Product successfully added to your shopping cart.
Check out

DOSIERUNG DER MESKALIN-KAKTEEN

Meskalin an sich wirkt in oralen Dosierungen von 5 Milligramm pro Kilo Körpergewicht als Psychedelikum. Das wäre für einen 70 Kilo schweren Mann eine Dosis von 350 Milligramm reinen Meskalins. Zwar wird Meskalin in extrem hohen Dosierungen zum Giftstoff. Es ist aber bis heute kein durch den Kakteenwirkstoff bekannter Todesfall bekannt geworden. Auch sind im Experiment von Psychonauten sogar sehr hohe Dosierungen von bis zu 1,5 Gramm überlebt worden. Dennoch ist die Einnahme solch großer Mengen in jedem Fall unratsam und gefährlich. Wir gehen in unserem Fall von einer Dosierung der Meskalin-Kakteen aus, nicht vom reinen Wirkstoff. Schauen wir uns zunächst die bekannten an.

Peyote wird in Dosen von 4 bis 35 Buttons eingenommen. Das variiert und hängt vom Wirkstoffgehalt, der Buttongröße und auch vom angestrebten Zweck ab. Allgemein kann festgehalten werden, dass etwa 15 bis 20 Gramm Trockenmasse Peyote einer Dosis entsprechen, die irgendwo zwischen 200 und 600 Milligramm Meskalin liegt. Damit kann eine psychedelische Erfahrung gemacht werden.

San Pedro wird traditionell nach Größe dosiert. Zwar gelten auch hier die Richtwerte, so entsprechen etwa 30 bis 35 Gramm der Trockenmasse einer psychedelischen Erfahrung, je nach Wirkstoffgehalt. Traditionell wird jedoch ein etwa 25 Zentimeter langes und 5 bis 10 Zentimeter breites Stück pro Person und Erfahrung verwendet. Aber Achtung! Es gibt zwei San-Pedro-Kakteen! Neben Echinopsis (Trichocereus) pachanoi ist dies Echinopsis peruviana (Trichocereus peruvianus), und der ist mindestens doppelt so potent, wenn nicht gar deutlich stärker!

Dosierungsangaben fehlen zwar für den Asselkaktus Pelecyphora aseliformis. Jedoch ist bekannt, dass dieser Kaktus entdornt, geschält und frisch gegessen wird und dem Peyote recht ähnlich sein soll, allerdings um einiges schwächer. Pelecyphora aseliformis enthält kleine Mengen Meskalin. Werfen wir einen Blick auf jene Kakteen, die besonders hohe Meskalinvorkommen aufweisen.

KAKTEENB MIT HOHEM MESKALINGEHALT

 

Art wirkstoff (trocken)VorkommenVorkommen
Echinopsis lageniformis Bolivien, Peru bis etwa  1%
Echinopsis pachanoi Peru etwa  2%
Echinopsis peruviana Peru etwa  6-20% (!)
Echinopsis terscheckii Argentinien, Peru bis etwa 1%
Lophophora, alle Arten Mexiko bis etwa  4%
Opuntia cylindrica Chili bis etwa  0.9%

Merke: Frisches Kakteenmaterial enthält deutlich weniger Meskalin als getrocknetes.

Halten wir also fest, dass es sich bei einer Meskalindosierung von 200 bis 600 Milligramm pro Sitzung und Person um eine mittlere bis stark psychedelische handelt. Beherzigt man diese Faustregel und weiß dann noch annähernd, wie potent das vorliegende Material ist, dann steht einer korrekten Dosierung nichts mehr im Wege. Ansonsten gilt: Vorsichtig rantasten. Weniger ist mehr!

Zamnesia

Waagen und Meskalin-Kakteen