Das Produkt wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Bezahlen

CANNABIS FIMMING

Fimming

FIM oder F*ck I Missed – Ja, dafür steh diese Kurzform wirklich – ist eine Beschneidungsmethode für einen höheren Ertrag. Ähnlich wie das Topping, beinhaltet diese Technik die teilweise Entfernung des Hauptstamms. Die Legende besagt, dass diese Methode zufällig entdeckt wurde, als ein Züchter beim Topping versagt hat.

Ziel ist es, mehrere Haupcolas zu fördern, damit die Pflanze buschiger wird. Fimming ist vielleicht nicht die eleganteste Methode, den Ertrag durch Beschneidung zu erhöhen, aber die effektivste. Nach dieser Anbauanleitung wirst Du in der Lage sein, die FIM-Methode selbst auszuprobieren. Wir empfehlen Topping und Fimming bei zumindest ein paar Pflanzen im Zuchtraum durchzuführen.

DER RICHTIGE ZEITPUNKT FÜR FIMMING

Der Richtige Zeitpunkt Für Fimming

Wie hinsichtlich fast aller Beschneidungs- und Trainingsmethoden für hohe Erträge, empfiehlt sich auch für das Fimming die Phase des vegetativen Wachstums. Wann immer Du Teile Deiner Cannabispflanze entfernst, steht sie unter Stress und braucht einige Zeit zur Erholung. Dies ist der primäre Grund dafür, hauptsächlich in der einsetzenden Blüte zu beschneiden.

In den Vereinigten Staaten ist es bei Züchtern üblich, die Spitzen von jungen Cannabispflanzen abzutrennen, wenn diese gerade aus der Keimlingsphase kommen. Auch wenn dies dafür sorgt, dass die Pflanzen buschig wachsen, sollte im Anschluss LST und/oder ScrOG folgen. Wenn Du in den oben genannten Techniken Erfahrung hast, dann leg los. Aber für unerfahrene Züchter oder Züchter ohne die Zeit für einen langen vegetativen Wachstumszyklus, ist diese Technik ungeeignet.

Europäische Cannabiszüchter bevorzugen es zu warten, bis die Pflanzen ca. 30cm groß sind, um dann die Beschneidungstechniken zur Ertragssteigerung zu verwenden. Den Pflanzen 3-4 Wochen vegetatives Wachstum zu erlauben, sorgt für eine angemessene Größe, damit sich die Pflanzen schneller regenerieren können. Fimming kann in der vegetativen Phase jederzeit durchgeführt werden. Kein Grund zur Hektik. Geduld im frühen Lebenszyklus der Pflanze kann Dir später Zeit sparen.

FIMMING RICHTIG ANWENDEN

Fimming Richtig Anwenden

Das Anwenden der FIM-Methode könnte gar nicht einfacher sein. Du hast die Wahl zwischen kneifen und schnippeln. Es hängt alles davon ab, welches Vorgehen dem Züchter am liebsten ist. Wenn Du es bevorzugst, mit einer Schere zu stutzen, dann halte Dich an Deinen sterilen Clipper.

Es sollte im Hinterkopf behalten werden, dass das Fimming aus einem fehlgeschlagenen Topping-Versuch entstand. Fimming ist ein Prozess, bei dem fast 75% der Spitzen der Haupttriebe entfernt werden. Das Abtrennen des Bereichs mit den Fingerspitzen erlaubt mehr Spielraum für Fehler und führt so oftmals zu einem erfolgreicherem Fimming.

Achte darauf, dass Du den FIM während des vegetativen Wachstums durchführst. Der genaue Zeitpunkt obliegt der Entscheidung des Züchters. Denk daran, dass die Pflanzen ungefähr eine Woche brauchen, um sich zu erholen und neu zu wachsen. Erwarte kein zu schönes Bild. Ein Haufen zerrissener Blätter und Colas, ähnlich dem Kopf der Medusa, sind nicht unüblich.

Das geschickte Beschneiden einer Cannabispflanze mit einer Schere, durch das komplette Entfernen der Spitzen des Haupttriebs, führt zu zwei neuen Hauptcolas. Fimming verursacht für gewöhnlich das Wachstum von 4 neuen Hauptcolas. Die Zahlen können ein wenig variieren, abhängig von der Sorte und davon, wie viel vom Hauptstamm entfernt wurde. Außerdem sorgt FIM für ein buschiges und breites Wachstum der Pflanze.

VORTEILE VON FIMMING

Vorteile Von Fimming

Fimming kann für die Ertragssteigerung bei Cannabispflanzen deutlich effektiver als Topping sein. Es ist offensichtlich, dass 4 Hauptstämme mehr als 2 sind. Des Weiteren scheint Fimming die Auxin-Verteilung bei Cannabis sogar noch stärker zu beeinflussen als Topping. Pflanzen, die mit Fimming behandelt wurden, entwickeln nicht nur mehr Spitzen, sondern verzweigen sich auch stärker.

Fimming ist eine sehr flexible Methode, um den Ertrag durch Beschneidung zu erhöhen und kann mit anderen Trainings- oder Stutzmethoden für maximale Erträge kombiniert werden. Die FIM- Methode kann in Kombination mit ScrOG bereits bei einer handvoll Pflanzen so produktiv sein wie SOG mit 2-3-mal so vielen Pflanzen.

Ein früh angewendeter FIM, wie er von amerikanischen Züchtern bevorzugt wird, ist unglaublich effektiv darin, Pflanzen jeder Sorte in eckige und verästelte Büsche zu verwandeln. Darüber hinaus kann die FIM-Methode mehrmals angewendet werden, solange bis der Züchter mit der Buschigkeit der Pflanze zufrieden ist.

Das Beste an der Methode ist, dass sie Fehler vergibt. Genauigkeit ist nicht das höchste Gut. Ein nachlässiges Topping stellt sich oft als fantastischer FIM mit mehreren Colas heraus.

NACHTEILE VON FIMMING

Fimming ist eine Technik, die nicht für Autoflowers zu empfehlen ist. Der Stress durch das Beschneiden des Hauptstamms und die damit verbundene Regenerationszeit hemmen das Wachstum von Autos. Im Schnitt halten Züchter, die die FIM-Methode verwenden, ihre Pflanzen für 4-6 Wochen im vegetativen Wachstum. Das ist für eine Autoflower einfach eine zu lange Wartezeit.

Später in der Blütephase, kann es ohne Verwendung von ScrOG schwierig sein, den Zuchtraum ordentlich zu halten. Wenn Du Dich dafür entschieden hast, FIM als einzige Methode für einen hohen Ertrag zu verwenden, dann ist es am besten, die Pflanzen als Unterstützung anzupflocken. All die schweren Colas können die Spitzen der Marihuana-Büsche mit Gras überladen, aber das ist ein ziemlich gutes Problem.