Das Produkt wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Bezahlen

Cannabis Beipflanzung: Ringelblume

Cannabis Beipflanzung: Ringelblume

Marijuana Hobby-Anbauer sind ein innovativer Haufen, der fortwährend danach strebt neue Grenzwerte zu erreichen, was die Perfektion der Pflanzen in Bezug auf medizinische Effektivität und Potenz für den Freizeitnutzer anbelangt.

Gewisse von Erzeugern entwickelte Strategien, um den maximalen Ertrag, optimale Potenz und Pflanzengesundheit zu erreichen, beinhalten die Förderung des Pilzwachstums von Mykorrhizae in der Erde, um so die Nährstoffaufnahme der Pflanzen zu steigern. Ebenso gehört das Beschneiden und andere Arten des Pflanzentrainings dazu und viele Techniken, um Insekten abzuwehren und männliche Pflanzen daran zu hindern, in die Aufzuchtumgebung zu gelangen. Eine andere extrem nützliche und effektive Methode, die wir heute hier behandeln werden, ist die Beipflanzung.

KURZ GESAGT: WAS GENAU IST BEIPFLANZUNG?

Eine Methode, die die oft schwierigere Aufgabe des Anbaus im Freien etwas einfacher macht. Im Endeffekt ist Beipflanzung eine Technik der Gärtnerei, die sich bestimmte synergetische Vorgänge der Natur zu Nutze macht; die Partnerschaft zwischen bestimmten Pflanzen hilft dabei Faktoren wie die Schädlingsresistenz und das Wachstum zu steigern. Unsere ausführliche Erklärung über Beipflanzung kannst Du in diesem tiefergehenden Leitfaden nachlesen.

RINGELBLUME: GROSSARTIG ALS BEGLEITPFLANZE FÜR CANNABIS

RINGELBLUME: GROSSARTIG ALS BEGLEITPFLANZE FÜR CANNABIS

Eine Art der Beipflanzung, die bei Cannabis besonders gut funktioniert, ist die mit Ringelblumen. Die Ringelblume ist eine unglaublich vielseitige Pflanze, die in vielen verschiedenen Bodenbedingungen wächst und gedeiht und Schatten ebenso wie intensive Hitze relativ gut verträgt. Die Ringelblume ist eine einjährige Pflanze, die im südlichen Europa beheimatet ist und in der Höhe eine Größe von etwa 30-50cm erreicht. Wenn sie sich einmal in einer Anbauumgebung breit gemacht haben, neigt sie dazu mit großer Geschwindigkeit zu wachsen und dabei kaum Aufmerksamkeit zu benötigen.

Ringelblumen zeigen ein helles, sonnig-oranges Leuchten, das jeden Garten mit Schönheit erhellen wird. Eine Eigenschaft, die jedoch weit mehr als nur der reinen Ästhetik dient. Die kräftige Farbe dieser koketten Blume, zusammen mit ihrem kräftigen Geruch, machen sie extrem attraktiv für umherschwirrende Schädlinge. Aus diesem Grund können sie als natürliche Schutzbarriere in Deinem Cannabisgarten dienen, indem sie hungrige Insekten anziehen und von Deinen kostbaren Grasblüten fernhalten. Ringelblumen wehren erfolgreich Käfer, Rübenheuschrecken, Mexikanische Bohnenkäfer und Fadenwürmer ab.

Cannabis besitzt schon Eigenschaften der natürlichen Insektenabwehr und wurde bereits selbst zur Beipflanzung eingesetzt. Getrocknete Blätter und Blüten, ebenso wie Extrakte, zeigten eine Abwehr von Insekten, Nematoden, Pilzen und invasiven Gräsern, ebenso wie von Bakterien und Kleinstlebewesen. Noch dazu wurde sogar gezeigt, dass Cannabinoide Bakterien, Pilze und Insekten vorbeugen und töten können. Obwohl Cannabis schon eine kraftvolle und zumeist robuste Pflanze ist, wird die Beipflanzung mit Ringelblumen ihre Fähigkeiten sich gegen Umweltbedrohungen zu wehren nur noch erhöhen.

Schutzgürtel um Dein Cannabisbeet

In den Wurzeln der Französischen Ringelblume existiert eine Chemikalie, die so stark ist, dass sie als effektives Pestizid dienen kann, selbst lange nachdem die Pflanze entfernt wurde oder abgestorben ist. Die Mexikanische Ringelblume produziert sogar eine noch stärkere Art dieser Chemikalie. Sie kann allerdings das Wachstum von einigen anderen Kräutern hemmen.

Abgesehen davon kann die Ringelblume als revolutionärer Verbündeter im Garten des organischen Marijuana-Anbauers dienen, der gerne darauf verzichtet chemische Pestizide auf sein geliebtes Kraut zu sprühen. Diese fiesen Chemikalien wecken Sorgen um ihre Sicherheit für die Umwelt als Ganzes, wie auch für die menschliche Gesundheit. Und ganz sicher haben sie nichts auf Cannabis verloren, wenn Du planst den Rauch dieser Pflanze zu inhalieren.

Wenn Beipflanzung mit Ringelblumen geplant wird, ziehe in Betracht aus den Pflanzen einen Schutzgürtel um Dein Cannabisbeet zu ziehen und platziere sie ziemlich nahe bei Deinem Gras, aber nicht so nahe, dass sie anfangen um den Platz in der Erde zu konkurrieren. Sich die Kraft der Ringelblume zu Nutze zu machen ist jedoch nicht nur auf den Anbau im Freien beschränkt. Sie können im Innenbereich auch in Blumentöpfe gesät werden, wo sie als lebender Mulch zur Abwehr von Schädlingen dienen.

Verwandte Produkte