Kanna

Es gibt 13 Produkte.

Die fermentierten Wurzeln und Blätter des südafrikanischen Busches Sceletium tortuosum sind die Bestandteile dieses traditionellen, Visionen hervorrufenden Entheogens und Rauschmittels. Dank der Wunder des Internets kannst Du Kanna hier für einen entheogenen Rausch kaufen. Das ist doch mal eine feierwürdige Vision!

--
  • --
  • Am Beliebtesten
  • Meisten Bewertungen
  • Das billigste
  • Das teuerste
  • A bis Z
  • Z bis A

Kanna

Kanna ist die Bezeichnung für die fermentierten Wurzeln und Blätter des südafrikanischen Busches Sceletium Tortuosum, eine traditionelle Visionen auslösende Ritualdroge und Rauschmittel, die im Westen eher dazu genutzt wird, um die Stimmung aufzuhellen und Angstzustände zu mindern. Seine Auswirkungen sind ähnlich wie Johanniskraut, jedoch stärker. 1 Gramm

(127)

4,95
Auf Lager

Kanna Extreme

Kanna Extreme ist ein super potenter Pulverextrakt, den nur Zamnesia anbietet. Hergestellt aus dem qualitativ hochwertigsten Kanna, das verfügbar ist, bietet unser Kanna Extreme einen sofortigen Ansturm der Euphorie. Kanna Extreme enthält das volle Spektrum der Alkaloide von Kanna, das ein reines und ungezügeltes Kanna Erlebnis bietet - wie es sein sollte. 1 Gramm

(190)

15,50
Auf Lager

Kanna Honig

Mach Dich mit dieser Mischung aus in Honig aufgelöstem Kanna (Sceletium tortuosum) und Baldrianwurzel locker. Einfach in ein heißes Getränk Deiner Wahl geben und die anti-depressive Wirkung der Alkaloide Mesembrin, Mesembrenol und Tortuosamin und den Schub mentaler Energie genießen. 1 Packung enthält 5 Beutel mit jeweils 5ml.

(12)

8,00
Auf Lager

Energy-E

Diese mit Energie angereicherten Pillen von Happy Caps bieten den ultimativen Partykick. Energy-E ist die richtige Partypille, entwickelt um Dir einen energievollen Partyrausch zu verpassen, der Dich die ganze Nacht durchtanzen läßt. Serviert ein mildes, aber angenehm prickelndes Gefühl, Energy-E sorgt dafür, daß Du in kürzester Zeit die Tanzfläche brennen läßt.

(6)

9,50
Auf Lager

Kanna Extrakt UC2

UC2 ist ein hochkonzentrierter Extrakt aus Sceletium tortuosum, allgemein bekannt als Kanna. Kanna enthält ein Alkaloid namens Mesembrin, eine Substanz, die als Serotonin Wiederaufnahmeinhibitor wirkt und zu einem Mischeffekt führt, der beruhigende, antidepressive und entspannende Aspekte hat. Dieser Extrakt kann vermischt mit Nahrung werden.

(13)

17,50
Auf Lager

Kanna Samen (10 Samen)

Sceletium tortuosum, allgemein bekannt als Kanna, ist eine Sukkulente, die aus Südafrika stammt. Die Menschen vor Ort kauen sie zur Stimmungsaufhellung und in der westlichen Welt wird sie manchmal als natürliche Alternative zu chemischen Antidepressiva verwendet. Sie ist pflegeleicht und eine tolle Zimmerpflanze, ist aber in Gartencentern schwer zu finden, also brachst Du einen...

(4)

6,50
Auf Lager

Kanna 10x Extrakt

Kanna 10x Extrakt ist ein hochkonzentriertes Kannapulver, das 10x stärker ist, als Standard-Kanna. Kanna ist ein traditionelles südafrikanisches pflanzliches Heilmittel für Stress und Angst, das die Stimmung heben und die Seele baumeln lassen kann. Diese Eigenschaften haben es im Westen als eine Möglichkeit populär gemacht, um sich nach einem anstrengenden Tag zu entspannen.

(27)

13,75
Auf Lager

Kanna-Extrakt UC

Kanna (Sceletium Tortuosum) ist eine narkotische Pflanze, die aus Südafrika stammt. Es ist schon lange für seine entspannenden Eigenschaften und Wirkungen bekannt, die einen geselligen Kick auslösen. Der Kanna UC Extrakt ist ein hochkonzentrierter Kanna-Extrakt, der sehr potent ist und sehr schnell einsetzt. Kanna UC Extrakt sollte am besten in Kapselform verwendet oder geschnupft werden.

(5)

16,00
Auf Lager

Kanna Extrakt UB40

Die entspannenden Eigenschaften von Kanna, eine narkotische Pflanze aus Südafrika, sind seit über 300 Jahren bekannt. Stämme nutzten diese Pflanze als milde Freizeitdroge zum Vergnügen und zur Entspannung. Der Kanna UB40 Extrakt wurde speziell zum Verdampfen hergestellt. Da die Wirkung nicht so lange anhält wie bei anderen Konsummethoden, kannst Du einfach kleine Züge nehmen, um sie zu...

(3)

13,50
Auf Lager

Kanna-Extrakt ET2

Kanna ist eine in Südafrika heimische, narkotische Pflanze. Es wird angenommen, dass Stammesangehörige seit über 300 Jahren von den entspannenden und euphorisierenden Eigenschaften von Kanna wissen. Der ET2 Kanna-Extrakt ist die stärkste verfügbare Form von Kanna-Extrakt. Geschnupft löst der ET2 Kanna-Extrakt die direkteste und stärkste Kanna-Wirkung aus, die Entspannung mit Euphorie...

(13)

22,50
Auf Lager

Rapé Kanna

Rapé ist eine heilige Medizin, die von indigenen Stämmen im Amazonas verwendet wird. Der Hauptbestandteil dieses Pulvers ist ein starker Tabak, der mit anderen Pflanzen und Aschen gemischt wird. Rapé wird oft für heilende und spirituelle Zwecke verwendet. Diese Rapé-Mixtur enthält Kanna, einen Stimmungsaufheller mit stimulierenden und entspannenden Wirkungen, der für Wohlgefühl sorgt.

(15)

14,95
Auf Lager

Kanna 5 gramm

Kanna (Sceletium tortuosum) ist eine südafrikanische Pflanze, die auch als Channa oder Kougoed bekannt ist. Die indigenen Stämme verwenden Kanna seit tausenden von Jahren wegen ihrer stimmungshebenden und entspannenden Wirkung. Nun erfreut es sich auch im Westen zunehmender Beliebtheit.

(7)

8,95
Auf Lager

Euphor-E

Der Name Euphor-E sagt fast schon alles. Diese Kapseln schaffen eine euphorische Stimmung, die Dich das breiteste Grinsen ziehen läßt, daß Du Dir vorstellen kannst. Die Zutat, die in erster Linie für diesen angenehmen und höchst willkommenen Effekt verantwortlich ist, ist die immer beliebter werdende Sceletium Tortuosum, auch bekannt als Kanna.

(43)

9,50
Nicht auf Lager
 

Altersverifizierung 18+

Bist Du 18 Jahre oder älter? Die Inhalte auf Zamnesia.com sind nur für Erwachsene geeignet und ausschließlich für volljährige Personen bestimmt.

Bitte vergewissere Dich, dass Du die Gesetze Deines Landes kennst. Unser Online-Shop entspricht dem niederländischen Recht.

Mit einem Klick auf Betreten bestätigst Du, dass Du 18 Jahre oder älter bist.


Kanna - Für weitere Informationen hier klicken

Informationen Über Kanna

Kanna (Sceletium Tortuosum)

Was ist Kanna?

Kanna, auch als Canna und Kougoed bekannt, ist das getrocknete und/oder fermentierte Pflanzenmaterial der Pflanze Sceletium tortuosum. Sie wächst wild in der Kap-Region Südafrikas und wird seit Jahrhunderten als traditionelle Stammesmedizin genutzt. Obwohl sie nur in Südafrika natürlich vorkommt, ist Kanna eine einfach anzubauende Pflanze, die so ziemlich überall kultiviert werden kann, solange sie mit nach drinnen genommen wird, wenn es kalt wird.

Pharmazeutische Unternehmen untersuchen die Pflanze derzeit, weil sie an ihrem medizinischen Potential interessiert sind. Manchen sind gewisse Rechte seitens der südafrikanischen Regierung gewährt worden. Kanna könnte zukünftig möglicherweise als rezeptfreie Medizin verkauft werden.

Die traditionelle Verwendung von Kanna ist die eines Stimmungsaufhelles. Es wird auch für die Reduzierung von Stress und Angst genutzt. Dies hat in westlichen Ländern zu seiner weiteren Nutzung als Antidepressivum geführt. Seine antidepressiven Qualitäten rühren von seiner natürlichen Fähigkeit, den SSRI-Mechanismus nachzuahmen, wodurch die Serotonin-Wiederaufnahme unterdrückt wird. Dies hat Kanna zur potentiellen Alternative für jene gemacht, die nach natürlichen Wegen suchen, ihre Stimmung aufzuhellen.

KannaProdukt ansehen

Es ist darauf hinzuweisen, dass Kanna verwendet wird, um akute Formen von Depressionen und Angstzuständen zu behandeln, anstatt als regelmäßiges Nahrungsergänzungsmittel eingenommen zu werden.

Traditionellerweise wird Kanna genutzt, indem man das getrocknete Pflanzenmaterial kaut und den Speichel schluckt. Es ist allerdings auch möglich, es Tees und Tinkturen beizufügen oder auch zu rauchen oder zu schnupfen.

Obwohl es nicht halluzinogen oder psychedelisch ist, glauben viele, dass Kanna die Wirkung von anderen psychoaktiven Substanzen aufwerten und verstärken kann, wie zum Beispiel die von Cannabis. Es gibt dafür keine wissenschaftlichen Belege, nur anekdotische Berichte.

Kanna ist im Aufstieg begriffen. Auf der Suche nach einem gesunden Lebensstil, werden alternative und sichere Wege, Stress, Angst sowie Depressionen unter Kontrolle zu halten, immer wichtiger. Kanna hat diesbezüglich vielversprechende Qualitäten gezeigt und wird oft von Kräuterfachkundigen als Ergänzungsmittel empfohlen, um in Stressphasen zu helfen – ergänzt durch einen gesunden und aktiven Lebensstil.

Geschichte von Kanna

Geschichte von Kanna

Im heutigen Südafrika lebende Jäger und Sammler nutzten die Pflanze für gut 1000 Jahre. Sie wurde hauptsächlich verwendet, um Ängste und Depressionen von Kriegern zu beruhigen, die aus der Schlacht zurückkehrten. Heute ist dies als posttraumatische Belastungsstörung bekannt. Der Gebrauch einer Channa oder Kanna genannten Pflanze wurde vor über 225 Jahren dokumentiert. Es wurde berichtet, dass die Hottentotten sie als Visionen hervorrufende Droge nutzten: Die Wurzel wurde gekaut, was ihre Lebensgeister wachrief, ihre Augen glänzen und ihre Gesichter Freude und Gelächter zeigen ließ. Selbst die törichtesten Situationen ließen sie kichern und ihre Gehirne waren voller erfreulicher Gedanken. Überdosen bewirkten den Verlust des Bewusstseins und ein Delirium.

Kanna ist auch ein Name für die Elenantilope, ein heiliges Tier, das in südafrikanischer Felsbildkunst auftaucht. Als die Niederländer in Südafrika eintrafen, nannten sie die Kanna-Pflanze "Kougoed", was "etwas Gutes zum Kauen" bedeutet. Das Idiom Kanna wird heutzutage auf Mesembryanthemum angewandt: M. expansum und M. tortuosum. Die Pflanze selbst ist aber nie endgültig bezeichnet worden. Die alkaloidhaltigen Wurzeln, Blätter und Stiele dieser Art werden im Hinterland Südafrikas geraucht und gekaut, was eine sedierende Wirkung auslöst, die irgendwann zu Faulheit führt. Über zwei Dutzend Mesembryanthemum-Arten enthalten bekanntermaßen Alkaloide.

1662 begann ein Händler und Entdecker namens Jan van Riebeek mit einheimischen Stämmen zu handeln, nachdem er von den Effekten von Kanna auf betrübte und gestresste Personen erfuhr. Der Gouverneur der niederländischen Kapkolonie, Willem Adriaan Van der Stel, vermerkte 1685, dass Einheimische weit reisten, um die besten Proben zu erhalten, und hohe Preise bezahlten.

Den Westländern war Kanna in der Vergangenheit kaum bekannt, doch jetzt wird es zu einer alternativen Behandlung. Aufgrund der in der westlichen Gesellschaft weit verbreiteten Probleme von Depressionen und Angstzuständen, erreicht die Nachfrage nach Sceletium tortuosum als sichere und natürliche Medizin neue Höhen.

Kanna-Wirkung

Kanna Wirkung

Sceletium tortuosum kann dabei helfen die Stimmung aufzuhellen, Angst zu verringern, zu stimulieren oder sedieren und den Appetit zu unterdrücken; die Effekte von Kanna variieren aber je nach Konsummethode und Menge der Einnahme stark. Kanna kann geraucht, geschnupft, gekaut, in Gelkapseln eingenommen oder zu einem Gebräu oder einer Tinktur gemacht werden.

Ein Fakt vorab: Egal, wer auch immer das behaupten mag, aber Kanna ist NICHT halluzinogen und es wurden keine nachteiligen Effekte dokumentiert.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Die 5 Stärksten Kanna-Produkte

Kanna ist eine natürliche stresslindernde Pflanze aus Südafrika. In der Tat kommt Kanna in der Natur weltweit nur in Südafrika vor.

Hier erfährst Du, was Du nach der Verwendung von Sceletium tortuosum wirklich erwarten kannst:

Abhängig von der Methode der Einnahme und Dosierung, wirst Du Stimulation, einen Energieschub, Appetitunterdrückung, kribbelnde Empfindungen und ein allgemeines Wohlbefinden erleben. In hohen Dosen wird von narkotischer Sedierung, angenehmer Muskelentspannung, Stimmungsaufhellung, geistiger Entspannung, Schmerzfreiheit, Euphorie und gesteigerter Empathie berichtet. Nur sehr wenige Nutzer berichten von Nebenwirkungen wie Übelkeit, Kopfschmerzen, Angst und Schlaflosigkeit. Diese Nebenwirkungen treten aber normalerweise nur bei sehr hohen Dosen auf.

Kanna in Kombination mit Cannabis zu konsumieren, erhöht die Wirkung des Letzteren, was auch ein hartes Herunterkommen vom Kanna-Kick verhindert, wohingegen die appetitunterdrückende Eigenschaft von Kanna den von Cannabis ausgelösten "Heißhunger" abschwächt.

KANNA-ANWENDUNGEN & DOSIERUNG


Das getrocknete Pflanzenmaterial wird traditionell gekaut und die Säfte geschluckt, es wird aber ebenfalls verwendet, um Tees und Tinkturen herzustellen, oder als Schnupfmaterial inhaliert oder geraucht. Die Hottentotten und Buschmänner Südafrikas kombinieren es manchmal mit anderen Kräutern.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Wie Konsumiert Man Kanna Am Besten?

Kanna ist eine stimmungsaufhellende Pflanze, die in Südafrika in großer Zahl vorkommt. Kanna enthält Alkaloide, die als Serotonin-Wiederaufnahmehemmer...

Du wirst herausfinden müssen, welche Einnahmemethode für Dich am besten funktioniert – und es ist immer eine gute Idee, mit einer schwachen Dosis anzufangen. Während manche nur leichte Effekte spüren könnten, befinden sich andere mit niedriger Toleranz vielleicht schon auf ihren mentalen Zehenspitzen.

1. Sublingual/Kauen

Kanna: Sublingual/Kauen

Dies ist die traditionelle Art der Einnahme von Kanna und verweist auf die fermentierten Blätter, Stiele und Wurzeln. Das Pflanzenmaterial wird über einen längeren Zeitraum gekaut, manchmal über den ganzen Tag hinweg.

Dosierung:

  • Scwach: 100-200mg
  • Mittel: 200-400mg
  • Stark: 400-600mg
  • Extra stark: 600-1000mg

Dauer: Die Hauptwirkung hält 1–2 Stunden an und klingt dann über weitere 1–2 Stunden ab.

Wirkung: Allgemeiner Rausch, Euphorie.

2. Insufflation

Kanna: Insufflation (Durch die Nase ziehen)

Der eingefleischte Weg, Kanna einzunehmen. Das Material sollte für das Schnupfen fein zermahlen sein. Diese Methode soll einer der effektivsten Wege sein, Kanna einzunehmen, hat aber einen großen Nachteil – sie ist keine angenehme Methode und wiederholtes Kanna-Schnupfen kann zu Nasenbluten, Juckreiz und Verstopfung der Nase führen.

Dosierung:

  • Schwach: 25-50mg
  • Mittel: 50-100mg
  • Stark: 100-250mg
  • Extra stark: 250-500mg

Dauer: Die Effekte wirken innerhalb von Minuten und bleiben für 20–60 Minuten auf dem Höhepunkt, bevor sie über weitere 20–60 Minuten langsam abklingen.

Wirkung: Die Euphorie ist bei der Insufflation viel ausgeprägter; schmerzlindernde Effekte weniger.

3. Rauchen

Kanna: Rauchen

Trockenes, pulverisiertes (fein oder grob) oder geriebenes Kanna-Pflanzenmaterial kann genau wie jedes andere Kraut geraucht werden. Der Rauch von Kanna wird als süß im Geschmack und nicht harsch für die Lunge oder den Hals beschrieben.

Dosierung:

  • Schwach: 50-100mg
  • Mittel: 100-250mg
  • Stark: 250-400mg
  • Extra stark: 400-500mg

Dauer: Die ersten Effekte werden zwischen innerhalb von Sekunden bis zu einer Minute gespürt. Der Gipfel der Wirkung hält 30–60 Minuten an, nimmt dann über 60–90 Minuten ab.

Wirkung: Der Beginn der Wirkung könnte von Schwindel und leicht nervösen Gefühlen von "Schmetterlingen im Bauch" geprägt sein, gefolgt von einem entspannten, umnebelten Gefühl. Die Euphorie ist beim Rauchen viel ausgeprägter, schmerzlindernde Effekte weniger.

4. Orale Einnahme

Kanna: Orale Einnahme

Kanna-Pflanzenmaterial kann gegessen werden, indem man es über einen längeren Zeitraum kaut und dann schluckt, oder es kann zu einem Tee gemacht werden, der angeblich wie grüner Tee schmeckt, nur schlimmer.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Wie Man Kanna-Tee Macht

Kanna-Tee ist eine hervorragende Möglichkeit, um die sedierende Wirkung dieses vielseitigen Krauts zu genießen. Daher haben wir alles...

Dosierung:

  • Schwach: 200-400mg
  • Mittel: 400-600mg
  • Stark: 600-1000mg
  • Extra stark: 1000-2000mg

Dauer: Die Effekte können bis zu 90 Minuten brauchen, ehe sie einsetzen, die Erfahrung geht aber auch viel länger und kann 4–5 Stunden andauern.

Wirkung: Höhere Dosen haben ausgeprägtere sedierende, narkotische und schmerzlindernde Eigenschaften.