Das Produkt wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Bezahlen

Böden

Der Anbau von Cannabis im Innenbereich benötigt die Erschaffung einer möglichst ähnlichen Kopie ihrer natürlichen Umwelt. Während die meisten Leute wissen, daß sie sich um die Temperatur und Feuchtigkeit kümmern müssen, wird oft vergessen, daß auch der Boden wichtig ist.

Cannabis Pflanzen werden aus gutem Grund Unkraut genannt - sie können praktisch überall wachsen und unter ihren natürlichen Bedingungen können sie an wirklich überraschenden Orten gefunden werden. Diese produzieren jedoch nicht immer Marihuana in Spitzenqualität. Wenn Du nur auf die Ernte aus bist, nicht auf das Vergnügen der Pflanze selbst beim Wachsen zuzusehen, vergewisser Dich, daß Deine Samen in einen ordentlichen Boden kommen.

Wiederverwende niemals Böden aus alten Töpfen rund ums Haus oder welchen den Du im Garten findest. Sie sind meist Gastgeber einer ganzen Reihe von Schädlingen, die den Anbau zu einem Alptraum machen. Verwende immer abgepackte, hochwertige Böden und tausche sie nach jeder Wachstumsperiode aus. Am Boden zu sparen ist eine schreckliche Investition, da es während der gesamten Vegetationsperiode erhebliche Probleme verursacht.

Deine Mischung sollte locker sein, so daß die Pflanze leicht atmen kann, daß das überschüssige Wasser abfließt (sonst kann die Pflanze erstickt werden) und um sie mit notwendigen Nährstoffen zu versorgen. Denk daran, daß es Gastgeber für den empfindlichsten Teil Deiner Lieblingspflanze sein wird - ihr Wurzelsystem. Stelle sicher, daß es bequem ist und Du wirst belohnt werden!

Grow Guide

 ...