Das Produkt wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Bezahlen

Alles, was Du über CBD & CBD-reiches Weed wissen musst

Was ist CBD?

Cannabidiol oder CBD ist die nicht-psychoaktive Verbindung, die für die medizinische Wirkung von Marihuana verantwortlich ist. Im Jahr 1940 gelang es dem organischen Chemiker Roger Adams erstmalig, CBD zu isolieren. Leider dauerte es aber bis ins 21. Jahrhundert, bis der gewöhnliche Cannabisnutzer mit anderen Cannabinoiden als THC vertraut wurde.

Von den über 500 natürlichen Verbindungen in Cannabis hält man mindestens 85 für Cannabinoide. Es ist schockierend, dass wir im Jahr 2017 in der Cannabinoid-Forschung immer noch nur an der Oberfläche des Phänomens kratzen. Doch können wir hier zumindest die besten aktuellen Daten zusammenfassen und mitteilen, was die Menschheit bisher über CBD herausgefunden hat.

CBD IM VERGLEICH ZU THC

Lass uns die Reise zum CBD damit beginnen, dass wir ihm zum Vergleich das Cannabinoid entgegenstellen, das uns allen am geläufigsten ist – THC.

EFFEKTE

CBD Als Schmerzmittel

Im Gegensatz zum psychoaktiven High, das Dir THC beschert, ist CBD absolut nicht-psychoaktiv. CBD erweist sich als vielversprechend für eine Fülle von medizinischen Anwendungen. Gegenwärtig wird CBD von Patienten als Antidepressivum, Entzündungshemmer, Antipsychotikum, Neuroleptikum und zur Linderung aller Arten von Schmerzen verwendet.

Natürlich ist dies nur eine kurze Liste der häufigsten medizinischen CBD-Anwendungen; die Liste wird in dem Maße weiterwachsen, in dem die Forschung voranschreitet. Auch THC besitzt medizinische Anwendungen und Kombinationen von CBD und THC haben vielleicht das größte Potenzial. Wir werden dies alles noch ein wenig später im Text besprechen.

DAS MOLEKÜL

CBD Molekül

THC ist weltweit als das Glücksmolekül bekannt. Es ist dann wahrscheinlich nur fair, CBD als das medizinische Molekül zu beschreiben. Im Gegensatz zu THC hat das CBD-Molekül eine geringe Bindungsaffinität zu einem der CB1- oder CB2-Cannabinoid-Rezeptoren. Das Endocannabinoid-System ist tatsächlich das interne menschliche Cannabinoid-System.

Anandamid ist die natürliche Cannabinoidverbindung im menschlichen Körper, welche die CB1-Rezeptoren aktiviert. CBD übt eine doppelte Wirkung aus: Zum Einen hemmt es das Enzym, das der Körper einsetzt, um Anandamid zu metabolisieren, zum Anderen tritt es gleichzeitig der Wirkung von THC am CB1-Rezeptor entgegen. Dies dämmt die psychoaktive Wirkung von THC ein.

CBD bindet an den TRPV-1-Rezeptor oder den Vanilloid-Rezeptor, der für die Körpertemperatur, Entzündungsreaktionen und Schmerzempfindung verantwortlich ist. Außerdem wird durch CBD die Freisetzung von 2-AG (2-Arachidonylglycerol) angeschoben, einem weiteren endogenen Cannabinoid. Zusätzlich stimuliert in hohen Konzentrationen vorliegendes CBD die 5-HT1A- oder Serotonin-Rezeptoren. Dies sind allerdings nur die Highlights der Effekte des CBD-Moleküls. Weitere wissenschaftliche Untersuchungen sind dringend erforderlich.

WIE WIRKT CBD OHNE THC?

Es ist unmöglich, Cannabis anzubauen, ohne dass THC entsteht. Selbst Hanf, der nur für die Herstellung von Seilen taugt, weist noch geringste Spuren von THC auf, wobei sein Gehalt vielleicht bei nur 0,3% liegt – aber immerhin. Nahezu reine CBD-Produkte, typischerweise Öle und Tinkturen, sind oft weniger wirksam als Extrakte aus der ganzen Pflanze, die sowohl THC, als auch CBD in unterschiedlichen Verhältnissen enthält. Welche dies sind, werden wir weiter unten kurz untersuchen. Davor richten wir aber unser Augenmerk auf Medizin mit hohen CBD- bzw. niedrigen THC-Werten.

Da CBD nicht berauscht, sorgen hohe CBD- und niedrige THC-Werte für Entspannung anstatt zu stimulieren. Patienten, die unter körperlichen Schmerzen und/oder Krampfanfällen leiden, haben durch Mittel mit hohen CBD-Konzentration Linderung gefunden, was vor allem für Kinder mit Epilepsie gilt. Wirkt CBD allein, dann hat es eine fast reine körperlich beruhigende Wirkung. Es handelt sich um Heilung ohne Rausch. Nun werden wir drei Sorten vorstellen, die gut in diese Kategorie von CBD-reichem Cannabis passen.

SORTEN MIT HOHEM CBD- UND NIEDRIGEM THC-WERT

Sorten Mit Hohem CBD- Und Niedrigem THC-wert

CBD THERAPY

CBD Therapy von CBD Crew ist die nächste Generation der CBD-reichen Cannabissorten. Es ist wirklich erstaunlich, dass medizinisches Marihuana mit einem CBD:THC-Verhältnis von 20:1 vollständig aus Freizeitsorten abgeleitet wurde. Diese Sorte ist ein Beweis für die Meisterschaft der Züchter, die sie erschaffen haben und vielleicht das am wenigsten psychoaktive Weed. Der CBD-Wert bewegt sich typischerweise im Bereich von 8-10%, während THC gerade einmal marginale 0,5% erreicht.

CBD MANGO HAZE

CBD Mango Haze ist ein weiteres Juwel im Katalog der CBD Crew. Dies ist nicht nur eine weitere CBD-reiche Sorte, die das CBD:THC-Verhältnis von 1:1 erreicht, sondern vielleicht die am besten schmeckende Medizin in der Welt. Fruchtige Aromen von Ananas und Mango, die mit pfeffrigen Gewürzen vergesellschaftet sind, sorgen für einen wahren Gaumenkitzel.

Dieser sativadominierte Hybrid benötigt mit 11 Wochen etwas länger für die Blüte, aber die Erträge sind besonders beim Einsatz der ScrOG-Methode großzügig. CBD-Werte von bis zu 10% und nur 6-8% THC lassen die Waage in Richtung einer den Körper beruhigenden Wirkung ausschlagen.

TANGELO RAPIDO AUTO

Tangelo Rapido Auto von Barney's Farm ist eine CBD-dominierte autoflowering Sorte, die in nur 70 Tagen vom Samen bis zur Medizin heranwächst. Diese süß-saure Taschenrakete bildet robuste, pflegeleichte Pflanzen aus und stellt deshalb eine gute Wahl für Anbaunovizen dar. Bei diesen unauffälligen, in der Regel 60-70cm hoch wachsenden, verzweigten Exemplaren darfst Du mit Erträgen von 25-50g rechnen.

WIE ARBEITET CBD MIT THC ZUSAMMEN?

Wie bereits erwähnt, dient CBD dazu, die psychoaktiven Effekte von THC zu mildern. Das Verhältnis von CBD und THC ist aber komplexer. Allerdings wissen wir noch immer nicht alles. Was wir aber wissen, ist, dass CBD eine umfassendere Rolle spielt, als nur ein intensives THC-High abzuschwächen.

CBD ist das, was die Wissenschaftler „polypharmakologisch“ nennen. Dies ist eine clevere Bezeichnung, die ausdrückt, dass es sich um eine Verbindung handelt, die auf „mehreren Hochzeiten tanzt“ und damit verdammt schwer zu analysieren ist. Darüber hinaus variiert die Endocannabinoid-Rezeptor-Expression von Patient zu Patient, so dass jeder unterschiedlich auf die gleichen CBD:THC-Verhältnisse reagiert.

Dies alles macht es noch schwieriger, das optimale CBD:THC-Verhältnis zu finden. Dessen ungeachtet erweisen sich Cannabissorten mit einem CBD:THC-Verhältnis von 1:1 im Großen und Ganzen als die in medizinischer Hinsicht wirksamsten. Es sollte nicht vergessen werden, dass THC nachweislich als Appetitanreger wirkt und in jüngster Zeit auch erfolgreich in der Behandlung von Depressionen eingesetzt wurde.

Ein Synergieeffekt tritt für Patienten und medizinische Fachleute offen zu Tage. Die Kombination von CBD und THC verbessert tatsächlich die medizinische Wirkung. Jetzt wollen wir drei bewährte Cannabissorten mit einem ausgewogenen 1:1-Verhältnis vorstellen.

SORTEN MIT 1:1 CBD:THC

Sorten Mit 1:1 CBD:THC

CANNATONIC

Cannatonic von Resin Seeds ist ein kräftiger Indica-Sativa-Hybrid, der in nur 7-8 Wochen eine starke Ausbeute erzeugen kann. Dieses hochproduktive medizinische Marihuana ist die perfekte Wahl für diejenigen, die in der Medizin autark bleiben wollen. Ein bewährter Performer in allen Untergründen und dem Anbaunovizen gegenüber nachsichtig. Im Freien können selbst in einem kurzen Sommer riesige Ernten eingefahren werden.

CRITICAL MASS CBD

Critical Mass CBD von Dinafem Seeds ist ein weiterer sehr ertragreicher Hybride mit ausgeglichenen 1:1 Blüten. Problemlos anzubauen und mit CBD- und THC-Werten von jeweils 5%, ist dies Medizin allererster Güte ohne Haken. Bei Einsatz der SOG- oder ScrOG-Methode ermöglicht diese Sorte eine absolut den Rahmen sprengende Ernte.

DANCE WORLD

Dance World von Royal Queen Seeds vervollständigt unser Trio der besten 1: 1-Sorten und wir haben uns das Beste für den Schluss aufgehoben. Dies ist die CBD-reiche Sorte, die dem Selbstversorger alle Wünsche erfüllt. Perfekt für SOG mit einer kurzen Statur von 60-90cm und geringem Geruch. Obwohl sie wie eine Sativa wirkt, blüht sie so kurz wie eine Indica, nämlich nur 8 Wochen. Dance World ist beim Anbau unkompliziert und belohnt selbst minimale Aufmerksamkeit mit großzügigen Ernten.



Verwandte Produkte