Wie Man Zauberpilz-Kapseln Für Die Mikrodosierung Herstellt


Zuletzt bearbeitet :
Veröffentlicht :
Kategorien : AnleitungenBlogPsychedelikaZauberpilze

Zauberpilz-Kapseln Für Die Mikrodosierung Herstellt


Suchst Du nach einer unauffälligen Methode, um Zauberpilze zu konsumieren oder nur nach einem effektiven Weg eine Mikrodosis einzunehmen? Dann bist Du hier richtig; in diesem Artikel werden wir die Vorteile von Zauberpilz-Kapseln und ihre Herstellung beleuchten.

Die Herstellung von Zauberpilz-Kapseln ist ein effizienter und einfacher Weg, um gleichmäßige und abgemessene Dosierungen zu erhalten, ohne sie abwiegen oder ihren manchmal unausstehlichen Geschmack ertragen zu müssen.

Alles was Du brauchst, sind einige leere Kapseln, eine Kapselmaschine und eine Kaffemühle (vorzugsweise eine, die Du nicht mehr verwenden oder nur noch für Pilze benutzen möchtest).

Zauberpilz-Kapseln können sogar etwas für Vegetarier sein, da nun auch vegetarische Kapseln weiträumig erhältlich sind.

VORTEILE DER HERSTELLUNG VON KAPSELN

Es gibt viele Gründe für die Herstellung von Kapseln. Die Offensichtlichsten sind die nahezu einheitliche Dosierung der Einzeldosen und die erleichterte Einnahme. Die Zauberpilze sollten ihre Wirkung als Pulver früher entfalten und der Geschmack wird ebenfalls umgangen.

Kapseln sind außerdem deutlich unauffälliger, als ein Plastikbeutel voll getrockneter Pilze; dies bietet deutlich mehr Flexibilität, wenn es um die Lagerung und die Einnahme unterwegs geht.

Ein weiterer Grund der Verwendung von Zauberpilz-Kapseln ist die einfache Einnahme von Mikrodosierungen. Viele Erfahrungsberichte von Enthusiasten legen nahe, dass die Wirkung einer kleineren Dosis eines Psychedelikums sehr positiv sein kann, wobei die Wahrnehmung und die Sinne verbessert, sowie der Fokus und die Kreativität gesteigert werden und die Antriebskraft erhöht wird!

Zauberpilz-Kapseln

Der negative Aspekt an dieser Darreichungsform der Pilze ist ihr nicht unbedingt ansprechendes Aussehen und für den Fall, dass es nicht Deine eigenen sind, kannst Du Dir bezüglich der Identität des Inhalts nicht sicher sein. Wir würden niemals empfehlen, Zauberpilz-Kapseln einzunehmen, außer es sind Deine eigenen, da auch jede andere Substanz enthalten sein könnte!

WIE MAN ZAUBERPILZ-KAPSELN HERSTELLT

Was Du benötigst:
• Kaffeemühle
• Kapselfüllgerät
• Leere Kapseln
• Getrocknete Zauberpilze (Züchte Deine eigenen)

ANLEITUNG

1. Abhängig davon, wie stark die Kapseln werden sollen, wiege so viele Deiner Pilze ab, wie Du für Deine Kapseln benötigst. Möchtest Du beispielsweise 50 Kapseln mit je 0,3g Pilzen befüllen, so brauchst Du 15g.

2. Schnapp Dir die Kaffeemühle (ein kleiner Mixer könnte auch funktionieren) und gib die Pilze hinein.

3. Dreh die Kaffeemühle oder schalte den Mixer ein. Versichere Dich auf jeden Fall, dass die Pilze ausreichend zerkleinert werden, bis ein Pulver entstanden ist!

4. Befülle jedes Loch Deiner Kapselmaschine mit einer Hälfte der Kapseln (die kleinere Hälfte) und lasse keines aus. Die Größe "00" sollte bis zu 0,5g fassen.

5. Platziere die anderen Kapselhälften in der anderen Hälfte Deiner Kapselmaschine oder befolge die Anweisungen der Verpackung.

6. Schütte vorsichtig etwas von dem Pulver auf die untere Seite der Kapselmaschine.

7. Benutze ein kleines Stück einer Karte oder eine Kreditkarte, um das Pulver in die Kapseln zu bewegen.

8. Verwende das mitgelieferte Werkzeug, um das Pulver in den Kapseln immer mit der selben Kraft zu verdichten, aber nicht so kräftig, dass die Kapseln nicht kaputtgehen!

9. Es sollte nun einiges von dem Pulver in den halben Kapseln sein.

10. Entferne mit Deiner Karte restliches Pulver aus den Ecken und Kanten, um es in den verbleibenden Platz der Kapseln zu füllen.

Kapselfüllgerät und Leere Kapseln

11. Füge das verbliebene Pulver hinzu und wiederhole den Prozess des sorgfältigen Hin- und Herschiebens.

12. Drücke es mit der Kapselfüllhilfe wieder tiefer in die Kapseln, sobald die Kapselhälften voll sind.

13. Bewege das Pulver wieder hin und her und wiederhole den Prozess, sobald die Hälften voll erscheinen, aber sei vorsichtig und verschwende kein Pulver.

14. Kratze mit Deiner Karte jegliches übriggebliebene Pulver aus den Seiten der Kapselmaschine und entferne es.

15. Nimm die obere Hälfte der Kapselmaschine (geladen mit der anderen Hälfte der Kapseln) und lege es genau auf die untere Hälfte mit dem Pilzpulver.

16. Bringe sie sorgfältig in Position, damit die oberen und unteren Kapselhälften genau aufeinander liegen. Drücke sie dann mit gleichbleibender Kraft nach unten, wie es in der Anleitung der Kapselmaschine steht.

17. Drehe die Vorrichtung vorsichtig um und halte den Boden mit Deinen Fingern fest.

18. Drehe sie erneut um und drücke vorsichtig auf den Boden, da Du nichts beschädigen willst!

19. Die Kapseln sollten nun sauber und ordentlich herausploppen; sie sind nun bereit für die Lagerung.

20. Um sie frisch zu halten, lagere Deine Kapseln in einem Glas mit einem Trockenmittel, z. B. ein Päckchen Silikagel.

21. Achte darauf, dass das Gefäß gut verschlossen ist und an einem sicheren Ort entfernt von Medikamenten gelagert wird.

Nun sind Deine Zauberpilz-Kapseln fertig zum Probieren! Du kannst nun den Vorteil einer gleichbleibenden genauen Dosierung kosten, damit Du nie zu wenig oder zu viel nimmst. Du kannst Sie auch als Mikrodosierung verwenden, um Dir einen kleinen Kreativitätsschub oder ein bisschen mehr Konzentration zu verschaffen.

Wir würden Dir für die Kapseln die Sorte B+ empfehlen, da sie leicht anzubauen ist und verlässliche Ernten liefert. Sie ist eine der beliebtesten Sorten und produziert mehrere Schübe von Pilzen in bester Qualität!

 

         
  Guest Writer  

Gastautor
Gelegentlich haben wir Gastautoren, die etwas zu unserem Blog hier bei Zamnesia beitragen. Sie verfügen über eine Vielzahl von Hintergründen und Erfahrungen, so dass ihre Kenntnisse von unschätzbarem Wert sind.

 
 
      Über Unsere Autoren  

Verwandte Produkte