Die Top 10 Der Bizarrsten Legal Highs

Veröffentlicht :
Kategorien : Blog

Die Top 10 Der Bizarrsten Legal Highs

Es ist nur natürlich die Grenzen des Verstehens verschieben zu wollen, aber diese Beispiele seltsamer Methoden, die Menschen ausprobieren, um high zu werden, verschieben stattdessen die Grenzen des Unsinns.

Die Menschen haben sich high gemacht seitdem sie auf Erden wandeln. Es scheint nur natürlich, daß auch die Menschen von heute immer noch versuchen, neue und interessante Möglichkeiten zu entdecken, um diese verschiedenen Zustände der Glückseligkeit zu erreichen. In seltenen Fällen funktionieren diese Experimente, bringen aber mehr als oft nur sehr wenig. In einigen Fällen führt es zu vollständiger Absurdität und das hier sind Beispiele für genau das - die zehn lächerlichsten legalen Methoden, die Menschen ausprobieren, um "high" zu werden. Spoiler: Die Tendenz ist "down".

Die 15 besten legalen Kräuter zum verdampfen

10. MAISHAARE RAUCHEN

Damals in den 1970er Jahren, als Luxus weniger verbreitet war und das Rauchen von Tabak als cool galt, sammelten die Farmer oft die Maishaare, um sie zu trocknen und als Tabakersatz zu verwenden. Anscheinend ist es eine Tradition, die in einigen Teilen der Welt bis heute bestehen geblieben ist und nun seltsamerweise als eine mögliche Methode populär wird, um high zu werden. Geht das? Nein. Das einzige was dabei passiert, ist, daß beim Rauchen von Maishaaren die Menge an Sauerstoff gedrosselt wird, die das Gehirn erreicht.

9. i-DOSING

Bei i-Dosing geht es darum durch die Macht von Klängen high zu werden. Diese Sammlungen digitaler "Drogen" verändern angeblich den Geisteszustand, um die Auswirkungen einer bestimmten Droge zu replizieren - ohne die Nebenwirkungen. Alles, was Du tun musst, ist Dir Kopfhörer aufzusetzen, Dich zurückzulehnen und zu entspannen. Es hat solche Berühmtheit erlangt, daß die Drogenbehörden sich an die Eltern gewandt haben, um vor den Gefahren zu warnen. Das Ding ist jedoch, daß gar keine Gefahr besteht, weil es nicht funktioniert. Sicher, es kann Dich entspannt oder erregt fühlen lassen, aber das kann normale Musik auch. Im Grunde greift es den Begriff der "binauralen Beats" Therapie auf und verkauft es dann so, daß Leichtgläubige anbeissen, da behauptet wird, daß es den exakten Rausch verschiedener Drogen replizieren kann. Das Ding ist allerdings, das Klänge unmöglich eine chemische Veränderung verursachen können. Es ist erwähnenswert, daß binaurale Beats sich auf die Wahrnehmung auswirken und häufig in klinischen Studien für die Erforschung der Schlafzyklen verwendet werden, aber sie können nicht verwendet werden, um das Gehirn so signifikant zu beeinflussen.

8. BRAUSEPULVER SNIEFEN

Irgend so eine Leuchte dachte sich, es wäre eine gute Idee Brausepulver zu sniefen, hatte allerdings absolut keine Ahnung von dem menschlichen Metabolismus und nahm an, daß, wenn es auf der Zunge prickelt, es möglicherweise auch im Kopf prickeln könnte. Vergiss es! Wahrscheinlich werden Dir die Augen tränen wie Hulle und Deine Schleimhäute werden es mit Sicherheit auch nicht lustig finden - nasale Schmerzen sind nicht ausgeschlossen. Und wenn Du Pech hast, fängst Du Dir über die angegriffenen Schleimhäute auch noch eine Infektion ein. Dumme Idee.

7. ERDNUSSSCHALEN RAUCHEN ... ODER WAREN ES HÄUTE?

Die Tatsache, daß niemand weiß was was ist, Schale oder Haut, sollte ein deutlicher Hinweis darauf sein, daß dieser vermeintliche Rausch nicht viel mit der Realität zu tun hat. Einige Leute sind überzeugt, daß man die Schalen zerdrücken muss, während andere meinen, daß man in mühsamer Kleinarbeit die dünne Haut abziehen muss, um sie in einen Joint zu drehen. Vertrau uns, würde es funktionieren, dann gäbe es keinen Streit darüber was man machen muss und es würden viel mehr Menschen machen.

6. WODKA TAMPONS

Echt jetzt, das ist kein Scherz. Unternehmungslustige Jugendliche, die sich "komplett abschiessen" wollen, weichen Tampons in Alkohol ein und stecken sie sich in ... naja, eben in eine der unteren Körperöffnungen. Die Theorie dahinter ist, daß, da die Hautmembran in diesen Bereichen dünner ist, der Alkohol direkt in den Blutkreislauf aufgenommen werden. Auch wenn diese dumme Idee funktioniert, ist es niemals eine gute Idee die Leber zu übergehen, wenn es um Alkohol geht. Du wirst nicht high, Du landest mit einer Alkoholvergiftung in der Notaufnahme! Mach es nicht, es könnte tatsächlich Deinen Tod bedeuten!

5. BURT’S BEES

Burt's Bees ist eine Marke natürlicher Kosmetikprodukte, die in einer sehr seltsamen Art und Weise genutzt wird. Ein paar gelangweilte Leute haben herausgefunden, daß, wenn man etwas Burt's Bees Lippenbalsam auf die Augenlider reibt, dies eine seltsame, prickelnde Erfahrung wäre. Wie man überhaupt darauf kommt, können wir uns nicht vorstellen, aber der Hype hat nun Menschen auf der ganzen Welt erfasst, die es mit ähnlichen Produkten versuchen. Dieses Kribbeln wird durch das Pfefferminzöl in dem Lippenbalsam bewirkt. Da ist keine psychoaktive Wirkung - Du wirst nicht high. Du fühlst Dich nur seltsam, weil die Augenlider kribbeln. Es ist nicht anders als Shampoo mit Pfefferminzöl, das die Kopfhaut prickeln lässt.

4. MUSKATNUSS

Ja, Muskatnussöl enthält Spuren von Myristicin, einer psychoaktiven Substanz. Das einzige Problem ist, daß Du verdammt viel davon brauchst und so eine Muskatnuss nicht genug davon hergibt. Soll heißen, die Leute fallen über ihr Gewürzregal her, in der Hoffnung irgendwie breit zu werden, um, jetzt mal ehrlich, schrecklich schmeckende Sachen zu konsumieren, um irgendwie in die Nähe dessen zu kommen, wo sie gerne wären. Leider kann der Konsum großer Mengen Muskatnuss neben einem leichten Rausch auch Übelkeit, Erbrechen, Benommenheit und Kopfschmerzen bewirken, was für Tage andauern kann. Das ist es wirklich nicht wert! Fazit: Rauchst Du Muskatnuss, bist Du eine dumme Nuss!

3. EINEN TWIX RAUCHEN

Ganz ehrlich? Als wir davon hörten, hat es uns kalt erwischt, ja, wir haben auf dem Boden gelegen. Das ist kein Slang für eine neue Droge, man raucht buchstäblich einen Twix Schokoriegel. Ganz offensichtlich beißt man hierfür einen Riegel von beiden Seiten an, nimmt dann ein Ende in den Mund und steckt das andere an. Offensichtlich lässt sich das Teil nicht anstecken, egal wie hart man am anderen Ende zieht. Das Ergebnis ist der Geruch von verbrannter Schokolade und kokelndem Keks - lecker! Von Rausch kann hier keine Rede sein, die ganze Sache ist purer Unfug.

2. VOLL BANANE

Du willst high werden!? Alles was Du brauchst sind Bananen! Nimm einfach 7kg Bananen, schab die Innenseite ihrer Haut ab, koch das Zeug auf und pack es dann in den Ofen, bis es so trocken sind, daß Du es zu einem feinen schwarzen Pulver zerreiben kannst! Rauch vier Zigaretten damit und Du wirst Dich auf dem Weg zu einer neuen Art von Glückseligkeit befinden - die Glückseligkeit zu wissen, daß Du einem Gerücht aufgesessen bist; denn es passiert gar nichts. Es war eine Falschmeldung aus den 60er Jahren, die die übereifrige Hysterie hervorheben sollte, die die Drogenkultur geschaffen hatte, aber es scheint, daß die Leute an diesem Glauben festhalten und so hält sich dieser Mythos bis heute. Ist natürlich Blödsinn.

1. SHIT - IM WAHRSTEN SINNE

Also das ist wohl das die ekligste und wirklich verrückteste Idee high zu werden, von der wir je gehört haben und wir können uns nicht vorstellen, warum jemand so etwas machen sollte. Es geht um menschliche Ausscheidungen, also wenn Du zimperlich bist, lies nicht weiter, denn Du weißt worauf es hinausläuft. Du hast eine morbide Ader? OK, aber wir haben Dich gewarnt. Es sind vergorene menschliche Ausscheidungen. Der Konsum begann offenbar in den 90er Jahren in Afrika, aber das hat sich als eine Falschmeldung erwiesen. Das wird die Menschen aber nicht davon abhalten ihre eigene Scheiße und Pisse zu vergären, um sich an den Dämpfen zu berauschen. Also wenn Du so weit bist, dann bist Du echt in der Gosse angekommen!

Wie Du sehen kannst treiben einige Leute in ihrem Versuch high zu werden oft absurde und manchmal widerliche Dinge. Alles oben erwähnte ist eine reine Zeitverschwendung und falls jemand sagt so etwas würde voll abgehen - einfach ignorieren. Wenn Du wirklich high werden willst, dann gibt es wirklich wesentlich bessere Alternativen!

Legal Highs