Die Besten Sorten Für Den Anbau Im Italienischen Freiland 2017

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogCannabisHanfanbauTop
Zuletzt bearbeitet :

Beste Cannabis Samen Italien


Egal, ob Du im Norden in Mailand einen kleinen Cannabisgarten auf dem Balkon hast oder eine Oase im ländlichen Sizilien. Wir haben 5 fantastische Grassorten für den Hobbyanbauer im italienischem Freiland, die Du für Deinen Anbau 2017 in Betracht ziehen solltest.

KANN CANNABIS IN ITALIEN DRAUSSEN ANGEBAUT WERDEN?

Die kurze Antwort lautet: Ja, absolut. Darüber hinaus hat Italien wahrscheinlich in ganz Europa das geeignetste Klima für den Anbau von Cannabis im Freien.

Es ist kein Geheimnis, dass die italienische Küche zu den besten in Europa, wenn nicht sogar der ganzen Welt gehört. Außerhalb Italiens weniger bekannt ist die Tatsache, dass einige der feinsten Graspflanzen Europas in Süditalien hochgezogen werden.

Der Anbau von Ganja im Norden Italiens ist auch möglich, vorausgesetzt der Anbauer hat das richtige Timing und wählt eine geeignete Sorte aus. Mit den richtigen Genen und etwas Glück mit dem Wetter können noch vor den heftigen Schneefällen im Winter beeindruckende kristallene Ernten eingefahren werden.

Außerdem ist die Cannabislegalisierungsbewegung in Italien besonders stark und Cannabis hat den Wandel hin zur Akzeptanz durch die Mehrheitsgesellschaft so gut wie vollzogen.

Italien ist ähnlich wie Kolumbien sowohl geographisch, als auch demographisch bestens für einen florierenden legalen Cannabisanbau im 21. Jahrhundert gerüstet.

NORD- ODER SÜDITALIEN

Beim Anbau im norditalienischen Freiland wird es ab Florenz zu einer größeren Herausforderung, jedoch nicht unmöglich.

Nördliche Anbauer in der Gegend der nördlichsten Städte wie Turin, Mailand und Trient sind in der Auswahlmöglichkeit ihrer Sorten limitierter und haben mit widrigen Wetterbedingungen zu kämpfen.

Ein ganzjähriger Anbau ist in Norditalien praktisch unmöglich und die Anbausaison ist auf die Sommermonate beschränkt, aber selbst dann ist Regen sehr wahrscheinlich.

Das Anpflanzen in Töpfen statt direkt in den Erdboden ist für jeden Anbauer eine gute Versicherungspolice, da die Pflanzen bei einem Gewitter jederzeit in einen Unterstand gestellt werden können.

Der Süden des Landes muss in Osten und Westen unterteilt werden. Südlich von Florenz, entlang der Mittelmeerküste bis zu den Inseln ist Weedland.

Die klimatischen Bedingungen sind von Frühling bis Herbst ideal für eine große Palette an Cannabissorten und mit einem Treibhaus ist es möglich, auch die Sommerregenfälle und kalten Wintermonate zu überstehen.

Das Klima weiter im Landesinneren und entlang der Adriaküste von Venedig im Norden bis Bari ganz im Süden ist allerdings eher subtropisch als mediterran, immer noch warm und sonnig, aber feuchter. Die Wahrscheinlichkeit von Schnee oder Hagel ist dort sehr gering und aufgrund der wärmeren Luft ist die häufigste Form von Niederschlägen Regen.

Italien Cannabis Tasche

DIE AUSWAHL DER SORTE

Die Auswahl einer geeigneten Sorte ist für den Anbau im Freien in Italien die Entscheidung, die zum Erfolg oder Scheitern führt. Sicher, die Sommer sind südlich von Rom entlang der Mittelmeerküste fantastisch und die Umgebung ist ideal für die meisten Cannabissorten von Kush bis hin zu Haze.

In den nörlicheren Regionen in der Nähe der Alpen muss man allerdings kurz blühende und robuste Hybride wählen und entlang der Adriaküste ist Schimmelbeständigkeit ein wichtiges Merkmal, um Dein Gras bis zum Erntedankfest durchzubringen. Hier ist unsere Auswahl von 5 klimaspezifischen Cannabissorten für italienische Ganja-Farmer.

1) BIG BANG AUTOFLOWERING VON GREENHOUSE SEEDS

Für Anbauer nördlich der imaginären Ost-West-Linie von Genua bis Triest ist eine schnelle Sommer-Cannabispflanze die einzige Option für den Anbau im Freien.

Die Big Bang Auto ist die ideale Wahl, da sie sehr schnell geerntet werden kann und die kompakte Pflanze nur wenig Pflege benötigt. Sie benötigt nach der Keimung insgesamt nur 8 Wochen bis zu Ernte und dabei lediglich 9 Stunden Sonnenlicht, idealerweise aber 12-18 Stunden.

Big Bang Auto ist robust und widersteht kalten klimatischen Bedingungen. Bei gewissenhafter Pflege kann Big Bang Auto im Sommer draußen angebaut werden. Außerdem können beeindruckende Erträge eingefahren werden und der Stoff ist hochgradig skunkiges Gras, das nicht enttäuschen wird. Südliche Anbauer könnten bei dieser Sorte sogar einen Anbauzyklus früh im Frühling einschieben oder bei einem guten Sommer sogar zwei.

Big Bang Greenhouse Seeds

 

2) CREAM CARAMEL F1 FAST VERSION VON SWEET SEEDS

Anbauer im Norden und der Mitte Italiens, vor allem in den großen Städten von Mailand bis Rom, die es eilig haben, hochwertiges Marihuana zu ernten, sollten die Cream Caramel F1 Fast Version in Betracht ziehen.

Die schnelle Version der großen Indica-Legende Cream Caramel wird ebenso große Erträge an schmackhaftem, dichten Gras mit einem THC-Gehalt von bis zu 20% liefern. Mit einer Blütezeit von nur 7 Wochen gehört sie zu den schnellsten photoperiodischen Sorten überhaupt.

Für Anbauer in südlichen Regionen ist diese Sorte interessant, da bei perfektem Timing in der Sommer/Herbst-Saison zwei Ernten möglich sind, wenn der Winter nicht zu früh kommt.

Cream Caramel F1

 

3) BLUE KUSH VON DINAFEM

Kush-Fans im Süden, die zum Einen eine wirkungsstarke Kush und zum Anderen ein süßes, fruchtiges Aroma erhalten möchten, sollten jetzt genau aufpassen. Manche Sorten kommen mit den hohen Temperaturen und trockenen Bedingungen im Sommer nicht zurecht, also gehe kein Risiko ein und entscheide Dich für eine kräftige Kush-Kreuzung.

Studiere die Wettervorhersagen und Klimadaten für Deine Region und finde heraus, wann die Sonnenstunden von Natur aus 12 Stunden pro Tag betragen und sorge dafür, dass Du genau dann eine Blue Kush am Start hast, die bereit für die Blüte ist.

Der köstliche und wirkungsstarke Hybrid von O.G. Kush und Blueberry ist eine erstklassige Sorte, die sich im Norden Europas traumhaft gut anbauen lässt. 60 Tage oder weniger trockenes Sommerwetter und sie ist soweit.

Blue Kush Dinafem

 

4) SUPER LEMON HAZE VON GREENHOUSE SEEDS

Den südlichen Sativa-Schlemmern empfehlen wir exklusiv die Super Lemon Haze. Dies ist die vielleicht beste Haze-Sorte auf dem Markt. Bedauerlicherweise eignet sie sich aufgrund der langen Blütephase von typischerweise mehr als 10 Wochen nicht für den Anbau im Norden.

Dies ist eine exzellente Option für Anbauer entlang der Adriaküste, da Super Lemon Haze in einem subtropischem Klima gut gedeiht. In der Tat kann diese Haze-Sorte an beiden Küsten extrem produktiv sein und benötigt Training, um nicht zu viel Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Super Lemon Haze wächst mit bis zu 3m wirklich himmelhoch und wartet mit einen Ertrag von bis zu 1kg von vor Harz tropfendem Weed pro Pflanze auf. Erstklassiges, erhebendes Premium-Gras für den Kopf mit Zitronengeschmack in großen Mengen.

Super Lemon Haze

 

5) WHITE WIDOW VON ROYAL QUEEN SEEDS

Zu guter Letzt dürfen wir den italienischen Außenanbauern von Cannabis die legendäre White Widow von Royal Queen Seeds präsentieren. Diese außer Gefecht setzende Marihuanasorte frustriert Anbauanfänger oftmals mit dem Ertrag im Innenbereich, wenn man ihn mit dem von moderneren Sorten vergleicht.

Wenn man White Widow im Sommer entlang der Mittelmeerküste anbaut, kann sie 2m Höhe erreichen und mit Trichomen überzogenes Gras entwickeln, das an kristallene Eicheln erinnert.

Beim Anbau im Erdboden unter freiem Himmel sind die Erträge beeindruckend und versöhnen definitiv die Anbauanfänger. Die 10-wöchige Blütephase sollte idealerweise Mitte September zu einer üppigen Ernte von prächtigem Gras führen.

White Widow RQS Italy

 

DIE BESTE ZEIT ZUM KEIMEN DER SAMEN

Im Süden Italiens, unterhalb Roms, können Anbauer im Freien im frühen Lenz ab April starten. Dann ist entlang der Mittelmeerküste die beste Zeit für die Keimung und an der Adria vielleicht einen Monat später.

Um den Cannabispflanzen die besten Überlebenschancen zu bieten, sollte man nördlich von Florenz am besten warten, bis der Sommer unterwegs ist. Falls das Wetter noch wechselhaft ist, sollte man am besten bis zum Juni oder auch Juli warten.

Natürlich ist es am besten, die Samen im Innenbereich zum Keimen zu bringen und wenn möglich drinnen zu behalten, bis sie das Keimlingsstadium sicher überstanden haben. Zwei Wochen unter einem normalen CFL-System oder auf einer sonnigen Fensterbank werden ausreichen.

TEMPERATUREN

Die Sommertemperaturen in ganz Italien liegen normalerweise im Optimalbereich für den Anbau von Cannabis. Allerdings können Spitzenwerte von über 30°C während den Sommermonaten Juli und August in den südlichen Küstenregionen problematisch sein. Um die Pflanzen vor Hitzestress zu bewahren, sollte man für Schatten sorgen und häufiger gießen.

Kühle Temperaturen in der Nacht sind eine weitere Bedrohung für Anbauer im italienischen Freiland. Im Norden können die Temperaturen selbst während des Sommers von 28°C tagsüber auf 15°C oder niedriger in der Nacht abfallen. Selbstblüher und Hybride kommen mit diesen Schwankungen normalerweise besser zurecht.

Wenn die Temperaturen nachts unter 10°C fallen, kann es sowohl im Süden, als auch im Norden vorkommen, dass Du wechseln musst zwischen die Pflanzen zum Schutz nach drinnen bringen, während der Regenfälle im Frühling mit Folien abdecken oder in ein Treibhaus bringen und bei der Hitzewelle im Sommer Schirme zum Schattenspenden aufbauen.

SCHIMMEL

Schimmel oder Blütenfäule ist der Fluch eines jeden Cannabisanbauers. Anbauer im Freien müssen vor dem Aussäen eines Samens einen Zeitplan aushecken und sich nach der Keimung daran halten.

Möchte man den Schlamassel mit Schimmel vermeiden, ist der erste Schritt die Auswahl der richtigen Samen und ihr Anbau zum richtigen Zeitpunkt.

Es ist außerdem eine große Hilfe, wenn man Glück mit dem Wetter hat, vor allem um die Erntezeit herum, wenn die Colas richtig fett sind. Eine hohe Luftfeuchtigkeit und niedrige Temperaturen begünstigen Pilze.

Baue also an, wenn die Umweltbedingungen am besten für die Sorten sind, die sich am besten für die klimatischen Besonderheiten Deiner Klimazone eignen.

Wenn das Timing nicht stimmt, Du die falsche Sorte ausgewählt oder einfach Pech mit dem Wetter hast, kann Schimmel ein sehr großes Problem sein. Die klügsten Anbauer tun alles, um das Auftreten von Schimmel im Cannabisgarten zu vermeiden.

Dünge die Pflanzen mit flüssiger Kieselerde zur Festigung der Zellwände, versetze das Anbaumedium mit nützlichen Pilzen, damit die bösartigen Pilze Konkurrenz haben, falls sie auftauchen und drücke die Daumen für warmes, trockenes Wetter während der Zeit Deines Cannabisanbaus im Freien.

 

         
  Top Shelf Grower  

Geschrieben von: Top Shelf Grower
Der ursprünglich aus Dublin in Irland stammende Veteran der Cannabiszucht amüsiert sich zur Zeit in Südspanien. Er widmet sich zu 100% den Top-Shelf Berichterstattungen, bis er entweder gefangen oder getötet wird.

 
 
      Über Unsere Autoren  

Verwandte Produkte