Das Chillum: Alles, Das Du Wissen Musst

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogCannabis

Das Chillum: Alles, Das Du Wissen Musst

Die Verwendung eines Chillums ist eine der weniger bekannten Möglichkeiten, um Marihuana zu rauchen, aber ihre Popularität lebt wieder auf, daher scheint es nur richtig, daß wir erneut einen Blick

Du bist auf der Suche nach einem Weg, um Deinem Raucherlebnis einen klassischen Touch zu verleihen? Ein Chillum kann die Option der Wahl sein. Diese traditionelle Pfeife gilt vor vor allem bei Rauchern der älteren Generation nach wie vor als eine der besten Möglichkeiten, um Marihuana zu genießen - eben bei jenen, die sich an die glorreichen Tage erinnern, die das Chillum einmal genoss.

WAS IST EIN CHILLUM: EIN WENIG GESCHICHTE

Das Chillum ist eine gerade, konisch geforme Pfeife, deren Herkunft unbekannt ist und die traditionell für das Rauchen von Cannabis und Opium verwendet wird. Obwohl niemand ganz sicher sagen kann, wer sie zum ersten Mal verwendete, datiert sich die früheste Verwendung auf das 18. Jahrhundert, als sie von den heiligen Männer Indiens (Sadhus) und Hindu Mönchen aus der Himalaya-Region verwendet wurden. Tatsächlich stammt der beliebte Ausspruch "Boom Shankar" von der Verwendung eines Chillums, ausgesprochen von einem heiligen Mann, wenn er das Chillum an die Stirn hebt, um Shiva und die anderen Götter einzuladen, zu kommen und die Freude des tollen Haschischs mit ihm zu genießen.

WARUM WAREN/SIND CHILLUMS POPULÄR

Das Chillum wurde damals in den 60er Jahren unter westlichen Hanffreunden beliebt. Dies lag vor allem an seiner spirituellen Bedeutung, ebenso wie an der traditionellen Verwendung des Chillums, wobei es in einem Kreis von Nutzern herumgereicht wird. Für die Hippies der 60er Jahre trug dies beim Rauchen dazu bei ein Gefühl des Einsseins und der Zusammengehörigkeit zu entwickeln, was es zu einem wesentlichen Utensil unter Freunden machte. Daher sind solche Chillums bei den Rauchern jener Generation immer noch sehr beliebt, auch wenn es bei den jüngeren Leuten eher eine Randerscheinung geworden ist - dank der Übersättigung des Marktes mit verfügbarem Raucherzubehör. Dies ändert sich aber langsam und das Chillum genießt noch einmal ein Wiederaufleben in der Popularität.

DIE WIRKUNG DER VERWENDUNG EINES CHILLUMS

Ein weiterer Grund, warum das Chillum ein so beliebtes Gerät ist, ist seine Wirkung. Obwohl sehr einfach aufgebaut (insbesondere im Vergleich zu moderneren Pfeifen und Bongs usw.), schafft die Verwendung eines Chillum eine ganz einzigartige Erfahrung. Seine Form und Größe ermöglichen eine rasche Abkühlung des Rauches, sowie die Möglichkeit, daß es eine große Menge an Rauch produziert. Dies führt zu einer extrem weichen Erfahrung und einem viel stärker einsetzenden Rausch, als wenn eine herkömmliche Pfeife verwendet würde. Zudem, je größer das Chillum ist, desto größer ist seine Wirkung auf den Rauch.

VERWENDUNG EINES CHILLUMS

Als Faustregel gilt, Du wirst etwa 0,5-1,5g Hasch und genug Tabak für eine normale Zigarette benötigen. Du kannst auch Marihuana nehmen, aber traditionell wird Hasch verwendet.

Du musst den Tabak und das Hasch zerbröseln, dann vermischen und schließlich die fertige Mischung in den Kopf des Chillums geben. Vergiss nicht vorher ein Messingsieb oder Stein hineinzulegen!

Um das Chillum zu rauchen, steck Deine Mischung an und nimm erst ein paar kurze Züge, gefolgt von einem tiefen Zug.

Stelle sicher, daß Du Dein Chillum nach jedem Kopf richtig sauber machst. Dadurch wird sichergestellt, daß die klebrigen Inhaltstoffe des Rauches sich nicht ansammeln, was gewährleistet, daß das Aroma zukünftiger Mischungen frisch und unverfälscht ist. Tipp: Die meisten Chillums haben eine 4mm Bohrung (miss lieber nach!) - allein mit Pfeifenreinigern bekommst Du Dein Chillum nicht zu 100% gereinigt, aber ein extra langer 4mm HSS Bohrer wirkt Wunder!

CHILLUM-ARTEN

Obwohl das grundlegende Design eines Chillums im Laufe der Geschichte dasselbe geblieben ist, haben sich die verwendeten Materialien langsam verändert und weiterentwickelt und bieten leichte Variationen in der Erfahrung als Ganzes. Zum Beispiel kühlt ein Chillum aus Glas den Rauch viel effizienter und ist leichter zu reinigen als das Gegenstück aus Holz. Ein Holzchillum kann allerdings viel kunstvoller gearbeitet und traditioneller im Gefühl sein. Typischerweise sind Chillums in Glas, Holz, Speckstein oder Ton erhältlich.