Sortenrezension: Liberty Haze

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogCannabisSortenbewertungen

Sortenrezension: Liberty Haze

Als Gewinner des High Times Cannabis Cups 2011, hat Liberty Haze von Barney's Farm einen Ruf, der ihr vorauseilt. Ihre Herkunft gibt ihr viel vor, dem sie gerecht werden muss, also lass uns mal sehen, wie gut sie es hinbekommt.

Liberty Haze ist eine Hanfsorte, die vielen Hazekennern bekannt ist. Sie ist eine Mischung aus einer männlichen G13 mit einer kurz blühenden Chemdawg 91, die beide für sich schon Champions und gefeierte Sorten sind. Durch sehr strenge Zucht wurde Liberty Haze zu einer Hanfsorte stabilisiert, die die Potenziale ihrer Eltern übernommen und sich zu eigen gemacht hat.

EIGENSCHAFTEN

Liberty Haze ist ein Hanfhybrid, der bei der Aufzucht sowohl Indica-, als auch Sativazüge nutzt. Das Ergebnis ist eine mittelhohe Pflanze, die im Grow Room um die 100-140cm hoch wird, wobei sie sehr elegant und anmutig aussehende, lange Blütenstände entwickelt. Ihre Genetik bringt eine relativ kurze Blütezeit mit sich; bei uns erreichte sie bereits nach 66 Tagen ihre volle Reife. Was sie am Ende abliefert, sind äußerst prächtige und dichte Knospen, die mit Trichomen bereift sind. Noch dazu produziert sie massive Erträge, wobei sie das Potenzial hat mehr als 600g/m² abzuliefern, wenn sie mit Geschick aufgezogen wird.

Liberty Haze - Barney's Farm

GESCHMACK

Ich fand, daß Liberty Haze einen sehr erfrischenden Geschmack hat, in dem sich Noten von Kiefer und Zitrusfrüchten mischen, die ein skunkiger Ton überlagert. Es macht sie zu einer ziemlich aromatischen Sorte, was man immer berücksichtigen sollte, wenn Diskretion geboten ist.

DIE WIRKUNG

Liberty Haze' Fähigkeit einen extrem potenten Rausch zu bewirken ist eine ihrer großen Stärken. Labortests haben gezeigt, daß sie einen THC Gehalt von 25% erreichen kann, was ihr eine Kraft verleiht, mit der besonders Anfänger rechnen müssen. Obwohl sie beinahe ein 50/50 Hybrid ist, ist der von ihr ausgelöste Rausch definitiv sativadominiert, was dem "Haze" in ihrem Namen völlig gerecht wird. Ich verspürte augenblicklich einen Rausch, der mir heftig in den Kopf fuhr, wobei ich von einer Welle der Euphorie getroffen wurde. Zunächst war ich ganz wach und klar, doch als ich mehr rauchte, verlor ich mich schnell in der Musik, die ich gerade hörte. Das Ergebnis war, daß ich gar nicht mitbekam, daß ein oder zwei Stunden vergingen, bevor ich langsam wieder auf die Erde zurückkehrte. Schlichtweg ein wahrer Genuss für Sativafans.

FAZIT

Es ist leicht zu verstehen, warum Liberty Haze 2011 beim High Times Cannabis Cup so beliebt war; sie ist auf jeden Fall ein spitzenmässiges Weed. Wer einen gepflegten Sativarausch nicht genießen kann, der wird hier wenig Freude haben, doch wenn Du eine satte Sativaerfahrung liebst, die Du nach einer kurzen Blütezeit geniessen kannst, dann liegst Du mit ihr goldrichtig. Trotz ihrer 50/50 Genetik ist Liberty Haze eines der ultimativen Mitglieder der Haze Familie.