Das Produkt wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Bezahlen

Cannabis Beipflanzung: Dill

Cannabis Beipflanzung Dill

Der Anbau von Cannabis ist ein weites und sich beständig entwickelndes Lernfeld, das weitaus mehr umfasst, als das Säen eines Samens in den Erdboden und dann einige Monate des Wartens. In der Tat existieren Techniken und Methoden, die zu jedem Zeitpunkt des Lebenszyklus' einer Pflanze angewendet werden können, um sicherzustellen, dass sie gesund bleiben und den absolut optimalen Ertrag des stärkstmöglichen Weeds zu produzieren. Es können Methoden angewandt werden, um nützliche Pilzpopulationen im Boden anzusiedeln und die Nährstoffaufnahme zu fördern. Es können Abwehrmaßnahmen ergriffen werden, um Pflanzen vor Trauermücken und anderem Ungeziefer zu schützen. Verschiedene Beschneidungstechniken können zur Maximierung der Erträge und zur kreativen Nutzung des Anbauraums verwendet werden. Eine weitere, immer mehr an Bedeutung gewinnende Anbauoption, die eine Vielzahl an Nutzen und positiven Effekten hat, ist die Beipflanzung.

WAS IST BEIPFLANZUNG?

Beipflanzung basiert auf der Idee, dass bestimmte Pflanzen zusammen eine symbiotische und synergetische Beziehung eingehen, wenn sie in unmittelbarer Nähe zueinander angebaut werden. Eine Pflanze ist vielleicht sehr bunt und hält so Ungeziefer von der anderen Pflanze fern. Eine Pflanze setzt vielleicht Chemikalien im Erdboden frei, die als natürliches Pestizid fungieren. Mischkulturen werden seit Jahrhunderten verwendet und obwohl einige Methoden nicht in wissenschaftlichen Laboren getestet und verifiziert wurden, sind sie bereits seit langer Zeit von Gärtnern verwendet worden und haben Ergebnisse geliefert.

DILL: DIE PERFEKTE BEIPFLANZUNG FÜR CANNABIS

Cannabis ist eine robuste Pflanze, die in einer Vielzahl von verschiedenen Lebensräume wachsen kann - von sonnigen Weiden bis zu kalten und windigen Gebirgsketten. Cannabis kann in der Tat als Pestizid verwendet werden und hat sogar einige Insekten abweisende Eigenschaften. Um allerdings die bestmöglichen Resultate zu erzielen, kann eine Mischkultur hinsichtlich zusätzlicher Vorteile verwendet werden. Eine hervorragende Option als Beipflanzung für jeden Erzeuger ist Dill. Dill ist ein einjähriges Kraut und Teil der Doldenfamilie Apiceae. Er wächst zwischen 40 bis 60cm hoch und seine getrockneten Spitzen können zum Würzen einer Vielzahl von Speisen verwendet werden und fügen Mahlzeiten eine ordentliche Menge an Vitaminen und Mineralien hinzu.

Als Beipflanzung funktioniert Dill auf zwei Arten. Wird er im Garten angebaut, zieht er für das Ökosystem nützliche Insekten an, wie z.B. Bienen, Marienkäfer, Schmetterlinge, Gottesanbeterinnen und Schwebfliegen. Andererseits wirkt Dill gleichzeitig auch als Insektenabwehr, die manche Pflanzen schädigen und als Plage im Garten wirken. Diese Viecher sind z.B. Aschgraue Höckereulen, Spinnmilben und Läuse. Es gibt Nachweise, die nahelegen, dass es sehr viel hilfreicher ist, Beipflanzung wie Dill zur Abwehr von Ungeziefer zu verwenden, anstatt den Garten mit chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmittel zu überziehen. Diese Pestizide sind mit Schädigungen der Umwelt verbunden und von Natur aus sogar krebserregend. Die Verwendung von Mischkulturen hilft dabei, den Gebrauch dieser Mittel zu vermeiden und außerdem wird Deinem Garten damit Biodiversität hinzugefügt.

Der Nutzen von Dill zeigt sich in seiner offensichtlichen Fähigkeit, den Wuchs anderer Pflanzen im Garten, wie Salat, Zwiebeln, Kerbel, Mais, Gurken, Rosenkohl, Kohl und Brokkoli zu schützen und zu fördern.



Verwandte Produkte