Ruhe In Frieden Howard Marks Alias Mr. Nice

Veröffentlicht :
Kategorien : Blog

Ruhe In Frieden Howard Marks Alias Mr. Nice

Aktivist, Schriftsteller, Künstler, bekannter Drogenschmuggler und Gründer von Mr. Nice Seeds - Howard Marks hat die Welt verändert. Mit schwerem Herzen nehmen wir Abschied.

Howard Marks, auch bekannt als Mr. Nice, ist gestorben. Eine weitere britische Ikone beschreitet die Treppe hinauf in den Himmel. Erst im vergangenen Jahr hatte dieser notorische Spitzbube verkündet, dass er mit dem Krebs kämpfe und es schon an der Zeit wäre sich zu verabschieden. Er war ein Mann, den Mythen und Mysterien umranken und seine Legende wird nie vergessen werden.

Doch unter all dem war er ein gewöhnlicher Mensch. Sicher, er mag mit verbannten Aristokraten Zeit auf einer filipinischen Drogen-Insel verbracht, in den Bergen von Nepal Köstlichkeiten gekostet haben, die nie auf dem Markt erschienen sind oder Bündel von hundert Dollar-Scheinen im Klo runtergespült haben, aber er hielt sich nie distanziert und hatte immer hatte Zeit für die Menschen um ihn herum.

KURZ GEFASSTE GESCHICHTE VON MR. NICE

Bezeichnet als der ausgefuchsteste Drogenbaron aller Zeiten, wuchs Howard Marks in Wales auf. Er ging später an die Oxford University, eine der angesehensten der Welt, wo er einen Abschluss in Kernphysik machte und eine postgraduale Qualifikation in Philosophie erhielt. Nach Abschluss des Studiums brachten Marks messerscharfe Intelligenz und Witz ihm eine Stelle beim britischen Geheimdienst ein. Aber im Laufe der Zeit wandte er sich dem Drogenschmuggel zu. Diese Kombination brachte ihm Kontakte zur Mafia, CIA, IRA und MI6 ein.

Schließlich kamen sie ihm auf die Schliche und 1988 wurde Marks verhaftet und zu 25 Jahren in einem Bundesgefängnis verurteilt. Nachdem er sieben Jahre abgesessen hatte, wurde er 1995. Es wird behauptet, dass Marks seinen Spitznamen "Mr. Nice" in dieser Zeit bekam, als er einen Pass von dem Mörder Donald Nice kaufte.

Seitdem hat er für Änderungen in der Drogengesetzgebung geworben und wollte mit dem einzigen Ziel Cannabis zu legalisieren und es denjenigen zugänglich zu machen, die es brauchen, in das britische Parlament einziehen. Es ist eine persönliche Kampagne, die weitergeführt wird, unabhängig davon, wohin er jetzt ging, mit dem Ziel aufzuklären und die rationale und wissenschaftliche Diskussion über Drogen zu fördern.

"Ich will sehen, dass der Konsum für die Freizeitgestaltung und Erholung legalisiert wird - und ich freue mich zu sehen, dass sie dies jetzt in vier US Staaten gemacht haben. Nach meinen Erfahrungen in den Mühlen des US-Rechtssystems, ist Amerika der letzte Ort in der Welt, von dem ich gedacht hätte, dass er dafür die Verantwortung übernehmen würde."

Im Laufe seines Lebens veröffentlichte er eine Autobiografie, die zu einem Bestseller wurde, arbeitete als Kolumnist für Loaded Magazine, begann eine Musikkarriere, trat im Fernsehen auf und es wurde ein Film über sein Leben gedreht. Natürlich war er auch stark an Mr. Nice Seeds und der CBD Crew beteiligt!

Mr. Nice

Im vergangenen Jahr liess er die Welt zu unser aller Verzweiflung wissen, dass bei ihm Darmkrebs diagnostiziert worden war. Doch er sagte, er habe nichts zu bereuen und sein Leben genossen. Im letzten Interview in diesem Jahr mit Observer, sprach er auch darüber, wie er sich mit der Krankheit auseinandergesetzt hat und dass sie ihn gelehrt hat zu weinen.

"Ich bin in meiner ganz eigenen Art ins Reine damit gekommen - das war für mich Weinen zu lernen."

"Ich habe nie zuvor geweint. Im Gefängnis weinte ich tief in mir drin, aber ich musste den harten Kerl miemen, da konnte ich keine Verwundbarkeit zeigen. Aber dann denke ich, wie lange sollte ich denn auch leben sollen? Ich will nicht zu leben, bis ich 350 bin."

"Das Merkwürdige ist, ich habe nicht wirklich einen Augenblick der Depression verspürt. Ich denke Menschen haben viel schlimmeres überstanden und es geht darum zu versuchen so bald wie möglich wieder eine normale Routine aufzunehmen ... und einfach weiterzuleben."

EIN PAAR FAKTEN ÜBER MR. NICE

Sein Scheiden aus unserer Welt ist eine Tragödie, aber er wird in unserer Erinnerung bleiben. Hier sind einige der weniger bekannten Fakten über ihn und sein Leben, die Du vielleicht noch nicht gewusst hast.

Er war wirklich ein "Nice Guy"

Marks war ein echter, bodenständiger netter Kerl, der an denen um ihn herum ein wirkliches Interesse hatte.

"Er war einer der klügsten, nettesten und charmantesten alten Gauner, mit denen ich je das Vergnügen hatte viel Zeit zu verbringen", sagte Schauspieler Keith Allen.

Es ist ein Gefühl aller, die ihn kannten, wobei Prominente Schlange stehen, um ihre Aufwartung zu machen.

Er hat niemals harte Drogen angefasst

Als Pate des Cannabis', hatte Howard Marks nicht viel Zeit für andere Stoffe. Einer seiner Universitätfreunde, Joshua Macmillan starb an einer Überdosis. Es hat ihn sein Leben lang verfolgt.

"Meine Erinnerung ist wirklich nur die, dass Joshua Macmillans Körper die Treppe hinuntergetragen wurde", sagte Marks. "Es ist eine sehr schockierende Erfahrung und ich hatte schon immer vor Heroin zurüchgeschreckt und dieser Vorfall besiegelte den Fall soweit es mich betrifft."

Er sagte Marihuana war eine große Hilfe für seinen akademischen Erfolg

Sicher, er war eh schon ein sehr intelligenter Mann (muss man auch sein, um nach Oxford zu gehen), aber er dachte, es sei Marihuana, das es ihm ermöglichte. Seine Freunde von damals an der Universität sind Mitglieder der heutigen Elite, darunter Rick Lambert, ein Redakteur der Finical Times und Tory Grandee, der letzte britische Gouverneur von Hongkong. Doch auch unter ihnen glänzte er mit seinen wissenschaftlichen Fähigkeiten.

"Das Rauchen von Marihuana hat mich gezwungen anzuhalten und jeden Schritt zu untersuchen, zu prüfen und zu kritisieren, bevor ich fortfuhr. Es half mir nicht nur Schwächen bestimmter philosophischer Theorien genau zu bestimmen, sondern auch alternative philosophische Standpunkte zu artikulieren."

ABSCHIED VON EINER LEGENDE

Das Leben von Howard Marks war alles andere als gewöhnlich, doch in all der Zeit behielt er seine Würde und ein wirklich gutes Herz - nichts, das viele andere in der Lage wären zu sagen. Es ist traurig ihn gehen zu sehen, aber er lebte ein gutes Leben und hat einen positiven Eindruck in der Weltgeschichte hinterlassen. Deine Wache ist vorüber Howard Marks, es ist Zeit sich auszuruhen.

 

         
  Josh  

Geschrieben von: Josh
Autor, Psychonaut und Cannabis-Liebhaber, Josh ist Zamnesias betriebsinterner Experte. Er verbringt seine Tage draußen in der Natur, wobei er in die verborgenen Tiefen aller Dinge eintaucht, die psychoaktiver Natur sind.

 
 
      Über Unsere Autoren