfacher denn je. Doch damit nicht genug, ist es auch extrem diskret und kann einfach überall zum Einsatz kommen.

(6)

35,00
Auf Lager

Jetpackkratom SILVER Flüssigextrakt

Das Jetpackkratom SILVER Flüssigextrakt macht es einfach, Körper und Geist zu stärken! 1ml Jetpackkratom Extrakt enthält 60mg Mitragynin, was etwa 5g eines pulverisiertem Kratomblattes entspricht. Die Tropfflasche enthält 10/30ml flüssiges Kratomextrakt.

(35)

45,00
Auf Lager

Jetpackkratom SILVER Extrakt - Kapseln

Jetpackkratom SILVER Extraktkapseln enthalten 60mg Mitragynin. Dies entspricht 5g an pulverisierten Kratomblättern. Die Kapseln sind perfekt für die genaue Dosierung von auch hohen Dosen von Kratom. Die Kapseln bestehen aus pflanzlichem HPMC, das zu 100% natürlich, vegetarisch, halal und koscher ist.

(12)

12,50
Auf Lager

Jetpackkratom GOLD Flüssigextrakt

Das Kratom Gold Flüssigextrakt von Jetpackkratom vereinfacht die Dosierung des mystischen Krauts bei jeder Anwendung enorm. Keine Ratespielchen, wie es bei getrockneten Kräutern der Fall sein kann. Jede Charge wird ausgiebig getestet, damit jeder Milliliter genau 80mg des Wirkstoffs Mitragynin enthält. Das entspricht in etwa 8g gemahlenen Kräutern.

(39)

69,00
Auf Lager

JetpackKratom GOLD Extrakt - Kapseln

Die JetpackKratom GOLD Extrakt Kapseln enthalten 80mg pures Mitragynin. Dies entspricht einer Menge von ungefähr 8g pulverisierten Kratomblättern. Dieser hochkonzentrierte Kratomextrakt ist super stark und für den erfahrenen Konsumenten gedacht, der hohe Dosen von Kratom genau dosieren möchte. Die Kapseln werden aus 100% natürlichem HPMC hergestellt.

(16)

15,00
Auf Lager

JetpackKratom Kratom Maeng-Da Pulver

Maeng-Da-Pulver ist für Kratom-Nutzer geeignet, die ein potenteres Erlebnis anstreben. Diese Sorte ist bekannt dafür, die stärkste zu sein, und bietet intensive Stimulation.

(22)

17,50
Auf Lager

JetpackKratom Green Kratom Pulver

Kratom ist in niedrigen Dosen ein Aufputschmittel und deshalb ein prima Verbündeter, der Dir hilft, viel Arbeit erledigt zu bekommen. Die sanfte Wirkung von grünem Kratompulver setzt die Neuronen unter Strom und lässt die Inspiration fließen.

(8)

17,50
Auf Lager

JetpackKratom Red Kratom Pulver

Verschiedene Kratom-Sorten lösen bekannterweise unterschiedliche Wirkungen aus. Rotes Kratom-Pulver ruft schnell einen entspannenden und meditativen Zustand hervor, der ideal für den abendlichen Spannungsabbau geeignet ist.

(15)

17,50
Auf Lager

JetpackKratom White Kratom Pulver

Weißer Kratom ist eine stimulierende Sorte, die Du perfekt in das Morgengetränk Deiner Wahl mischen kannst. Weißes Kratompulver kann Deinen Tag mit einem großen Kick starten und Dich vor dem vernichtenden Absturz nach dem Mittagessen retten.

(11)

17,50
Auf Lager

Kratom Bali 15x Extrakt

Ein starker 15facher Extrakt aus hochwertigen balinesischen Kratomblättern. Kratom's lateinischer Name, Mitragyna speciosa, verlieh dem Wirkstoff in den Blättern seinen Namen, Mitragynine, welches verantwortlich für die entspannende, aber trotzdem energiegeladene Wirkung ist.

(24)

12,95
Auf Lager

Kratom Thai 15x Extract (1 Gramm)

Ein sehr starkes 15x Extrakt aus hochwertigen Thai Kratom Blättern, das schon bei einer Dosierung von 0,2 Gramm einen Effekt zeigt. Thai Kratom ist wohlbekannt für seine entspannende, aber immer noch energetische Wirkung.

(35)

7,95
Auf Lager

Kratom Thai

Kratom (Mitragyna Speciosa) hat eine lange Geschichte der Verwendung und ist für seine paradoxe Wirkung bekannt: sehr entspannend - und doch ist der Proband voller Energie. Heutzutage werden die Blätter des Kratom Baumes in Thailand und Südostasien als Opiatersatz und Stimulans gekaut. Die Kratom Thai Sorte ist viel energiegeladener als andere.

(50)

9,75
Auf Lager

Bali Kratom

Kratom (Mitragyna speciosa) kommt von einem Baum, dessen Blätter bekannt sind für ihre entspannende, aber immer noch sehr energiegeladene Wirkung. Es verfügt über eine weit zurückreichende Geschichte der menschlichen Verwendung, und heutzutage wird es in Thailand und Südostasien als Opiatersatz und Stimulans gekaut.

(60)

8,00
Auf Lager

Kratom Malaysia

Kratom ist eine Pflanze aus der Familie der Rubiaceae; sie stammt aus den tropischen Regionen Südostasiens. Kratom löst einen milden Rausch aus, ist aber in der Lage, viel mehr zu tun. Viele nutzen es, um ein Gefühl von Wohlbefinden und Glück zu erreichen, um den Sex zu verlängern, und um einen Energieschub zu bekommen.

(45)

6,95
Auf Lager

Kratom Maeng Da

Kratom Maeng Da kann in "aufgemotztes Kratom" übersetzt werden. Es ist das stärkste verfügbare Kratom und ist bereits bei 1 Gramm wirksam. Die wichtigsten Wirkungen von Kratom Maeng Da sind ein euphorisches Gefühl und endlose Energie. Erhältlich in Tüten mit 10 Gramm in zerkleinerter oder...

(98)

12,50
Auf Lager

Kratom 10x Thai Harz

Dieses weiche Kratom 10x Thai Harz wird ohne Chemie hergestellt; während des Extraktionsprozesses wird nur natürliches, kochendes Wasser verwendet. Kratom ist ein Verwandter des Kaffeebaums, aber die Wirkstoffe sind völlig verschieden. Über 25 Alkaloide wurden aus Kratom isoliert, wobei das wichtigste Mitragynin ist, ein Indol-Alkaloid.

(21)

16,95
Auf Lager

Jetpackkratom BRONZE Extrakt - Kapseln

Vorbei sind die Zeiten, in denen Du Kratom-Pulver in Wassergläser schaufeln oder zeitaufwendig Tee brauen musstest. Wirf einfach eine dieser Kapseln ein, um saubere 40mg Mitragynin zu erhalten.

(9)

7,50
Nicht auf Lager
 

Du hast Dir 17 von 17 Produkten angesehen


Informationen Über Kratom

Informationen Über Kratom

Du denkst darüber nach, Kratom zu bestellen, bist Dir aber ein wenig unsicher, wo Du anfangen sollst? Wenn Du unsere Informationsseite über Kratom durchliest, werden wir Dich diese Sorgen vergessen lassen. Hier beantworten wir alle brennenden Fragen, die Du vielleicht zu Kratom-Produkten hast. Auf diese Weise kannst Du einen informierten Kauf tätigen und Kratom ruhigen Gewissens selbst ausprobieren, wenn die Zeit dafür gekommen ist.

Was ist Kratom?

Was ist Kratom?

Mitragyna speciosa, auch bekannt als Kratom, ist ein in Südostasien heimischer Baum. Die Blätter des Kratom-Baums enthalten psychoaktive Alkaloide und werden für ebendiesen Zweck geerntet und genutzt. Kratom ruft Effekte hervor, die je nach Dosis denen von Opioiden und Aufputschmitteln ähneln. Geringere Mengen wirken anregend und rufen eine optimistische Stimmung hervor, während größere Mengen einen entspannteren und traumartigen Zustand bewirken.

Die meisten Nutzer konsumieren Kratom in Extrakt- oder Pulverform. Es ist jedoch auch möglich, die Blätter zu rauchen oder aus ihnen einen Tee zu kochen, um sie auf diese Weise einfach einzunehmen. Kratom entwickelt sich rasch zu einer beliebten Wahl unter Psychonauten, die nach einem natürlichen High suchen, das schnell und lange wirkt.

Die Chemie von Kratom

Die Chemie von Kratom

Nur eine Handvoll wissenschaftlicher Arbeiten wurden über Kratom, seine Wirkungen und seine Jahrhunderte lange Geschichte der Verwendung, in englischer Sprache verfasst.

Was wir wissen, ist, daß über 25 Alkaloide aus Kratom isoliert werden konnten und bis vor kurzem wurde von Mitragynine angenommen, daß es der Hauptgrund für die Wirkung von Kratom sei, da es das am Häufigsten vorkommende Alkaloid in der Pflanze darstellt.

Im Jahr 2002 wurde dann von einer Gruppe japanischer Forscher 7-hydroxymitragynine entdeckt, welches die wichtigste Substanz ist. Obwohl sie in viel kleineren Mengen vorkommt, wurde von diesem geringfügig vorkommenden Alkaloid im Kratom festgestellt, daß es sogar stärker ist.

Bei späteren Untersuchungen wurde festgestellt, daß beide Alkaloide als partielle Opioid Rezeptor Agonisten fungieren, wobei sie supraspinale Mu- und Delta Opioid Rezeptoren aktivieren. 

Als sich die Verfügbarkeit verbesserte und es langsam die Runde machte, daß es tolle Freizeit- und Erholungseffekte hat, begann die unvermeidliche Medienberichterstattung und Verteufelung. Aber das steigende öffentliche Interesse, wenn auch desinformiert, hat auch dazu beigetragen, daß Kratom ins Licht seriöser Forscher rückte.

Die vielen chemischen Verbindungen in Kratom

Die Alkaloidstruktur von Kratom ähnelt zwar entfernt denen anderer psychedelischer Drogen wie LSD oder Psilocybin, aber nach der Einnahme von Kratom wurde noch nie von psychedelischer Aktivität berichtet. Stattdessen löst Kratom Wirkungen aus, die von erhöhter Konzentration und Aktivität bis zu schwerer Schläfrigkeit und längerem Schlaf reichen. Aber es gibt weithin unbekannte wünschenswerte Nebenwirkungen von Kratom ... und es sind weit mehr Chemikalien mit im Spiel, als nur die bisher am weitesten erforschten Wirkstoffe 7-Hydroxymitragynin und Mitragynin.

Während unserer Nachforschung über die Inhaltsstoffe von Kratom sind wir diesen chemischen Substanzen begegnet: Ajmalicin, 7-Acetoxymitragynine, Corynantheidin, Corynoxein, Corinoxin, 3-Dehydromitragynin, (-)-Epicatechin, 3-Isocorynantheidin, 3-Isopaynanthein, Isomitraphyllin, Isospeciofolin, Isospecionoxein , Mitraciliatin, Mitrafolin, Mitragynalin, Mitraphylin, Mitraspecin, Mitraversin, Paynanthein, Speciociliatin, Speciofolin, Speciogynin, Specionoxein, Speciogynin, Speciofolin und Stipulatin.

Tatsächlich enthält Kratom mehr als 40 Chemikalien, aber wir werden unseren Exkurs auf die interessantesten Verbindungen begrenzen; 7-Hydroxymitragynin, Mitragynin und (-) -Epicatechin.

7-Hydroxymitragynin

Die vielen chemischen Verbindungen in Kratom: 7-Hydroxymitragynin

7-Hydroxymitragynin ist der wichtigste Inhaltsstoff in Kratom Tinkturen und weist Opioid-agonistische Aktivität auf. Neuere Forschungen über die Wirkstoffe in Kratom haben gezeigt, daß seine Potenz 30-fach höher ist, als die von Mitragynin, was 7-Hydroxymitragynin zum Spitzenkandidaten als Hauptwirkstoff in Kratom macht und Mitragynin, von dem zuvor angenommen wurde, es sei der wichtigste chemische Wirkstoff, auf den zweiten Platz verweist.

7-Hydroxymitragynin interagiert mit den drei großen Opiod Standorten Kappa, Delta und Mu, aber es bindet sich vorzugsweise an Mu Rezeptoren.

Mitragynin

Die vielen chemischen Verbindungen in Kratom: Mitragynin

Mitragynin ist ein Alkaloid und wurde erstmals bereits im Jahre 1907 von D. Hooper isoliert, also hat es tatsächlich nahezu 100 Jahre gedauert, bis es seinen Weg in die Freizeitgestaltung fand. Es wurde angenommen, daß es der primäre Wirkstoff in Kratom wäre, aber es stellte sich heraus, daß es nur das am häufigsten vorkommende Alkaloid ist (etwa 0,1-0,3%, abhängig von der Pflanze).

Eine kleine Dosis Mitragynin wirkt wie ein Stimulans, weil es an die Delta Rezeptoren andockt, aber bei höheren Dosen dockt es auch an die Mu Rezeptoren an. Obwohl die Struktur des Mitragynin Alkaloids der von LSD oder Psilocybin ähnlich ist, löst es keine psychedelische Wirkung aus. Da vom Mitragynin angenommen wurde, daß es der Hauptwirkstoff in Kratom sei, ist es besser erforscht als 7-Hydroxymitragynin.

(-)-Epicatechin

Die vielen chemischen Verbindungen in Kratom: (-)-Epicatechin

Epicatechin ist mit seinen vielfältigen Nutzen ein echter Alleskönner. Es schützt vor freien Radikalen.

Die Geschichte von Kratom

Die Geschichte von Kratom

Die Verwendung von Kratom reicht Jahrtausende zurück und es ist klar zu sehen, daß Kratom Nutzer, Lieferanten und Forscher genaue Informationen verbreiten müssen, um den wahren Wert dieses natürlichen Heilmittels zu erklären, bevor einige ungebildete Dummköpfe, die keine Ahnung von Kratom haben, es kriminalisieren. Was wir bisher gelesen haben zeigte keine wesentlichen negativen Wirkungen auf, aber Studien über die langfristige Nutzung stehen auch hier noch aus.

Leider hat Kratom keine romantisierte Geschichte wie Cannabis, Opium oder LSD, sondern ist verbunden mit der traditionellen Verwendung als Stimulans für Bauern und Arbeiter, die es verwendeten, um mit ihrer täglichen harten Arbeit und ärmlichen Existenz fertig zu werden. Aber, laß uns in der Zeit zurückgehen und einen Blick auf die Geschichte von Kratom werfen ...

Frühe Beschreibungen von Kratom als Opiat-Ersatz

In der westlichen Literatur wurde Kratom (angeblich) erstmals im frühen 19. Jahrhundert von Pieter Willem Korthals, einem niederländischer Botaniker, der für die East India Company arbeitete, beschrieben. Eine andere Quelle erwähnt Low, der die Pflanze im Jahre 1836 beschrieb. Er schrieb, daß die Bauern und Landarbeiter in Malaysia es als Ersatz verwendeten, wenn Opium nicht verfügbar oder nicht bezahlbar war.

Opium war in der südostasiatischen Region weit verbreitet und spülte Steuergelder in die jeweilige Staatskasse (eine Tatsache, die das Schicksal von Kratom in Thailand im folgenden Jahrhundert besiegeln würde). E.M. Holmes bezog sich ebenfalls auf die Verwendung von Kratom als Opiumersatz, als er sie im Jahr 1895 als Mitragyna speciosa identifizierte. Zwei Jahre später schrieb H. Ridley, daß Kratom verwendet wurde, um Menschen von Opium und dessen Extrakten zu entwöhnen.

Welche verschiedenen Arten von Kratom gibt es?

Welche verschiedenen Arten von Kratom gibt es?

Von den Blättern über Extrakte bis hin zu Kapseln gibt es Kratom in vielen verschiedenen Formen. Ihnen ist allerdings durchweg ein Merkmal gemeinsam: Sie alle stammen jeweils von einer bestimmten Kratom-Art.

In diesem Zusammenhang unterscheidet man die Blätter von Mitragyna speciosa anhand unterschiedlicher Adertypen, wobei man die Unterschiede selbst wahrnehmen kann, wenn man sich Kratom-Blätter genau ansieht. Obwohl es vielleicht nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist, weist jedes Blatt eine eindeutige Färbung an Stiel und Adern auf. Diese Farben werden in drei Kategorien unterteilt – rot, weiß und grün – und bestimmen die Art der Wirkung, die man als Kratom-Nutzer erleben wird.

Die Unterschiede in der Farbgebung treten auf, weil eine Varianz der chemischen Zusammensetzung vorliegt. Diese kann darauf zurückgeführt werden, wie und unter welchen Bedingungen eine Pflanze angebaut wurde. Wir wollen uns nun die unterschiedlichen Kratom-Arten einmal näher ansehen.

Red-Vein-Kratom

Wie die Bezeichnung "red vain" (englisch für: rotadrig) nahelegt, zeigt diese Kratom-Art in den Adern und Stielen einen roten Farbton. Red Vein ist wohl die beliebteste Art, was teilweise ihrer guten Verfügbarkeit zu verdanken ist. In niedriger Dosis ruft Red-Vein-Kratom ein sanftes High hervor, das eine perfekte Einführung in die Wirkung der Pflanze darstellt. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Anfänger für diese Sorte. In höheren Dosen kann Red-Vein-Kratom neben moderater Stimulation beruhigende und entspannende Effekte liefern, obwohl diese nicht so intensiv wie bei manchen anderen Arten sind.

White-Vein-Kratom

White-Vein-Kratom kann an seinen blassen Adern und Stielen erkannt werden und ist bekannt für seine stimulierenden und euphorischen Effekte. Die entgegengesetzte Erfahrung zu Red-Vein-Kratom bietend, wird diese weißadrige Variante oftmals neuen Nutzern, die das gesamte Wirkungsspektrum erleben wollen, das Kratom zu bieten hat, als zweiter Schritt empfohlen. Obwohl White-Vein-Kratom nicht als gesellige "Party"-Substanz angesehen wird, ist seine erhebende Stimulation ideal für alle Nutzer, die nach einem potenziellen Stimmungsaufheller suchen.

Green-Vein-Kratom

Diese grünadrige Art von Kratom wird üblicherweise als "Mittelweg" zwischen Red und White Vein beschrieben. Die besseren Eigenschaften beider Arten vereinend, bietet Green-Vein-Kratom Effekte, die stimulierend und beruhigend sind. Die grüne Färbung der Adern hebt sich kaum wahrnehmbar vom ähnlich gefärbten Blatt ab, weshalb es zunächst etwas schwerer fällt, Green Vein zu identifizieren.

Welche unterschiedlichen Kratom-Sorten gibt es?

Welche unterschiedlichen Kratom-Sorten gibt es?

Genau wie Cannabis äußert sich Mitragyna speciosa in vielen verschiedenen Sorten – jede bietet dem Nutzer etwas anderes. Zunächst einmal basiert die Einteilung der Kratom-Sorten, wie gesehen, auf dem Charakter der Adern, was dem Nutzer einen ersten allgemeinen Hinweis auf die Art der Wirkung gibt, auf die er sich einlässt. Unterschiedliche Sorten haben jedoch auch unterschiedliche Effekte. Dies kann häufig auf die Art und Weise zurückgeführt werden, wie sie angebaut werden.

Maeng Da

Bekannt als stärkste auf dem heutigen Markt verfügbare Sorte, ist Maeng-Da-Kratom stark wirksam, weshalb man nur eine sehr kleine Dosis benötigt, um seine starken stimulierenden Effekte zu erleben. Berichten zufolge reichen dieser Sorte Dosen von ca. 1g aus, um ihre Wirkung entfalten zu können. Maeng Da ist in verschiedenen Aderfarben erhältlich, was zu leicht unterschiedlichen Effekten führt. Das Ergebnis ist dennoch stets stark und wirkungsvoll.

Indo

Indo-Kratom ist in Indonesien heimisch und variiert in der Farbe. Es kann als grüne, rote und weiße Variante erworben werden und gilt generell als mäßig wirksam. Was nicht heißen soll, dass es sich um eine schwache Sorte handelt – aber dieser Kratom liefert nicht die stimulierende Wirkung, die für andere Sorten charakteristisch ist Indo-Kratom ist jedoch ideal für Nutzer, die Entspannung suchen.

Bali

Als eine weitere aus Indonesien stammende Sorte ist Bali-Kratom eine rotadrige Varietät, die in niedrigen Dosen anregende, in hohen Dosen hingegen entspannende Empfindungen auslöst. Die Nutzer dieser Sorte berichten gemeinhin von einer Wirkung, die der von Opioiden am ähnlichsten ist; sie ist in pulverisierter sowie getrockneter Form erhältlich. Viele Anwender bevorzugen die pulverisierte Version, weil sie daraus selbst Kapseln herstellen können, die sich einfach dosieren lassen.

Green Malay

Das aus Malaysia stammende Green-Vein-Kratom ist eine beliebte grünadrige Sorte, die dafür bekannt ist, in geringen Dosen erhebende und stimulierende Gefühle auszulösen. In größeren Mengen eingenommen, bietet Green Malay eine lang anhaltende, viel stärker beruhigende Wirkung. Neulinge sollten anfangs auf kleinere Dosen setzen, um sich an die Effekte heranzutasten, und die Dosis erhöhen, sofern sie das wollen.

Thai

Wie der Name verrät, ist Thai-Kratom eine in Thailand heimische Sorte. Diese äußerst begehrte Variante ist auch eine der zugänglichsten und in grün-, weiß- und rotadrigen Varianten erhältlich. Die Effekte werden von der Aderfarbe vorgeschrieben, da aber alle drei Varianten verfügbar sind, kommt es wirklich auf den Nutzer selbst an, welche für ihn am besten geeignet ist. Thai-Kratom liefert zunächst selbst in kleinen Dosen ein belebendes Gefühl und geht in eine beruhigende sowie entspannende Empfindung über, die eine ganze Weile anhält.

Borneo

Allgemein in getrockneter Form oder als Pulver verfügbar, kann man Borneo-Kratom als grün-, rot- und weißadrige Variante bestellen, wobei man dabei meist auf die rotadrige "Red Borneo"-Version stoßen wird. Diese Sorte weist nicht nur einen starken Geschmack auf, sondern bietet auch eine gute Potenz mit lang anhaltender, entspannender Wirkung. Die Wirkung dieser Kratom-Art setzt nach 30 Minuten ein, wobei der Effekt etwa 6 Stunden lang anhält.

Malaysia

In Südostasien heimisch, ist Malaysia-Kratom eine starke und lang anhaltende Sorte, die vor Mitragynin und 7-Hydroxymitragynin regelrecht strotzt. Diese Kratom-Alkaloide verleihen dem Malaysia-Kratom eine kraftvolle Wirkung, die die Stärke anderer Sorten übersteigt. Diese Variante sorgt für Stimulation, Energie und Zufriedenheit, weshalb sie perfekt für Nutzer geeignet ist, die sich ein wenig fröhlicher fühlen wollen.

Welche Kratom-Sorte ist die stärkste?

Welche Kratom-Sorte ist die stärkste?

Maeng-Da-Kratom wird häufig als stärkste zeitgenössische Sorte angesehen. Dank vieler verschiedener Varietäten, die verfügbar sind, können die Effekte jedoch in gewissem Umfang auf die Erwartungen und Vorlieben des Nutzers zugeschnitten werden. Obwohl zahlreiche potente Kratom-Sorten käuflich zu erwerben sind, ist es klug, sich nicht gleich für die stärkste zu entscheiden. Klein anzufangen, ist, was Kratom angeht, der beste Weg. Erlebe dieses Kraut in kleinen Dosen und erhöhe von dort aus bei Bedarf den Konsum.

Welche Kratom-Sorte eignet sich am besten zur Entspannung?

Bali-Kratom wird häufig als entspannendste Sorte von Mitragyna speciosa angesehen. Aufgrund seiner eher Opioid-artigen Effekte kann man sich gut vorstellen, warum es von Nutzern bevorzugt wird, die Ruhe und Entspannung anstreben. Meist als rotadrige Variante erhältlich, ist Bali-Kratom auf Entspannung ausgerichtet. Obwohl es auch etwas Stimulation bietet, ist es diesbezüglich nicht so stark wirksam wie andere Sorten.

Die Wirkung von Kratom auf Körper und Gehirn

Die Wirkung von Kratom auf Körper und Gehirn

Einige Effekte, die Kratom hervorrufen kann, haben wir bereits kurz angesprochen. Sie äußern sich überwiegend als stimulierende Empfindungen oder entspannte Gefühle. Doch wie werden diese Gefühle umgesetzt und worin besteht die die eigentliche Wirkung auf unseren Körper und unser Gehirn?

Obwohl die Erforschung der Kratom-Wirkung noch ganz am Anfang stehet, gibt es trotzdem viele Hinweise darauf, was die Pflanze vermag. Kratom sollte jedoch nicht als schnelle Lösung oder Zaubermittel für schwere körperliche oder geistige Krankheiten betrachtet werden. Zwar gibt es anekdotische Berichte von Nutzern, die Kratom einnehmen, um Erkrankungen und chronische Schmerzen zu behandeln, es sollte aber darauf hingewiesen werden, dass es keine offiziellen Studien gibt, die belegen, dass dies empfehlenswert ist.

Was sind die Effekte von Kratom?

Die Effekte von Kratom sind vielschichtig, wobei diese Vielseitigkeit auf die Art der von Dir verwendeten Sorte, die Dosis und ihre Farbe zurückzuführen ist. In geringen Dosen zwischen 1–5g nehmen viele Nutzer Effekte wie verbesserte Konzentration, gehobene Stimmung, Euphorie und den Wunsch nach Gesellschaft wahr. Für diese Reaktion ist zweifellos die stimulierende Wirkung verantwortlich.

Nutzer, die höhere Dosen von 5–15g Kratom einnehmen, verspüren andere Effekte. Auch die größere Menge wird eine anfängliche Stimulation bewirken, danach aber in ein beruhigenderes Gefühl übergehen. Viele Nutzer stellen fest, dass höhere Dosen den Schlaf fördern und ihnen erlauben, sich insgesamt viel entspannter zu fühlen.

Was Du Dir von Deiner Kratom-Erfahrung erhoffst, wird hauptsächlich von Deinen persönlichen Vorlieben abhängen. Wer nach einem stimulierenden Rausch sucht, sollte sich für eine Sorte und Dosis entscheiden, die genau das liefern. Ein Kratom-Nutzer, der entspannen will, wird hingegen eine höhere Dosis und eine beruhigende Sorte wie Bali-Kratom vorziehen.

Was sind die möglichen Nebenwirkungen von Kratom?

Wie alle psychoaktiven Substanzen hat auch Kratom einige mögliche Nebenwirkungen, auf die man achten sollte. Während manche Nebenwirkungen bei geringeren Dosen vielleicht nicht spürbar sind, ist es wichtig, etwaige Veränderungen zu beachten, die Du bei der Einnahme von größeren Kratom-Dosen fühlst. Falls Du Nebenwirkungen feststellst, passe Deine Dosis entsprechend an.

Zu den schwächeren Nebenwirkungen zählen:

  • Trockener Mund
  • Schläfrigkeit
  • Bauchschmerzen

Höhere Kratom-Dosen (über 15g) können womöglich zu schwereren Nebenwirkungen führen. Selbst wenn diese Nebenwirkungen ziemlich selten auftreten, ist es wichtig, sich zu notieren, wie man sich vor, während und nach dem Kratom-Konsum fühlt – was insbesondere Neulinge beherzigen sollten.

Wie man Kratom konsumiert

Wie man Kratom konsumiert

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Kratom zu konsumieren. Zu den frühesten Verwendungen gehörte das Kochen eines Kratom-Tees aus den Blättern, die man oft auch kaute oder einfach aß. Obwohl dies die traditionellen Methoden sind, werden sie auch heutzutage noch von vielen Kratom-Nutzern bevorzugt.

Gegenwärtig hat der technologische Fortschritt Kratom-Extrakte in verschiedenen Formen verfügbar gemacht. Pulverisiertes Kratom-Extrakt etwa ist beliebt, da es viele Nutzer einsetzen, um ihre eigenen Tabletten und Kapseln herzustellen, die eine einfache und praktische Dosierung erlauben. Kratom-Pulver kann auch für die Herstellung von Tinkturen verwendet werden: Dank der praktischen Tropfflasche kann man Kratom diskret einnehmen, wann immer es beliebt. Manche in Shops verkaufte Produkte, wie zum Beispiel Kratom-Harz, sind ebenfalls beliebt unter den Nutzern, die nach verschiedenen Möglichkeiten des Kratom-Konsums suchen.

Wie man Kratom dosiert

Wie man Kratom dosiert

Wir haben die Effekte von Kratom in niedrigen und hohen Dosen angeschnitten – wie aber dosiert man Kratom-Produkte wirksam? Wie bereits erwähnt, kannst Du für Kratom in Pulverform eine Mikrowaage verwenden und einzelne Dosen abwiegen. Wer keine Erfahrung im Umgang mit Kratom hat, sollte es allerdings langsam angehen lassen und für seine erste Dosis eine Menge zwischen 1–5g abwiegen. Das Pulver kann entweder in eine Kapsel gefüllt werden oder Du kannst andere Methoden wie "Toss & Wash" versuchen.

Toss & Wash ist eine Konsummethode, bei der man eine vorher festgelegte Menge Kratom-Pulver in den Mund nimmt und dann mit einem Glas Wasser herunterspült. Diese Methode ist sehr beliebt, da sie die Möglichkeit bieten, Kratom direkt zu konsumieren.

Solltest Du allerdings vom Geschmack des Kratoms nicht angetan sein, könntest Du statt Wasser ein aromatisiertes Getränk verwenden, um den Geschmack zu kaschieren. Kratom auf diese Weise zu einzunehmen, erlaubt eine schnell wirkende Dosis, da im Magen keine Kapsel abgebaut werden muss und das Kratom rasch vom Körper aufgenommen wird.

Man kann auch höhere Dosen einnehmen, wozu alles über 5g zählt. Diese werden mit höherer Wahrscheinlichkeit das beruhigende Gefühl hervorrufen, für das Kratom bekannt ist.

Kratom-Gebrauch und Nachwirkungen

Kratom-Gebrauch und Nachwirkungen

Ob Du Kratom oft einnehmen oder seine Effekte einfach nur ein- oder zweimal erleben willst, liegt ganz bei Dir. Viele Nutzer haben allerdings Fragen bezüglich der Nachwirkungen von Kratom. Unabhängig davon, ob dieses Interesse persönlicher oder beruflicher Natur ist, gibt es sicher einige Aspekte, die Du geklärt haben möchtest, bevor Du selbst Kratom einnimmst.

Wie lange bleibt Kratom im Körper?

Obwohl die Effekte in der Regel nur zwischen 4 und 6 Stunden anhalten, kann Kratom bis zu 9 Tage, nachdem die spürbare Wirkung abgeklungen ist, im Körper bleiben. Dies wird jedoch von der konsumierten Menge und anderen Faktoren beeinflusst.

Können Drogentests Kratom-Konsum erkennen?

Dies kann für Nutzer von Interesse sein, die sich entweder auf Arbeit oder als Teil einer medizinischen Untersuchung regelmäßigen Drogentests unterziehen müssen. Obwohl die Pflanze beliebt ist, erkennen die meisten normalen Drogentests Kratom nicht direkt in den Testergebnissen. Modernere Methoden wie Bluttests könnten allerdings Spuren des Alkaloids Mitragynin nachweisen, die in der Probe eines Nutzers vorhanden sind.

Kann Kratom zusammen mit anderen Drogen konsumiert werden?

Kratom hat das Potenzial, mit anderen Substanzen zu interagieren. Deshalb sollte es niemals mit Alkohol kombiniert werden, da dies nachteilige Wirkungen verursachen kann. Ebenso können bestimmte Medikamente, zu denen Propanolol, Codein und Diazepam gehören, von Kratom beeinflusst werden, was möglicherweise dazu führt, dass sie langsamer abgebaut werden. Nutzer, die verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen, sollten ihren Arzt konsultieren, bevor sie Kratom verwenden.