5 atemberaubende Fakten über Zauberpilze

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogZauberpilze

5 atemberaubende Fakten über Zauberpilze

Wirft man einen genaueren Blick auf Zauberpilze, so halten sie eine Fülle von Geheimnissen parat, die nur darauf warten entdeckt zu werden.

Wer sich zurücklehnen und in der Tiefe seines Geistes verloren gehen möchte, für den könnte ein Trip auf Zauberpilzen die ultimative Antwort sein. Allerdings gehen die Fähigkeiten dieser bewusstseinsverändernden Pilze weit über den einfachen Freizeitgebrauch hinaus! Sie sind ein leistungsfähiges Hilfsmittel, das in vielfältiger Weise genutzt werden kann. Daher hier 5 atemberaubende Fakten, die Du über Zauberpilze vielleicht noch nicht wusstest.

1. Zauberpilze hyper-verknüpfen das Gehirn

Hast Du Dich jemals gewundert, warum Zauberpilze Dich fühlen lassen, als würdest Du auf einer anderen Ebene funktionieren? Weil es so ist. In einer Studie mit fMRI Bildgebung wurde festgestellt, daß Bereiche des Gehirns miteinander kommunizieren, die dies normalerweise nicht tun würden, wenn sie nicht unter dem Enfluss von Psilocybin wären, der wichtigsten psychoaktiven Verbindung in Zauberpilzen, wobei Langstreckenverbindungen hergestellt werden, die sich selbst miteinander synchronisieren. Es erstellt ein temporär hyper-verknüpftes Gehirn, was ihm ermöglicht auf einem noch nie zuvor gesehenen Niveau zu funktionieren.

2. Psilocybin kann Wachstum von Gehrinzellen fördern

Es bringt das Gehirn sogar noch weiter, denn es gibt Hinweise darauf, daß es, wenn es häufig Psilocybin ausgesetzt ist, dies zur Neurogenese führen könnte - dem Wachstum neuer Hirnzellen - vor allem im Hippocampus. Das bedeutet, daß es für Zauberpilze echte und nützliche Verwendungen beim Lernen und Gedächtnistraining geben könnte.

3. Zauberpilze bewirken eine bleibende Veränderung der Persönlichkeit

Damit meinen wir nicht unbedingt, daß eine sofortige und drastische Veränderung des Charakters auftritt - es ist unwahrscheinlich, daß Pilze eine Person vollständig verändern. Sie haben allerdings tatsächlich die Fähigkeit uns die guten und schlechten Dinge in uns selbst zu zeigen, was uns ermöglicht unseren Geist und Verstand zu erforschen, wobei wir uns damit auseinandersetzen wer wir sind. Das Ergebnis ist, daß die Menschen Zauberpilze oft als eine sehr tiefe und spirituelle Erfahrung empfinden - als eine der mächtigsten ihres Lebens. Mit diesen Wahrheiten können die Menschen viel ehrlicher mit sich selbst umgehen und werden damit zu insgesamt ausgewogeneren Menschen.

Die Forschung bestätigt dies, wobei in einer Persönlichkeitstestanalyse der Teilnehmer vor und nach der Einnahme von Psilocybin festgestellt wurde, daß sie nach der Einnahme für eine lange Zeit nach ihrem Trip in der Regel ruhiger, glücklicher, freundlicher und aufgeschlossener waren. Ein Wissenschaftler, der als Testperson teilnahm, beschrieb Psilocybin als "Entzündungshemmer für das Ego" und so ganz daneben liegt er damit gar nicht!

4. Von Zauberpilzen hat sich gezeigt, daß sie Depressionen bekämpfen

Wissenschaftler vermuten schon lange, daß Zauberpilze die Art und Weise wie das Gehirn mit negativen Gedanken umgeht verändern, was sicherstellt, daß sie uns nicht mit einer lähmenden Strenge beeinflussen. Dies wird tatsächlich von einer Studie gestützt, die ergab, daß die Amygdala, ein Teil des Gehirns, der mit der Verarbeitung negativer Emotionen verbunden ist, eine verringerte Aktivität aufwies, wenn die Probanten sich auf einem Pilztrip befanden.

Darüber hinaus hat eine Erfahrung mit Zauberpilzen ein hohes Maß an Spiritualität, was die potenziellen Nutzen noch weiter erhöht. Diese anhaltende Tiefe der Erfahrung kann helfen uns mit dem Leben in einer Weise zu verbinden, die über die einfache Aktion und Reaktion der kalten, harten Wissenschaft hinausgeht. Obwohl eine Depression sich sehr körperlich und behandelbar im Gehirn manifestiert, ist sie oft das Symptom einer zugrunde liegenden Ursache, wie etwa Mutlosigkeit und Abtrennung vom Leben - Pilze können das Potenzial haben genau dieses Problem anzugehen.

5. Zauberpilze begleiten uns seit Anbeginn der Menschheit

Zauberpilze haben die Menschheit seit ihrer Erscheinung geprägt. Sie sind ein integraler Bestandteil vieler Kulturen auf der ganzen Welt und wurden für ihre Spiritualität, Frieden und Visionen verehrt. Ohne Zweifel wäre die Menschheit ohne Zauberpilze heute eine andere. Erst in den letzten 100 Jahren oder so wurde ihre Verwendung unterdrückt - eine Tragödie unserer Zeit, die uns das Potenzial und die Freiheit nimmt, als ein Volk zu wachsen.

Das soll nicht etwa heissen, daß der Einfluss der Zauberpilze komplett eliminiert wurde. Psychedelika als Ganzes inspirieren und innovieren weiterhin die Schöpfung. Man muss sich nur die Beziehung zwischen LSD und Steve Jobs ansehen, sowie Psychedelika und die Visionäre, die die Welt der Kunst und Technik beständig zum Besseren hin verändern.

Zauberpilze und die psychedelische Erfahrung als Ganzes sind in der menschlichen Natur tief verwurzelt. Unsere Beziehung zu ihnen ist noch nicht abgeschlossen und das Wissen, das sie in uns freilegen, wird auch für kommende Jahrtausende weiterhin als eine Quelle der Inspiration dienen.