Das Produkt wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Bezahlen

Was ist Salvia?

Salvia Divinorum Herz

Salvia oder Salvia Divinorum ist eine psychoaktive Pflanze, die Trips auslöst. Es ist eine Art aus der Gattung des Salbei aus der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae Familie) und obwohl es rund tausend andere Salvia Arten gibt, ist Salvia Divinorum der einzige mit dem Wirkstoff Salvinorin A, der die psychoaktiven Wirkungen auslöst (und ist worauf "Salvia" sich gewöhnlich bezieht). Salvia sieht aus wie die durchschnittliche Topfpflanze im Hinterhof und mancherorts wächst sie ganz natürlich als solche oder sogar wie ein "Unkraut." Aber natürlich sind die meisten Züchter, die sie anbauen, auf ihr Salvinorin A aus.

Wenn ein Salvia Anwender sich in einer entspannten und ruhigen Umgebung mit wenig Ablenkung befindet, kann sie/er einen Zustand erreichen, der Nahe am "Persönlichkeitsverlust" ist oder einem sogenannten göttlichen Zustand der Ichlosigkeit. Der Gebrauch der Pflanze durch den Menschen ist seit Hunderten von Jahren belegt und unsere Geschichte mit ihr reicht vermutlich noch weiter zurück. Sie wird gewöhnlich in religiösen und spirituellen Veranstaltungen verwendet, wie bei Feiern oder Prozessionen zur Erleuchtung und sie war ein Schlüsselelement der Kultur der eingeborenen indigenen Mazatec des heutigen Oaxaca, Mexiko. Ihre reiche Geschichte gab ihr ihren wissenschaftlichen Namen, der übersetzt "Salbei der Wahrsager" oder "göttlicher Salbei" bedeutet.

Führe kein Fahrzeug oder schwere Maschinen unter dem Einfluß von Salvia. Es ist wie betrunken fahren, aber noch viel schlimmer, viel gefährlicher und weniger lustig.

Vom Wirkstoff Salvinorin A in Salvia ist bekannt, daß er strukturell oder biologisch keiner anderen psychoaktiven Substanz ähnelt, was Salvia zu einer Klasse für sich macht. Viele Verbindungen sind psychoaktive Alkaloide; Salvinorin A ist es nicht. Die reine Chemikalie ist so potent wie reines LSD und im Ungang damit werden stets äußerst präzisen Waagen eingesetzt. Mengen geringer als ein Stecknadelkopf und mit einem Gewicht von nur Tausendsteln eines Gramms sind genug, um Menschen aus ihrer Realität zu reißen und auf eine unkontrollierbare Reise zu schicken. Manch allzu abenteuerlicher Salvia Anwender ist gerne mal versucht seine Dosis reinen Salvinorin As zu schätzen oder mit dem Auge Maß zu nehem, mit schlechten Ergebnissen, rauche oder verdampfe den Wirkstoff NIEMALS ohne eine ordentliche Waage. Glücklicherweise enthalten die Salvia Blätter selbst nur einen kleinen Prozentsatz Salvinorin A und diese zu rauchen ist entspannend und angenehm.

Salvia Divinorum hat sich gemeinsam mit dem Menschen entwickelt, während sie es eingenommen haben und seine Verwendung oder sogar eine Überdosis birgt gewöhnlich wenig bis gar keine gesundheitlichen Risiken. Zunächst einmal wird es wegen seiner extremen Stärke in der Regel sehr viel seltener als andere Drogen angewendet; es gibt keine Berichte, daß jemals jemand durch eine Überdosis Salvinorin A gestorben ist, ähnlich wie beim THC. Die Chemikalie durchläuft den Körper ohne Störungen und bringt den Anwender immer zurück zu seinem Ausgangspunkt. Pharmako/Poeia von Dale Pendell beschreibt Salvia in seiner unabhängigen Klassifizierung als einzigartige Droge. Er behauptet, es sei kein Stimulans, kein Antidepressiva und kein Beruhigungsmittel. Es ist etwas, daß Pendell als "Existentia" bezeichnet, verweisend auf die spirituelle Erleuchtung, die so häufig mit einer Dosis der Droge einhergeht, aber aus rein wissenschaftlicher Sicht veranschaulichte er einfach nur die Unterschiede zwischen den chemischen Eigenschaften von Salvinorin A und denen anderer psychoaktiven Substanzen.

Salvia Produkte